Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Bares für Rares im ZDF.

 
...
 
Avatar
 

...

 ·  #1
Interessante Schmuckeinschätzungen und Bewertungen von Frau Dr. Rezepa-Zabel.
Moderator
Avatar
Beiträge: 2881
Dabei seit: 06 / 2010
 ·  #2
...
 
Avatar
 

...

 ·  #3
Grüss Dich,

schau halt mal in eine Sendung rein und urteile selbst.
PostRank 7 / 11
Avatar
Beiträge: 242
Dabei seit: 12 / 2011
 ·  #4
Ich sehe Bares für Rares sehr gerne, aber:

Die Sendung ist eine Sendung bei der Privatleute ihre Dachbodenfunde erst schätzen und dann bei ausgewählten Händlern verkaufen können. Schmuck nimmt hier nur einen sehr kleinen Teil ein (etwa 2-4 Schmuckstücke pro 60min Sendung). Hinzu kommt, dass bestimmt die Hälfte der Schmuckstücke nur "Materialwert"-Schmuckstücke sind. Häufig dann immerhin mit einem etwas größeren P1 Diamanten, aber wohl für Insider alles nicht interessant.

Zusammenfassend kann man sagen: Aus Schmucksicht kommen zwar ab und zu hübsche Schätze (insbesondere eben auch mal wirklich alter Schmuck), wer sich aber nur für Schmuck und nicht für "Rares, Kurioses und Antikes" aller Art interessiert wird mit der Sendung m.M.n. kaum Freude haben.

Vielleicht sollte man auch noch erwähnen (manche stören sich an soetwas ja): Die Sendungsaufmachung ist ein fake. Man kommt nicht etwa, wie angedeutet, unangemeldet zu den Experten, sondern man schickt vorher eine eMail mit seinem "Schatz" an die Produktionsfirma und wird dann ggf. für Weiteres eingeladen. Die "langen Schlangen", die sich vor den Experten bilden, sind Statisten.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20060
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #5
was mich stört: oft wird nur der Vorgang des Wiegens gezeigt, aber nicht das Gewicht gezeigt oder genannt
zudem weiß man (bzgl. Goldpreis) nicht, wann eigentlich die Sendungen aufgenommen wurden, (ich meine jetzt die täglichen Wiederholungen)
hab nach Hinweisen meiner Eltern ein paar mal die Schmuck betreffenden Passagen im Netz geschaut

was an den Einschätzungen interessant sein soll, weiß ich allerdings nicht, obwohl ich nun schon einige gesehn habe

das mit den Statisten ist allerdings interessant
weiß gar nicht, warum das gemacht wird

und des weiteren finde ich interessant, daß einige Broschen doch für mich unerwartet gut bezahlt wurden (der eine der Jury hat wohl eine Abnehmerin für hochwertige Broschen)
...
 
Avatar
 

...

 ·  #6
Ein bißchem antikes, Trödel, kurioses, Schmuck und unnützes um 18.35 h ZDF Neo.
...
 
Avatar
 

...

 ·  #7
Wenn man das angebotene Gerümpel und Händler Walter Lehnertz rausnimmt eine ansprechende Sendung am Nachmittag und Abend auf ZDF Neo.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20060
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #8
also sollte nur noch Schmuck und Gerät gezeigt werden?
kann jetzt den Begriff *Gerümpel* im Zusammenhang mit der Sendung nicht einordnen
was meinst du damit?
ok, Meißner Porzellan vielleicht nicht.
anderes Porzellan, was nicht aus Meißen ist?
Keramik?
Gemälde? Gemälde je nach Maler?
wo hört Edles auf und fängt *Gerümpel* an?
Moderator
Avatar
Beiträge: 25978
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #9
Zitat geschrieben von Hannes
...

Vielleicht sollte man auch noch erwähnen (manche stören sich an soetwas ja): Die Sendungsaufmachung ist ein fake. Man kommt nicht etwa, wie angedeutet, unangemeldet zu den Experten, sondern man schickt vorher eine eMail mit seinem "Schatz" an die Produktionsfirma und wird dann ggf. für Weiteres eingeladen. Die "langen Schlangen", die sich vor den Experten bilden, sind Statisten.


Das weis ich nicht - kann inzwischen sein, aber bei der Vorläufersendung "echt antik" waren die Anbieterschlangen echt, die Experten nicht vorbereitet und der Herr Meier als Zerberus fand banale Dachbodenfunde "Zuschauerwürdiger" als zwischendurch auch extrem seltene Stücke wie zum Beispiel auch ein echtes Faberge Armband.

Für Experten eher demotivierend.

Ich weis es, ich war dabei.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20060
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #10
ich sag mal ganz wertfrei:
das ist durchorganisiert und nahezu nichts dem Zufall unterworfen
hier das bewerbungsformular für die Sendunghttp://casting.netmarket.de/BaresfuerRares2
es wird also schon vor der Aufzeichnung selektiert
und während der Aufzeichnung haben die Experten ausreichend Zeit, sich im Netz zu belesen (und auswendigzulernen ;-) )

nur die Ankäufer scheinen oft mit den Sachen überrascht zu werden und oft eh nach Bauchgefühl und Erfahrung anzukaufen ohne die genauen Details zu wissen (zu wollen)
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 8090
Dabei seit: 08 / 2006
 ·  #11
Ich frage mich ohnehin, warun die manche Sachen überhaupt kaufen. Drehbuch? Auf dem Flohmarkt herrscht jedoch die Wirklichkeit und da werden die Sachverständigen durch ebensolche Kunden ersetzt. Und die kaufen bei weitem nicht jeden Gegenstand! Diese Sendung ist billig zu produzieren und die Idee ist noch nicht völlig abgegriffen. Jeder träumt von seinem Superfund und dem kommenden Raibach.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20060
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #12
Zitat geschrieben von Michael Ronet
Interessante Schmuckeinschätzungen und Bewertungen von Frau Dr. Rezepa-Zabel.


ja, die geschätzte Frau Dr. erzählt aber leider auch ab und an sehr diskussionswürdige Sachen
freundlich ausgedrückt

wann haben die denn die Folgen gedreht, die in den letzten Tagen gesendet wurden?
angeblich ja Erstausstrahlungen und eben keine wiederholungen, wenn ich mich nicht vergooglt habe
die reden da von Goldpreisen, die einem als Goldankäufer nur staunen lassen
heute z.B. wurde ein 08/15-Armband von 35,2g 585 als nach Goldwert 811,- betitelt und ohne Bieter(schein)gefecht dann auch bezahlt
das entspricht einem Feingoldpreis von 41,67 im Ankauf für das olle Ding.
das ist doch Käse
ich habe heute eine Feingoldunzenmünze zum (zur zeit üblichen) Preis von 36,36/g VERkauft
jetzt fehlt mir echt, daß Altgoldverkaufskunden mit den überhöhten ZDF-Preisen argumentieren. ich wurde schon mehrfach auf die Sendung angesprochen, aber bisher noch nicht mit so konkreten Preisen

dazu noch bei der begutachtung des unmodernen 35 Jahre alten Bandes kein Wort über möglichen verschleiß, aber salbungsvolle Worte darüber, daß man an der Dichte des Bandes merken kann, daß es (undabhängig vom fälschbaren Stempel) natürlich Gold ist
das Ding war ein langweiliges backsteinmuster, das hohl ist!
also gerne die Stifte durchgewetzt sind und man eh kein materialgefühl bzgl. Dichte haben kann und eine massive Fälschung ja sogar schwerer ist, was bei solchen Fälschungen natürlich ausgenutzt wird

dazu ist ja die Mode für derlei Bänder vorbei, sodaß (nicht nur) ich da nur den Schmelzwert ansetzen kann, der schon vor Abzug der Scheidekosten und meiner Marge nicht mehr als unter 35,-/g Feingoldpreis(per heute) sein kann
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13230
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #13
Nicht erst heute gedreht, mittlerweile fällt das EM gegenüber Mitte des Jahres, wenn auch vermutlich nicht so extrem. Und meine nächste FG Unze kauf ich auch bei dir, das ist gefühlte 20 Euro unter Sparkasse.
Wenn deine Altgoldkunden meckern, sag ihnen halt, sie sollen dann eben nach Köln, oder wo auch immer, hinfahren.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20060
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #14
die 41 fein passen aber nur zu wenigen tagen beim Höchststand dieses jahres und auch nur dann, wenn man den Verkaufspreis zugrundelegt bei der Berechnung, was bei Altschmuck, der im Zweifel doch recycelt wird, keinen Sinn macht
wie auch immer: das mag schon sein, daß deine Sparkasse teurer ist. meines Wissens berechnen die zusätzlich zum marktüblichen Preis eine handlings/Versand/wieauchimmer-Pauschale
bei mir käme dann aber 10,- versicherter versand dazu
bleibt nicht mehr viel Sparpotenzial
und ich habe auch gar keinen Bock drauf, weil das ein Buchführungstheater ist, wenn in einer Rechnung/Geldeingang der steuerfreie barren ist und zusätzlich das mehrwertsteuerpflichtige Porto
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 8090
Dabei seit: 08 / 2006
 ·  #15
Ich kaufe auch Feingold beim gewerblichen Ankäufer. Die haben sehr oft ausgepackte und verkratzte Barren und Ähnliches. Den Preis ermitteln wir wie folgt: Normaler Abgabe Kurs minus Ankauf Unicore:2. Das Ergebnis wird vom normalen Kurs abgezogen und dann freuen wir uns beide.
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0