Schmuck-Themen allgemein
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Urlaubsbeschäftigung - oder so

 
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 27810
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #16
die kerben für die kleinen Steine? ja klar, aber nicht relevant für die haltbarkeit
Silberfrau
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 18820
Dabei seit: 07 / 2011

Silberfrau

 ·  #17
Beruhigend, wenn ein Mensch aus der Praxis, der sonst überall ein Haar in der Suppe findet, hier abwiegeln kann.
Hab mal bei meinem klassischen Hanau-Teil geschaut, da hatte alles seine eigenen Krappen, und der Mittelstein noch eine extra verbindende Steinauflage direkt unterm Stein. Aber halt auch langweilige Hanauer Spießigkeit. Hier finde ich schön, dass die äußeren Krappen so eine art Stern bilden.
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20107
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #18
Die Körner, die von den Innenkrappen runtergestochen werden, hab ich durchaus kürzlich schon mal an so nem Ring entdecken dürfen, an dem ich ne neue Außenkrappe ranreparieren durfte. Hält erstaunlich gut. Aber etwas instabiler werden die Innenkrappen dadurch schon, hab ich festgestellt.

Ja, Tilo, viel Arbeit für Silber, aber Silber ist mir halt als Übungs/Testmaterial doch lieber als Gold. Und sooo riesig hoch sind die Krappen eigentlich nicht. Oder meintest du, ich hätte den Innenstein allgemein etwas tiefer setzen können? Das vielleicht, ja.

Marion, ja, ich mag meinen Beruf (auch wenn ich ihn heute nicht mehr so mochte nach meinem Besuch in Koblenz, um meine Restauratorenbewertungsunterlagen einzusehen und mich mit 2 meiner Prüfer rumzustreiten). Aber ich mag auch zwischendurch mal was einfach so machen, trial and error. Und wenn ich mir dann solche Tutorials angucke, dann kommt halt doch mal zwischendurch die Inspiration ums Eck geflogen. Wenn das dann mitten in der Nacht ist, dann ist das halt so. Das Teil mit den Innenkrappen und der Blümchenform lag jetzt auf jeden Fall auch schon wieder wenigstens 2 Wochen rum, weil ich mich nicht aufraffen konnte, daran weiterzuarbeiten. Aber nachdem ich jetzt ne Woche Urlaub hatte und ich noch was Produktiveres machen wollte, als den ganzen Tag meine Heizkörper davon zu überzeugen, daß man sich entlüften lassen könnte, hab ich mich halt wieder dran gesetzt und fertig gemacht.

Danke Nordlicht und Brettwerk. Ich hab mir halt mal gedacht, daß man dem Schmuckforum auch mal wieder mehr geben darf als Punzensuche und die xte Perlenkettenbewertung. Die Bilderstrecke, die Tilo mal zum Bau einer Rose gemacht hat, hab ich auch schon mal nutzen können für nen Kundenauftrag.
MaJa
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1370
Dabei seit: 04 / 2018

MaJa

 ·  #19
Ich finde den Ring Hammer!
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20107
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #20
Danke
Alyss
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 889
Dabei seit: 06 / 2018

Alyss

 ·  #21
Ich finde als absoluter Laie interessant, daß ein Ring als Platte beginnt. Hatte bisher nur nebulöse Vorstellungen, wie so etwas gebaut wird.
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20107
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #22
Es gibt auch die Variante des Ösenkranzes als Basis. Mit Blech als Basis haste halt in dem konkreten Fall 16 Lötungen weniger. Wird eh schon viel genug dran rumgelötet.
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 27810
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #23
z.B. auf Bild 20 links steht die Krappe des Zirkonias schon noch recht weit frei
würde ich bei Kunden Ärger erwarten, aber hier ist es ja deine eigene Sache
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20107
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #24
Ach so, die Krappen meinst du. Ja, das war ein vorauseilender Konstruktionsfehler, der sich leider nicht von selbst durchs Krappen anlöten korrigiert hatte. Ich hatte die Steinsitze schon vorzeitig endgültig angelegt, deswegen sitzen die Steine nen Hauch zu tief. Ich konnte die Krappen zwar andrücken, aber wenn ich jetzt die Krappen noch tiefer feilen würde, dann bleibt von den Krappen fast nix mehr übrig. Deswegen sag ich ja, ein paar kleine Unregelmäßigkeiten. Der Ring war ein Versuch nur für mich, deswegen stört mich das jetzt weniger. Kuschelig rund sind auf jeden Fall alle Krappen, auch wenns aufm Foddo ned danach aussieht.
Ziselierhammer
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 737
Dabei seit: 10 / 2008

Ziselierhammer

 ·  #25
tolles Projekt! Und ne schöne Fotostrecke!
Und toll, dass Du Dir die Zeit genommen hast, einfach mal was auszuprobieren. Da bereue ich schon fast, zuhause kein Werkbrett zu haben. Hier im normalen Arbeitsalltag fehlt einem echt die Zeit.
Solche Körbchen-Ringe / Karmoisierungen haben wir früher öfter gemacht. Auch als Anhänger. Allerdings mit einzelnen Chatons, stecken, in Gips löten...ich glaube, diese Variante sieht einfacher aus. Aber auf Bildern sieht immer alles einfach und mal eben schnell gemacht aus ;-)
Imari
PostRank 5 / 11
Avatar
Beiträge: 100
Dabei seit: 04 / 2018

Imari

 ·  #26
Très chic!
Ist zwar nicht so mein Stil, aber den würde ich zu einem abendlichen Date durchaus gerne tragen. Sofern ich meinen Göttergatten mal dazu bewegen könnte... hach, seufz...
Ziselierhammer
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 737
Dabei seit: 10 / 2008

Ziselierhammer

 ·  #27
Zitat geschrieben von tatze-1



Marion, ja, ich mag meinen Beruf (auch wenn ich ihn heute nicht mehr so mochte nach meinem Besuch in Koblenz, um meine Restauratorenbewertungsunterlagen einzusehen und mich mit 2 meiner Prüfer rumzustreiten).


Koblenz kann auch schön sein :D
Freak
PostRank 9 / 11
Avatar
Beiträge: 485
Dabei seit: 01 / 2008

Freak

 ·  #28
Ich schließe mich der allgemeinen Bewunderung für Tatzes Ring natürlich an!
Sie erwähnt da die gekürzten Video-Vorschauen und ich weiß nicht, ob sie auch die langen Versionen überhaupt angesehen hat. Als Profi braucht's das vermutlich nicht, aber generell würde ich gerne mal (wieder - provisionsfrei!) auf https://www.jewellerytrainingsolutions.com.au/courses/ verweisen. Kostet zwar Geld - alle paar Monate gibt es Sonderangebote - aber gerade für Hobby-Goldschmiede ist das Geld nicht rausgeschmissen und bescheiden im Vergleich zu sonstigen Investitionen. Es gibt Anleitungen in allen Schwierigkeitsstufen, keine Angst.
Silberfrau
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 18820
Dabei seit: 07 / 2011

Silberfrau

 ·  #29
Langweilige Hanauer Spießigkeit, aber ein grober Überblick
Anhänge an diesem Beitrag
Urlaubsbeschäftigung - oder so
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20107
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #30
Zitat geschrieben von Ziselierhammer

tolles Projekt! Und ne schöne Fotostrecke!
Und toll, dass Du Dir die Zeit genommen hast, einfach mal was auszuprobieren. Da bereue ich schon fast, zuhause kein Werkbrett zu haben.

Dankeschön. Naja, ich hab mit dem Teil am 4.9. begonnen, am 3.9. die Steine rausgesucht. Danach lag der erste Teil (Platte mit Innenkrappen) bis letzten Samstag halt rum, weil ich mich nach der Arbeit auch nicht mehr motivieren konnte. Und am Samstag hab ich mir halt gesagt, daß ich wenigstens meinen Urlaub für irgendwas Sinnvolles noch nutzen wollte.

Zitat
Hier im normalen Arbeitsalltag fehlt einem echt die Zeit.

es ist doch wie immer. Der Schuster trägt die ältesten Schuhe, weil immer die Kunden zuerst gehen.

Zitat
Allerdings mit einzelnen Chatons, stecken, in Gips löten...ich glaube, diese Variante sieht einfacher aus. Aber auf Bildern sieht immer alles einfach und mal eben schnell gemacht aus ;-)

Die Chatons in Knete und dann in Gips, das kenn ich auch noch. Bei mir war das damals, glaube ich, ein Kreuzanhänger, den ich mal gemacht hab. Ja, und weil alles in dem Video so einfach ausschaute, hab ich mich daran gesetzt - ich Doof.

Zitat
Koblenz kann auch schön sein :D

stimmt, deine Goldschmiede wohnt ja da. Wenn ich dran gedacht hätte, hätte ich auch mal zu dir pilgern können. War ja quasi vom Hbf aus in der Handwerkskammer schon auf halbem Weg zu dir.

Hallo Freak, dieser Ring ist von deinem verlinkten Ding. Die Vorschauen auf seiner Website sind kürzer als die Videos auf Youtube. Kennengelernt habe ich diese Videos über die Videosection von Ganoksin. Und du hast recht, einem gelernten Goldschmied langen die Shortversions zum nachbauen. Ich habe keinen Cent bislang für diese Videos ausgegeben. Dieser Ring hier ist laut seiner Aussage Level 10, was wohl das Abschlußlevel seiner Kurse darstellt. Und manche Videos sind ja auch vollständig kostenlos ansehbar.
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0