Edelsteine & Perlen
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Steigende Preise für Diamanten?

 
diamantenimport
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2571
Dabei seit: 04 / 2014

diamantenimport

 ·  #106
Zitat geschrieben von Tilo

wenn das mittels spezieller geräte möglich ist...


Eine nachträgliche Feststellung ist nicht möglich bzw. nur, wenn der Rohdiamant vorher untersucht wurde.

Das GIA macht es, das nennt sich dann "Origin-Report". Ich habe darüber hier im Forum ja schon einmal informiert. Das ganze Procedere ist sehr aufwendig mit der Hin- und Herschickerei der Diamanten und dementsprechend recht teuer.
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 27810
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #107
ich dachte, dass vielleicht die Diamanten der verschiedenen Lagerstätten typische minimale Fremdmineralien im Gitter eingebaut haben, die mittels spektralanalyse oder so feststellbar sind
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20107
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #108
mit Sicherheit, sonst könnte der Origin-Nachweis ja nicht gemacht werden. Ist halt immer ne Geldfrage, ob sich das für nen 0,03ct-Stein lohnt.
diamantenimport
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2571
Dabei seit: 04 / 2014

diamantenimport

 ·  #109
Ein Origin-Report kann nur erstellt werden, wenn der jeweilige Rohdiamant bei gleichzeitiger Vorlage von Herkunftsnachweisen, vorher untersucht wurde und danach der geschliffene Diamant mit diesen Untersuchungsergebnissen und Aufzeichnungen - u.a. natürlich Spektrometrie - verglichen werden kann.

Mehr Informationen findet man in meinem alten Beitrag oder direkt beim GIA.
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 27810
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #110
meint also: wenn der Rohstein mit falscher Herkunftsangabeüber dubiose Wege unterwegs ist, kann niemand das widerlegen.

letztlich ist die traurige Wahrheit eh: selbst massive Sanktionen schaden nur den Völkern, nie den Eliten
gutes Beispiel ist Cuba, das seitens USA massiv mit Sanktionen belegt wurde, was nachweislich genau gar nichts im Sinne der USA gebracht hat
das Embargo ist seit 1962, aber wenn (wie jetzt auch im Falle Russland) sich nicht alle wirtschaftlich relevanten Staaten dran beteiligen, bewirkt das nicht das, was beabsichtigt ist
Obama hat die Sanktionen gelockert, um statt Druck etwas Dankbarkeit zu erzeugen aber auch das hat genau gar nichts gebracht im Sinne von Menschenrechtsverbesserungen

und genau so wirds auch in Russland laufen: die Eliten werden nach wie vor bestens versorgt und das Volk muss eben leiden und kann nur schwer etwas gegen die Führung unternehmen
also mal angenommen, die wollten es, was leider noch lange nicht der Fall ist, da das Volk nach jahrzehntelanger Gehirnwäsche mehrheitlich hinter dem Massenmörder Stalin und seinem legitimen Nachfolger Putin steht, der nun eben statt der deutschen die ukrainischen Nazis bekämpft..........
diamantenimport
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2571
Dabei seit: 04 / 2014

diamantenimport

 ·  #111
Zitat geschrieben von Tilo

meint also: wenn der Rohstein mit falscher Herkunftsangabe über dubiose Wege unterwegs ist, kann niemand das widerlegen.


Doch Tilo, kann man. So ganz einfach, wie von manchen behauptet, ist es - zum Glück - nicht! Es gibt schon Möglichkeiten der Überprüfung.

Abgesehen davon, muss man ja auch zwischen den von mir angesprochenen GIA-Originzertifikaten und dem Ablauf beim Kimberley-Prozess unterscheiden. Das sind unterschiedliche Dinge, wobei die Vorgehensweise beim Kimberley-Prozess wesentlich aufwendiger und teurer ist. Hier sind zahlreiche Hürden zu nehmen und Überprüfungen zu bestehen.

Und auch falls es doch gelingen sollte, eine Partie Rohdiamanten mit falschem Herkunftsnachweis zu exportieren - weil die Behörden vor Ort getäuscht oder bestochen wurden - werden diese bei der Einfuhr, z.B. nach Deutschland wieder von Kollegen (Diamantengutachtern für Rohdiamanten) und erfahrenen Zollbeamten (es gibt nur eine Zollstelle über die alle Rohdiamanten importiert werden müssen) überprüft und auch hier können sie zurückgewiesen werden.
Silberfrau
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 18820
Dabei seit: 07 / 2011

Silberfrau

 ·  #112
Müssen sie denn in jedem Fall überprüft werden? Auch wenn, Papier ist geduldig, Herkunft Afrika drauf steht?
diamantenimport
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2571
Dabei seit: 04 / 2014

diamantenimport

 ·  #113
Zitat geschrieben von Silberfrau

Müssen sie denn in jedem Fall überprüft werden? Auch wenn, Papier ist geduldig, Herkunft Afrika drauf steht?


Ich gehe davon aus, dass Du den normalen Export meinst (Kimberley-Routine)?

Ja, bevor die nötigen Dokumente ausgestellt werden, müssen sie im Herkunftsland untersucht werden und bei der Einfuhr ist besagte Untersuchung durch Gutachter und Beschau durch spezialisierte Zollbeamte ebenso wieder verpflichtend.
cookiemonster
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 11
Dabei seit: 03 / 2022

cookiemonster

 ·  #114
diamantenimport
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2571
Dabei seit: 04 / 2014

diamantenimport

 ·  #115
Passend zum Thema hier eine aus dem englischen übersetzte Information des GIA zur Einführung eines weiteren Service bzgl. der Herkunft der Diamanten:

"....Das Gemological Institute of America (GIA) wird einen verbraucherorientierten Service einführen, der das Herkunftsland für natürliche und im Labor gezüchtete Diamanten überprüft.

Der Dienst mit dem Namen GIA Source Verify befindet sich derzeit in der Entwicklung, teilte das Institut am Montag mit. Die Organisation bestimmt die Herkunftsinformationen eines Steins anhand von von Dritten verifizierten Dokumenten, einschließlich Zertifikaten des Kimberley-Prozesses (KP) und Rechnungen, die von Diamantenherstellern und anderen in der Lieferkette bereitgestellt werden. Verbraucher können über den Online-Berichtsprüfungsdienst des GIA auf die Informationen zugreifen.

Die GIA wird Source Verify als Erweiterung ihres Diamond Origin Reports und der Coloured-Stone-Ursprungsberichte anbieten, stellte sie fest.

„Der Source Verify-Service ist eine Erweiterung unserer wichtigen Verbraucherschutzmission“, sagte Susan Jacques, CEO von GIA. „GIA ist jetzt mehr denn je in der einzigartigen Position, Verbraucher zu schützen, indem es ihnen die wichtigen Informationen über die Herkunft von Diamanten gibt, die sie verlangen, und das Vertrauen, das sie verdienen, wenn sie Kaufentscheidungen treffen. Dies ist das Richtige und der richtige Zeitpunkt dafür.“

Während Informationen über die Herkunft von Diamanten ein wichtiges Instrument für Einzelhändler waren, um den Anforderungen einer verantwortungsvollen Beschaffung nachzukommen, haben sie an der Verbraucherfront eine höhere Priorität erlangt, seit die USA Sanktionen gegen Diamanten verhängt haben, die aus Russland bezogen wurden, nachdem es im Februar in die Ukraine eingedrungen war...."
Hunsrücker
PostRank 7 / 11
Avatar
Beiträge: 207
Dabei seit: 12 / 2018

Hunsrücker

 ·  #116
Ein interessanter Artikel über das Thema:

The diamond world is scrambling to keep buying Russian gems
Bloomberg News | April 22, 2022 | 9:33 am Markets Top Companies Asia Europe Russia and Central Asia Diamond

Frohes Schaffen
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 27810
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #117
MaJa
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1370
Dabei seit: 04 / 2018

MaJa

 ·  #118
Wenn weniger Rohdiamanten/natürliche Diamanten zur Verfügung stehen, hilft dies den synthetischen Diamanten beim Durchbruch?
diamantenimport
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2571
Dabei seit: 04 / 2014

diamantenimport

 ·  #119
Das denke ich nicht. Wenn der Zustand weiter anhält, wird es zu (weiter) ansteigenden Preisen führen.

Die Frage ist auch, was du mit "Durchbruch" meinst. Weiter fallende Preise oder mehr Nachfrage?
MaJa
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1370
Dabei seit: 04 / 2018

MaJa

 ·  #120
Mehr Nachfrage, und wenn man dem Kapitalismus glaubt, dann mehr Anbieter bzw. bessere Techniken und dann günstigere Preis (nicht sofort, aber in der nahen Zukunft)
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0