Trends & Marktforschung
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Heilsbringer - Synthetische Diamanten

 
  • 1
  • 2
pontikaki2310
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7387
Dabei seit: 08 / 2012

pontikaki2310

 ·  #1
Endlich weiß ich, wozu a) Leonardo Di Caprio und b) synthetische
Diamanten gut sind:
Sie schaffen Wohlstand durch den Bau einer wasserkraft-
betriebenen 1000-Beschäftigten-Fabrik in einer der trockensten,
menschenleersten Regionen Spaniens.
https://de.nachrichten.yahoo.c…31215.html
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29309
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #2
günstige synth. Diamanten fänd ich cool, weil dann die schlechteren Zirkonia obsolet werden könnten

die natürlichen werden wohl wie auch bei Rubinen etc. ihre Sonderstellung und Preis/Wert behalten
Silberfrau
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 19772
Dabei seit: 07 / 2011

Silberfrau

 ·  #3
Shardana
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 521
Dabei seit: 01 / 2023

Shardana

 ·  #4
Ich denke auch, dass die natürlichen Diamanten ab 1ct so teuer bleiben werden wenn es billige synthetische gibt. Aber man wird dann nicht mehr die winzigen 0,01 bis 0,1ct-Steine für so horrende Preise verkaufen weil es den meisten Schmuckkäufern wahrscheinlich nicht so wichtig ist.
Silberfrau
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 19772
Dabei seit: 07 / 2011

Silberfrau

 ·  #5
Mit den winzigen Steinen sehe ich es genau umgekehrt, man kann den Fitzel kaum noch sehen aber Aaaah, mit einem ECHTEN Diamanten drin! So wie bisher halt auch.
Shardana
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 521
Dabei seit: 01 / 2023

Shardana

 ·  #6
Das wäre auch möglich. :happy: Das gute Marketing muss nur so weiter gehen.
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 21008
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #7
Zitat geschrieben von Shardana

Ich denke auch, dass die natürlichen Diamanten ab 1ct so teuer bleiben werden wenn es billige synthetische gibt. Aber man wird dann nicht mehr die winzigen 0,01 bis 0,1ct-Steine für so horrende Preise verkaufen weil es den meisten Schmuckkäufern wahrscheinlich nicht so wichtig ist.

was sind in dem Fall horrende Preise für dich?
Shardana
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 521
Dabei seit: 01 / 2023

Shardana

 ·  #8
Horrend gemessen am Produktionswert meine ich. Ich habe mal gelesen der eigentliche Handelswert von kleinen Dias sei so bei 100€/ct. 100€ kostet im Handel ja oft schon ein winziger Stein alleine.
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 21008
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #9
wenn du mir sagen kannst, wo ich Brillanten, die auch garantiert echt und mit Kimberlyzertifikat sind, für 100€ im Carat einkaufen kann als Händler, schicke ich meinen Diamanthändler in die Wüste.
Shardana
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 521
Dabei seit: 01 / 2023

Shardana

 ·  #10
Das bezog sich auf den Ankauf von gebrauchten Steinen. Sind neu geschliffene so viel teurer? Was sind in der Größe gängige Karatpreise?
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 21008
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #11
Dann sag halt gleich, daß du den Ankaufpreis von Bruchware im Sinn hast. Das muß alles nachgeschliffen und neu bewertet werden, das kostet richtig Asche, warum sollte dann so viel Geld gegeben werden.
Ich werde hier sicherlich nicht meine Einkaufspreise öffentlich machen.
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29309
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #12
nachfolgender text hat sich inzwischen erledigt aber ich lass das mal so stehn und kommentiere das mit neu vs. ausgebrochen nicht weiter


ja, ich möchte auch für 100,-/ct kaufen
wenn man bedenkt, dass pro carat bis zu mehr als 100 solche superharte scheißerchen mit je 57 Facetten versehen werden müssen, würde ich das ganz erstaunlich finden, wenn es die so günstig in besser als Schleifmittelqualität gibt und bin auch an der entsprechenden Quelle interessiert
Shardana
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 521
Dabei seit: 01 / 2023

Shardana

 ·  #13
Ich bin davon ausgegangen, dass so kleine Steine billig maschinell geschliffen werden können und nach all der Zeit genug altes Material im Umlauf wäre.
Werden ausgefasste Steine pauschal wie Bruch/Rohsteine behandelt?
Silberfrau
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 19772
Dabei seit: 07 / 2011

Silberfrau

 ·  #14
Meines Wissens werden die in Indien übererbeitet, du musst aber einige Carat zusammen haben, um sie hin zu schicken
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 33233
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #15
Ja, die werden wie Bruchsteine bewertet, weil sich das vorherige sortieren nach Echtheit, Reinheit, Schliff und Farbe wirtschaftlich nicht lohnt. Zumindest hier nicht. Zudem sind auch bei den Meleesteinen für die Schmuckindustrie, die Anforderungen an Schliff und Proportionen höher geworden, daher werden alle noch einmal nachgeschliffen.
Abgesehen davon, dass die kleinen Scheisserchen in dünnste Ringlein gefasst, sowieso in Indien und anderen asiatischen Ländern gefasst werden. So wie es derzeit leider Mode ist.
  • 1
  • 2
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0