Edelsteine & Perlen
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Steigende Preise für Diamanten?

 
Mario Sarto
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2146
Dabei seit: 10 / 2006

Mario Sarto

 ·  #16
Zitat geschrieben von diamantenimport

Es ist richtig, dass russische Diamanten in immer mehr Ländern im Moment nicht mehr gehandelt werden dürfen. Dies betrifft aber "nur" die Rohdiamanten direkt. D.h., dass Rohdiamanten aus Russland nicht in die USA, EU oder GB und auch noch ein paar weitere Länder importiert werden dürfen.

Werden diese Rohdiamanten jedoch in Indien geschliffen - was ohnehin bei ca. 80%-90% aller Diamanten geschieht - dürfen sie in die besagten Länder ganz offiziell - auch mit korrekter Urspungsdeklaration Russland!! - importiert werden, denn dann gelten sie zollrechtlich nämlich als dort hergestellt.


So viel zum Kimberley-Prozess ...
diamantenimport
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2571
Dabei seit: 04 / 2014

diamantenimport

 ·  #17
Zitat geschrieben von MaJa

Das wird ähnlich sein wie bei Perlen, die Preise für echte Perlen sind sehr stark gestiegen, die für die Zuchtperlen sind im Keller… bei natürliche Diamanten wird es ähnlich sein, Steine ab einer bestimmten Größe werden ihren Wert halten. Kleinstdiamanten werden es schwer haben. Für den Laien wird es aber auch hier unmöglich sein, zu unterscheiden od sysnthetisch oder natürlich.

Richtig!
Zitat

Gibt es bei synthetischen Diamanten auch Qualitätsstufen, oder sind die alle D, if?

Nein, ganz im Gegenteil. Bei den künstlichen gibt es alles andere in Hülle und Fülle aber kein bzw. extrem selten D/IF.
Ich vermute, dass dies zwei Ursachen hat:
1. die Tatsache, dass sie nicht nur künstlich hergestellt sind, sondern danach auch noch behandelt werden, um die Farbe - noch einmal künstlich - zu verändern!
2. enthalten die meisten einen Seed, ähnlich einer Zuchtperle, an dem das Material "heranwächst".
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20107
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #18
Zitat geschrieben von MaJa

Das wird ähnlich sein wie bei Perlen, die Preise für echte Perlen sind sehr stark gestiegen, die für die Zuchtperlen sind im Keller

der Zuchtperlpreis hat in den letzten Jahren stark angezogen. Inzwischen sind auch die Süßwasserzuchtperlen deutlich teurer geworden. Inzwischen gilt auch da beim Einkauf der Spruch, der schon länger bei den Edelsteinen galt: So günstig kommen wir nimmer zam.
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20107
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #19
Zitat geschrieben von Mario Sarto

So viel zum Kimberley-Prozess ...

ist doch auch bei Made in Germany so inzwischen. Die Zutaten werden im Ausland hergestellt, die Endmontage findet in Deutschland statt und damit ist das Produkt Made in Germany.
Silberfrau
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 18820
Dabei seit: 07 / 2011

Silberfrau

 ·  #20
Ich sag mal : jedem das Seine. Jedem wie er mag. Wenn ich einen synthetischen Diamanten verschenke ist das auch eine Aussage, aber nicht unbedingt eine schlechte. Wenn Sie es erfährt. Wenn nicht, dann ist es auch ein Statement, irgendwo. Denn eines muss man mit Synthesen und Imitationen: es transparent kommunizieren.
Sonst wär's Beschiiiiiß.
MaJa
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1370
Dabei seit: 04 / 2018

MaJa

 ·  #21
Wie fast immer gebiert eine Antwort noch mehr Fragen...
Zitat geschrieben von diamantenimport

Gibt es bei synthetischen Diamanten auch Qualitätsstufen, oder sind die alle D, if?

Nein, ganz im Gegenteil. Bei den künstlichen gibt es alles andere in Hülle und Fülle aber kein bzw. extrem selten D/IF.

Also spiegelt sich die Farb-/Qualitätspalette natürlicher Diamanten auch bei den synthetischen wieder. Dabei hätte ich ehrlich gesagt erwartet, dass man dort nur das "obere" Ende findet, da damit mehr Geld zu machen ist, natürliche Diamanten in "mittlerer" bzw. "schlechter" Qualität gibt es ja häufig(er) und bei dem ganzen Aufwand und der Energie für die synthetischen Diamanten wäre es aus BWL-Sicht doch besser man geht dorthin wo die Marge am höchsten ist, und das ist idR am oberen Ende. Oder braucht es für einen synthetischen Diamanten D,if mehr Energie/Zeit/was auch immer um ihn herzustellen vgl. mit J/si1?

Zitat geschrieben von diamantenimport

Ich vermute, dass dies zwei Ursachen hat:
1. die Tatsache, dass sie nicht nur künstlich hergestellt sind, sondern danach auch noch behandelt werden, um die Farbe - noch einmal künstlich - zu verändern!

Ich kannte die Strahlenbehandlung bisher nur bei Farbdiamanten um die Farbe deutlicher werden zulassen. Kann man Diamanten auch farblich klarer/heller machen, oder werden durch die Bestrahlung bei den synthetischen Diamanten nur farbige Steine (gelb, blau, etc) erzeugt?
Zitat geschrieben von diamantenimport


2. enthalten die meisten einen Seed, ähnlich einer Zuchtperle, an dem das Material "heranwächst".

Unterscheiden sich dann die Art/Form der Einschlüsse, d.h. kann man an Hand der Einschlüsse zw. synthetisch und natürlich unterscheiden?
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 32308
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #22
Zitat geschrieben von MaJa

.... Für den Laien wird es aber auch hier unmöglich sein, zu unterscheiden od sysnthetisch oder natürlich.
...

Selbstverständlich kann der Laie natürlich und synthetisch nicht unterscheiden. Das ist bei Perlen, Rubinen, Saphiren und Smaragden auch schon immer so. Da musste er sich schon immer auf die Aussage von Experten und Zertifikaten verlassen. Wäre es anders, dann würde niemand Synthesen herstellen oder kaufen. Das ist ja der Sinn von solchen Produkten, dass sie den Betrachter täuschen sollen. Der Käufer sollte jedoch aufgeklärt werden.
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 32308
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #23
dreukling
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 15
Dabei seit: 03 / 2022

dreukling

 ·  #24
Zitat geschrieben von diamantenimport

Es sind halt gut gemachte Imitate. Ähnlich einem nachgemachten/gefälschten Gemälde eines alten Meisters und dazu auch noch unbegrenzt zu vervielfältigen!

Da muss ich als Laie mal meinen Senf dazugeben. Ich empfinde synthetische Diamanten nicht als gut gemachte Imitate, weil es chemisch gesehen eben 100% das gleiche ist. Nicht umsonst wurden spezielle Geräte entwickelt, um synthetische Steine überhaupt von natürlichen Steinen unterscheiden zu können!
Ist für mich persönlich deswegen ein vollwertiger Ersatz ohne Wertstabilität. Allerdings verliert man beim natürlichen Diamanten in etwa gleich viel meines Wissens nach, da Einkaufs- und Verkaufspreis so weit auseinanderklaffen. Bleibt also als wesentlicher Unterschied die emotionale Komponente und die muss jeder selbst für sich bewerten.

Zitat geschrieben von diamantenimport

Zitat geschrieben von MaJa

Gibt es bei synthetischen Diamanten auch Qualitätsstufen, oder sind die alle D, if?

Nein, ganz im Gegenteil. Bei den künstlichen gibt es alles andere in Hülle und Fülle aber kein bzw. extrem selten D/IF.
Ich vermute, dass dies zwei Ursachen hat:
1. die Tatsache, dass sie nicht nur künstlich hergestellt sind, sondern danach auch noch behandelt werden, um die Farbe - noch einmal künstlich - zu verändern!
2. enthalten die meisten einen Seed, ähnlich einer Zuchtperle, an dem das Material "heranwächst".

Meines Wissens nach ist etwa einer von 1000 synthetischen Steinen in D/IF. Der Seed ist allerdings ein Diamant und deswegen nicht Grund der Verunreinigung.
Es gibt zwei Herstellungsmethoden: HighPressureHighTemperature und ChemicalVaporDeposition. Synthetische Steine, die mit HPHT hergestellt werden, werden nicht künstlich nachbearbeitet, da HPHT genau das Verfahren ist, mit dem man die künstliche Veränderung bei CVD- und natürlichen Diamanten durchführt.
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 32308
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #25
Synthetische Rubine, Saphire und Smaragde sind ebenfalls zu 100% chemisch und physikalisch dem natürlichen Original gleich. Trotzdem werden sie anders bewertet. Die chemische und physikalische Gleichheit ist kein entscheidendes Kriterium für den Wert.
Einkaufs- und Verkaufspreis klaffen bei jedem Produkt auseinander. Egal, ob Schuhe, Diamanten oder Autos. Klar ist nur dann man auch bei prozentual ähnlicher Differenz, absolut weniger verlieren kann je billiger das Produkt ist. :-)
dreukling
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 15
Dabei seit: 03 / 2022

dreukling

 ·  #26
Zitat geschrieben von MaJa

Also spiegelt sich die Farb-/Qualitätspalette natürlicher Diamanten auch bei den synthetischen wieder. Dabei hätte ich ehrlich gesagt erwartet, dass man dort nur das "obere" Ende findet, da damit mehr Geld zu machen ist, natürliche Diamanten in "mittlerer" bzw. "schlechter" Qualität gibt es ja häufig(er) und bei dem ganzen Aufwand und der Energie für die synthetischen Diamanten wäre es aus BWL-Sicht doch besser man geht dorthin wo die Marge am höchsten ist, und das ist idR am oberen Ende. Oder braucht es für einen synthetischen Diamanten D,if mehr Energie/Zeit/was auch immer um ihn herzustellen vgl. mit J/si1?

Ich kannte die Strahlenbehandlung bisher nur bei Farbdiamanten um die Farbe deutlicher werden zulassen. Kann man Diamanten auch farblich klarer/heller machen, oder werden durch die Bestrahlung bei den synthetischen Diamanten nur farbige Steine (gelb, blau, etc) erzeugt?

Unterscheiden sich dann die Art/Form der Einschlüsse, d.h. kann man an Hand der Einschlüsse zw. synthetisch und natürlich unterscheiden?


Das "obere" Ende ist natürlich erstrebenswert und die Hersteller probieren das natürlich auch zu erreichen. Allerdings sind die Herstellungsmethoden noch unperfekt und deswegen kommen auch viele Steine mit Verunreinigungen heraus. Da das momentan nicht zu verhindern ist, werden diese Steine auch ganz normal angeboten.

Die Art und Form der Einschlüsse unterscheiden sich meines Wissens nach nicht. Die Unterscheidung zwischen synthetisch und natürlich erfolgt soweit ich weiß im Labor anhand der spezifischen UV-Lichtbrechung.
dreukling
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 15
Dabei seit: 03 / 2022

dreukling

 ·  #27
Zitat geschrieben von Heinrich Butschal

Synthetische Rubine, Saphire und Smaragde sind ebenfalls zu 100% chemisch und physikalisch dem natürlichen Original gleich. Trotzdem werden sie anders bewertet. Die chemische und physikalische Gleichheit ist kein entscheidendes Kriterium für den Wert.


Das wollte ich auch nicht ausdrücken. Der Wert der synthetischen Diamanten wird langfristig stark nachlassen und ist ja jetzt schon bei größeren Steinen nur ein Viertel. Ich zielte eher darauf ab, dass der Wert eines natürlichen bzw. synthetischen Steins auch immer unter persönlichen Gesichtspunkten eingeschätzt werden muss. Denn der persönliche Wert ist nicht immer gleich des gesellschaftlichen Werts.
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20107
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #28
Zitat geschrieben von dreukling

Die Art und Form der Einschlüsse unterscheiden sich meines Wissens nach nicht. Die Unterscheidung zwischen synthetisch und natürlich erfolgt soweit ich weiß im Labor anhand der spezifischen UV-Lichtbrechung.

Doch. Ist in dem Link beschrieben, den ich schon gepostet hatte hier in diesem Thread. Der geht auch auf die Reinheitsgrade etc. ein.

Gerne nochmal - ich wiederhole mich ja so gerne:

https://www.fancydiamond.de/natuerlich-versus-synthetisch/

Zitat
Denn der persönliche Wert ist nicht immer gleich des gesellschaftlichen Werts.

der ideelle Wert kann nie beziffert werden. Auf dem Wiederverkaufsmarkt herrscht dann doch das zählbare Geld.
diamantenimport
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2571
Dabei seit: 04 / 2014

diamantenimport

 ·  #29
Zitat geschrieben von MaJa

Ich kannte die Strahlenbehandlung bisher nur bei Farbdiamanten um die Farbe deutlicher werden zulassen. Kann man Diamanten auch farblich klarer/heller machen, oder werden durch die Bestrahlung bei den synthetischen Diamanten nur farbige Steine (gelb, blau, etc) erzeugt?

In diesem Fall (bei den Synthesen) ist es keine/höchst selten eine Strahlenbehandlung, sondern eine HPHT-Behandlung. Das ist ein Verfahren, mit welchem künstliche Steine hergestellt werden können oder auch nur behandelt werden können (um die Farbe zu verändern).

Zitat

Unterscheiden sich dann die Art/Form der Einschlüsse, d.h. kann man an Hand der Einschlüsse zw. synthetisch und natürlich unterscheiden?

Ja, es gibt typische Einschlüsse, die es - sofern vorhanden - nur bei Synthesen gibt, da sie jedoch nicht immer vorhanden sind, macht es die Sache (die optische Unterscheidung) schwieriger.
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 32308
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #30
Zitat geschrieben von dreukling

....Ich zielte eher darauf ab, dass der Wert eines natürlichen bzw. synthetischen Steins auch immer unter persönlichen Gesichtspunkten eingeschätzt werden muss. Denn der persönliche Wert ist nicht immer gleich des gesellschaftlichen Werts.
Natürlich.
Ich mag ja auch synthetische Diamanten nicht aus prinzipiellen Gründen nicht. Ich finde es nur für mich, als Kaufmann, nicht gewinnbringend mit einem Produkt zu handeln, dessen Wert im Fallen ist. Das hat ganz praktische Gründe. Der Abverkauf bei Schmuck ist langsam und nicht tagesaktuell. Ich muss also einkaufen und habe 50% nach einem halben Jahr verkauft, wenn es gut geht. Und wenn die Preise bis dahin oder danach gefallen sind, mache ich Verlust. So hoch, kann meine Handelsspanne gar nicht sein dass da mit 0 oder gar Gewinn rauskomme.
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0