Edelsteine & Perlen
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Vermutlich Spinell.. was mache damit?

 
Tini
PostRank 3 / 11
Avatar
Beiträge: 27
Dabei seit: 09 / 2020

Tini

 ·  #1
Guten Morgen,

Ich habe einen Ring mit blauem Stein bei einem Auktionshaus ersteigert... Beschreibung "vermutlich Spinell" ... ich würde gern wissen was für ein Stein das ist... und eine Synthese oder Glas möchte ich nicht... habt ihr einen Tip?
Danke!
...
 
Avatar
 

...

 ·  #2
Zitat geschrieben von Tini

Guten Morgen,

Ich habe einen Ring mit blauem Stein bei einem Auktionshaus ersteigert... Beschreibung "vermutlich Spinell" ... ich würde gern wissen was für ein Stein das ist... und eine Synthese oder Glas möchte ich nicht... habt ihr einen Tip?
Danke!


Bei einem Gemmologen untersuchen lassen.
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 32015
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #3
stoanarrischer uhu
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 4550
Dabei seit: 12 / 2010

stoanarrischer uhu

 ·  #4
Ich habe ein Paar schwarze Schuhe nach Katalog gekauft. Beschreibung: vermutlich Leder. Jetzt möchte ich gern wissen, ob es Rindsleder ist. Büffelleder oder Kunstleder möchte ich nicht...
pontikaki2310
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 6156
Dabei seit: 08 / 2012

pontikaki2310

 ·  #5
Zitat geschrieben von stoanarrischer uhu

Ich habe ein Paar schwarze Schuhe nach Katalog gekauft. Beschreibung: vermutlich Leder. Jetzt möchte ich gern wissen, ob es Rindsleder ist. Büffelleder oder Kunstleder möchte ich nicht...


Genauso isses :(
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 27386
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #6
vermutlich spinell includiert die Möglichkeit, einen der sehr sehr häufigen synthetischen spinelle zu haben
das haben die nach meiner Ansicht gemeint

an Foto könnte man diese vermutung zwar nicht absichern, aber konkretisieren (kontext zur verarbeitung des schmuckstücks, ob serienmäßig oder Einzelstück)
Tini
PostRank 3 / 11
Avatar
Beiträge: 27
Dabei seit: 09 / 2020

Tini

 ·  #7
Ok. Danke für die flotten Antworten! Heinrich sagt ja öfter, dass er haftbar ist für die Objekte, die er verkauft.... darf mir mit "vermutlich Spinell" auch Synthese oder Glas verkauft werden... das war wohl auch ein bisserl meine Frage... na, danke, ich suche mal nach einem Gemmologen...
genießt den Tag!
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 32015
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #8
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 27386
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #9
vermutlich ist doch keine zugesicherte Eigenschaft
und wenns synthetisch Spinell ist, nichtmal falsch

was ist das Problem, ein Foto zu zeigen statt der Suche nach Gemmologen, der ja auch nicht wenig kostet, wenns präzise sein soll?
gold oder Silberring? hellbalu/dunkelblau?
blauer Spinell ist ein seltener Stein und ich glaube noch nicht an natürlichen im "vermutlich"-Stück

soll vom Rückgaberecht eines Fernabsatzes Gebrauch gemacht werden wegen Nichtgefallen (angenommen synthetisch Spinell. Glas eher nur bei Silber)
MaJa
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1279
Dabei seit: 04 / 2018

MaJa

 ·  #10
Zitat geschrieben von Tilo

soll vom Rückgaberecht eines Fernabsatzes Gebrauch gemacht werden


Bei Auktionen gibt es kein Rückgaberecht
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 27386
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #11
manche halten auch ebay für ein Auktionshaus ;-)
wie auch immer: gibts nicht auch kleinere echte Auktionshäuser, die Ferngebote zulassen? und für die dann Widerrufsrecht gelten müsste?

werden wir es je erfahren, ob Saalauktion, wie der Ring aussieht und was für ein Stein drin ist?
Silberfrau
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 18446
Dabei seit: 07 / 2011

Silberfrau

 ·  #12
Willst es echt wissen?
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 27386
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #13
genau, ich würde das zu gerne echt wissen, nicht synthetisch
MaJa
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1279
Dabei seit: 04 / 2018

MaJa

 ·  #14
Zitat geschrieben von Tilo

manche halten auch ebay für ein Auktionshaus ;-)
wie auch immer: gibts nicht auch kleinere echte Auktionshäuser, die Ferngebote zulassen? und für die dann Widerrufsrecht gelten müsste?

Man kann an einer klassischen öffentlichen Auktion teilnehmen, ohne selbst physisch im Saal zu sitzen, entweder per klassischem Ferngebot (schriftliches Gebot), d.h. man gibt sein Gebot vorher verdeckt ab und man steigert dann in der Auktion mit, bis das Limit erreicht ist, das geht aber auch unlimitiert, d.h man steigert mit, bis allen anderen die Puste ausgeht. Dann gibt es die Möglichkeit per Telefongebot teilzunehmen, d.h. man ist am Telefon und im Saal bietet ein Agent für einen mit gemäß den Instruktionen per Telefon. Schließlich die dritte und neueste Möglichkeit, man sitzt zu Hause am Rechner und gibt über eine Internetplatform live Gebote in der Auktion ab (letzteres lässt sich auch kombinieren mit einem klassischen Ferngebot, dann steigert der Internetagent mit, bis das Limit erreicht ist).
Nirgendwo gilt der Fernabsatz, da ist nix mit 2 Wochen Rückgaberecht.
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 27386
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #15
der entscheidende Punkt ist wohl: gibt es gleichzeitig zur möglichen Internetgebotsabgabe eine echte saalauktion oder nicht
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0