Hochzeit, Ringe & Brautschmuck
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Platinring breiter machen

 
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #1
Hallo zusammen, ich habe einen Platinring 3,5mm breit und 1.7mm hoch in ovaler Form ohne Steine. Ich habe nun gemerkt, dass mir der Ring etwas zu schmal ist. Ich wollte ihn eigentlich mit Vorsteckring tragen, komme aber mit zwei Ringen nicht zurecht. Ist es möglich den Ring etwas breiter zu machen (max. auf 4mm) ohne ihn einschmelzen zu müssen ? Und was passiert mit der Gravur?
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29303
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #2
glatter Ring ohne Muster und Steine? dann ja: breitermachen dürfte (bei entsprechender Werkstattausrüstung) gehn, aber die Gravur ist danach ziemlich platt und das Profil innen und außen weniger bombiert
im besten Fall so platt, dass man kaum Reste wegschleifen muss, bevor sie neu gemacht wird

ich habe z.B. grad die Tage einen 5mm breiten außen deutlich gewölbten und innen flachen Ehering aus Gold 585 auf 7mm schwach gewölbt verbreitert (und nur -,2g Schleif-und Polierverlust gehabt, also nicht der Rede wert)
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #3
Danke für die schnelle Antwort. Ja er ist ohne Fugen, Steine oder Ähnliches. Wie breit könnte man ihn machen, damit er noch eine gute „Stärke“ hat? Hier wird ja eine Stärke von 1,6mm empfohlen.
Anhänge an diesem Beitrag
Platinring breiter machen
Platinring breiter machen
Platinring breiter machen
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29303
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #4
die 1,6 sind keine Norm, sondern eine Meinung
geht dünner
bei Platin eh

bei 4,5mm wäre er noch ausreichend ca. 1,3 stark

welche Maße hat denn der Herrenring?
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #5
Mir würde 4mm auch schon reichen. Dann wäre er sicher auch 1,5mm dick oder? Der Herrenring ist 6mm breit und 2,4mm hoch.
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29303
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #6
bei 4 würde ich 1,45 erwarten
entscheidend ist natürlich, dass die ausführende Firma Walzen für Ringe hat und somit die Umformung glatt erledigen kann
sonst wirds nur mit Hämmern uneben und beim Glattfeilen dünner
fuxi
 
Avatar
 

fuxi

 ·  #7
Hallo auch ich habe ähnliches "Problem".
Einen 4 mm breiten Ehering aus 950er Platin, der aber nur 1,4 mm hoch ist. Poliert ohne Steine, Fugen, etc.
Gerne würde ich diesen auf 5mm verbreitern lassen. Was gibt es hier für Möglichkeiten bzw. ich hoffe es gibt überhaupt eine.

Ich denke walzen oder ähnliches würde den Ring viel zu flach machen, könnte man etwas anlöten/schweißen in der breite und wieder "rundschleifen"? Ich möchte ungerne eine Fuge oder ähnlches haben.

Wenn sowas möglich ist, mit welchen Kosten ist zu rechnen?

Danke schonmal
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 33223
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #8
Silberfrau
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 19768
Dabei seit: 07 / 2011

Silberfrau

 ·  #9
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29303
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #10
wenn der oben (und unten/innen) gewölbt ("rund") ist, dann geht es eh nichtmal theoretisch, an einer Seite 1mm anzusetzen, weil die höchste Stelle danach außerhalb der Mitte wäre und die eine Seite eine superscharfe Kante bekäme
da müsste ja beidseitig angesetzt werden
2 schmale Ringe zu machen und sie beide seitlich anzusetzen (oder den jetzigen mittig umlaufend durchzusägen, um da einen 1,5mm Ring dazwischenzulöten) ist erheblich mehr Aufwand als einen einzigen dickeren zu machen
mal davon abgesehn, dass das Lot evtl. zwar nicht als Fuge, aber als feine Linie sichtbar wäre
fuxi
 
Avatar
 

fuxi

 ·  #11
vielen dank für die schnellen Antworten.
Bedeutet neuen Ring für > 1000 € ?
was bekommt man für den alten? bzw kann man den einschmezen weiterverwenden? aber die Materialkosten machen vermutlich nur ein ganz geringen Anteil aus?
Silberfrau
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 19768
Dabei seit: 07 / 2011

Silberfrau

 ·  #12
Nein, die machen eher viel aus, weil Platin deutlich schwieriger zu recyceln ist als Gold.
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29303
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #13
Silberfrau meint es auf die Frage bezogen eher andersrum, bitte nicht verwirren lassen


je nach Stärke neuer Ring 5mm breit Pt950 ab 900,-
Verrechnung des schmaleren alten, weil nicht direkt wieder einschmelzbar, nur als Altplatin bis etwa 180,- (bei de Zahlen wären jetzt mein Angebot)

da Direktverwendung des Rings schwierig ist, weil vermutlich mit Wolfram legiert und deshalb nur elektrisch im vakuum schmelz-und gießbar, und mit reichlich Gußkopf


mein Angebot: wenn die notfalls 720,- akzeptiert sind, kann ich versuchen, mit dem vorhandenen Ring und zugabe von Silber einen dickeren Pt600-Ring zu machen
kostet 180,-
es gibt aber keine Gelingensgarantie (eben wegen Wolfram und weil ich eben nicht im Vakuum arbeiten kann)
klappt es, kostet das 180,-
klappt es nicht, weil das Material so an der Luft geschmolzen nichts taugt, berechne ich die Zeit nicht, sondern nur den neuen für 900 abzgl. der genannten 180

die Farbe das Platin 600 wird aber trotz des strahlend weißen Silbers etwas grauer/dunkler
könnte ich bei mir vor Ort zeigen im Vergleich
denn mit eigenem frischen reinen Platin begonnen gelingt das mit dem 600er Platin
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0