Hochzeit, Ringe & Brautschmuck
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Aus alten 585 Goldringe neue machen

 
Kai und Lisa
 
Avatar
 

Kai und Lisa

 ·  #1
Guten Tag,
Meine Verlobte und ich wollen aus den alten Ringen unserer Opas 2 neue machen lassen. Die Ringe sind beide 585 Gold und wiegen laut Küchenwaage zusammen 11-12g.
Jetzt haben wir eine bekannte Juwelierin angefragt. Die uns für unsere Ringe 3mm x 1,8mm und 4,5mm x 2mm klassisch 585 Gelbgold ohne Stein. 1120 Euro bzw. wenn wir aus den alten Ringen die neuen haben wollen 850 Euro abnehmen würde.

Unsere Ringe werden ja wesentlich kleiner und leichter sein, als die alten.
Daher meine Frage, ob ein Preis von 850 Euro nur für die Herstellung klassischer ganz einfacher Ringe gerechtfertigt ist.

Im Anhang hänge ich nochmal Fotos der alten Ringe und Daten unserer an.

Mit freundlichen Grüßen
Kai ;) [img][img][/img][/img]
Anhänge an diesem Beitrag
Aus alten 585 Goldringe neue machen
Aus alten 585 Goldringe neue machen
Aus alten 585 Goldringe neue machen
Aus alten 585 Goldringe neue machen
Aus alten 585 Goldringe neue machen
Aus alten 585 Goldringe neue machen
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 33529
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #2
Bergkristall
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 988
Dabei seit: 03 / 2012

Bergkristall

 ·  #3
Das Angebot sieht für mich so aus, als ob das Gold verrechnet wird. Gerstner wird kaum die alten Ringe zum Bau der Neuen verwenden.

LG Lis
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29613
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #4
es geht auch um den ideellen Wert, das Gold der originalen alten Ringe in den neuen zu haben?

kann ich machen incl. Foto/Videodoku

400,- brutto für das Paar incl. Innengravur
fugenlos für spätere problemlose Größenänderung bei jedem Fachbetrieb
5..6% Verarbeitungsverlust,

was dann noch übrig ist, kann ich verrechnen oder zu einem Anhängernugget machen oder einer kleinen Anhängerplatte, die ich gravieren könnte

persönliche Abwicklung in Eilenburg bei Leipzig (nach Absprache möglich: 9:00 abgeben, Tagesausflug Leipzig oder Torgau oder auch Dresden machen, 17:45 abholen) oder Versand


ansonsten sind die 850,- durchaus normal für Neukauf und Verrechnung vom Altgold (ohne jetzt konkret genau nachzurechnen)
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29613
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #5
Zitat geschrieben von Guestuser

. 1120 Euro



laut den fotos vom Angebot 1420! was im Rahmen des Üblichen ist bei den großen Herstellern

dann wäre 570,- ein seltsam hoher Abschlag für max.12g 585, aber super, wenns stimmt

wenn aber irrtümlich mit 1120 gerechnet wurde, ist der verrechnungswert von 270 für um 11,5g ziemlich wenig, finde ich

irgendwie seltsam und ich glaube noch nicht, dass am Ende nur 850 verlangt werden, sondern es wird evtl. auf den schriftlichen Endpreis verwiesen und auf den Verrechnngswert, der nur irrtümlich von einem zu niedrigen VK abgezogen wurde.)
oder gibts die 850,- schriftlich? ich weiß nicht, inwiefern dann Irrtum seitens Juwelier geltend gemacht werden könnte
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29613
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #6
übrigens wiegen die neuen Ringe um 10,4g je nach Wölbung
da bleibt nicht viel zur Verrechnung, wenn das Anfangsgewicht ca. 11,5g ist. aus nem halben g kann man nichts neues machen
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 33529
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #7
Für den Fragesteller muss man aber dazu sagen, dass dieses Angebot von Tilo konkurrenzlos günstig ist, weil er eine einmalige Rotationsgussanlage hat, mit der so eine Herstellung nicht nur gut, sondern auch extrem materialsparend durchgeführt werden kann.
Daraus kann man nicht schließen, dass das erste Angebot zu teuer sei.
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29613
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #8
ich bin gespannt, wie es zu den angegebenen 1120 kommt (auf Ziffernblock bei PC-tastatur verrutscht?), obwohl 1420 handschriftlich zusammengerechnet wurde

und wie die 850 errechnet(?) wurden (tatsächliche Anfgertigung aus dem Kundengold? oder nur wirtschaftliche Verrechnung?)


da hier relativ wenig Überschuss vorhanden ist und 2 verschiedenfarbige 585 Ringe, müssen diese zunächst zusammengeschmolzen=farbmäßig homogenisiert werden

aus 3/4 dieses gemischs wird dann der breitere Riung geschmolzen/gegossen, abgedreht, gewalzt usw.

die bei der Anfertigung angefallenen sauberen Späne werden zum verbliebenen 1/4 gegeben und daraus der schmalere (und kleinere) gegossen
und da bleiben dann wiederum ein paar Späne übrig, aber hier im konkreten Fall halt nur ungefähr ein halbes oder 3/4 Gramm
Kai und Lisa
 
Avatar
 

Kai und Lisa

 ·  #9
Das ging ja wirklich fix. Werde das heute Abend alles mal mit meiner Verlobten besprechen.

Die 1120,- sind schon echt. Das ist quasi ein Freundschaftspreis mit Mitarbeiter Rabatt. Die 1400,- wären original über Gerster mit dem der Juwelier zusammen arbeitet und wenn die Bekannte die herstellt würden diese Ringe dann 1120,- kosten bzw. 850,- wenn wir die Ringe abgeben.
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 21213
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #10
Die günstigste Variante wäre, zum Goldschmied zu gehen und die bereits vorliegenden Ringe zu ändern. Schmäler machen, Weite ändern und neue Gravur.
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29613
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #11
klar
größermachen und auf Wunschbreite abdrehen wäre auch ne Möglichkeit
dann sind sie halt nicht so dick, wie heutzutage üblich (und konfiguriert) und nach wie vor verschiedenfarbig
pontikaki2310
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7618
Dabei seit: 08 / 2012

pontikaki2310

 ·  #12
@tatze
Da gefällt mir Tilos Vorschag - vor allem bezüglich der
schön dicken Materialstärke - aber besser.
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 21213
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #13
Ich sag ja nur, was die kostengünstigste Variante wäre mit dem größten ideellen Wert. Alles kann, nix muß. Während meiner Gesellenzeit habe ich für ein Paar so einen breiten Ring halbieren und anpassen dürfen. Die beiden wollten sogar noch die alte Gravurreste erhalten haben.
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0