Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Haltbarkeit Stein Verlobungsring

 
Elfinchen
 
Avatar
 

Elfinchen

 ·  #16
Zitat geschrieben von Tilo

wie groß mag der Brilli gewesen sein?
bzw. wie groß muß rein, also minimal größer: -,05ct?
würde bei mir z.B. 65,- ..70,- kosten, wenn die Ringdicke ausreichend ist
das Loch muß ja echt nicht sein

(alternativ kann man das Loch natürlich auch 2farbig auffüllen fast so, als wäre nie ein Steinloch gewesen (im Gebrauch am Finger unsichtbar)
dann kann der Trauring auch beim Reiten anbleiben und läßt sich auch leichter mal in der Größe verändern
dürfte preislich aber wohl etwas teurer sein als der Brillipreis ( 2x den genauen rot-bzw-weißton ausprobieren und davon je halbrundmaterial fertigen und reinlöten)


Ursprünglich war der 0,03ct. Da er aber schon mal erneuert wurde, war der zweite Stein eventuell ein bisschen größer. Weiß ich aber nicht. Ich bin gerade noch mal im Gespräch mit dem ursprünglichen Verkäufer. Je nachdem was sich ergibt, würde ich mich dann aber noch mal bei Ihnen melden, wenn es ok ist?
Schmuck & Uhren kaufen
Avatar
Tipp:
Du kannst Geld damit verdienen, wenn du Produkte aus unserem Shop weiterempfiehlst. Neugierig? - Dann informiere dich jetzt!
 
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 24350
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #17
im Prinzip war es nur ein Beispiel, was vielleicht auch vor Ort und erst Recht mit gutem Willen und Service des Verkäufers möglich sein sollte und nicht unbedingt ein Angebot
aber ich machs natürlich, klar
sinnvoller wäre bei der Beanspruchunge das Auffüllen des Lochs mit Gold
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 16534
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #18
Sinnvoller wäre, ein Auffüllen des Loches, ja. Mit Stein, z.B. aber der, welcher drin war, so wie ich das zu sehen glaube, war nicht so eingerieben, wie man das gemeinhin lernt, sondern irgendwie mit einem riesigen Glanzrand und einem hauchzarten Fassungsrand gefasst. Also ein Stein mittig in einem (zu) großen Loch... Sorry, auf mich wirkt das Design, dass hier ein deutlich größerer Stein optisch vorgetäuscht werden sollte, als verwendet. Daher hat Tilo vermutlich auch größer getippt. Als Ersatz würde ich wählen, was die Ringdicke gerade noch zulässt, oder alternativ in das Loch eine kleine Zarge mit Schattenfuge oder in andersfarbigem Gold einzusetzen, was dann vernünftig gefasst werden kann.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 24350
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #19
ich denke, du interpretierst was falsch
ist ein Sackloch für den Stein
es ist beim ersten mal zu schwach gefaßt worden
beim 2. mal wohl auch und vielleicht gar mit nichtmal größerem Stein
einen breiten vortäuschenden Glanzrand gibts nicht, sondern nichtmal einen schmalen, wie man nach einreiben erwarten könnte

nur die braunroten Anhaftungen in der Rille irritieren mich ein wenig
und der helle Reflex oben nahe des Rand, wo gar nichts sein sollte
klemmen da Überreste eines Steins?

der Radius des Weißgoldteils scheint minimal größer
alles eigenartig

hat schonmal jemand für Auffüllen mit Gold plädiert? ;-)
Anhänge an diesem Beitrag
Haltbarkeit Stein Verlobungsring
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 16534
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #20
Ah, was ich für den Glanzrand hielt ist die Steinauflage? Anhaftungen vielleicht Kleberreste?
und besagte Anhaftungen hielt ich für die Reste des drübergedrückten Randes.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 24350
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #21
ja, Kleberreste wäre eine Idee

auch dazu, daß der Steinersatz nicht gehalten hat
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 16534
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #22
Braucht dann keinen zu wundern, oder?
Moderator
Avatar
Beiträge: 30076
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #23
Zitat geschrieben von Silberfrau

Zum Duschen und Baden würde ich ihn dran lassen, wird er doch gleich gereinigt. Zu Zeiten, wenn ich Creolen trage geht das in 1 Rutsch beim Haare waschen.
Genau, Wasser und Seife schaden dem Schmuck mit Sicherheit nicht, Stöße, Druck und Schläge schon. Also nicht bei Reiten, Sport oder Gartenarbeit, beim Waschen und Baden sehr wohl.
Elfinchen
 
Avatar
 

Elfinchen

 ·  #24
Zitat geschrieben von Tilo

ich denke, du interpretierst was falsch
ist ein Sackloch für den Stein
es ist beim ersten mal zu schwach gefaßt worden
beim 2. mal wohl auch und vielleicht gar mit nichtmal größerem Stein
einen breiten vortäuschenden Glanzrand gibts nicht, sondern nichtmal einen schmalen, wie man nach einreiben erwarten könnte

nur die braunroten Anhaftungen in der Rille irritieren mich ein wenig
und der helle Reflex oben nahe des Rand, wo gar nichts sein sollte
klemmen da Überreste eines Steins?

der Radius des Weißgoldteils scheint minimal größer
alles eigenartig

hat schonmal jemand für Auffüllen mit Gold plädiert? ;-)


Ich versuche euch morgen noch mal ein besseres Foto zu machen, wenn ihr da Interesse dran habt. Ich kenne mich mit der Bearbeitung gar nicht aus.
Wir hatten uns damals für einen einzelnen Stein entschieden, weil wir eben dachten, dass das unempfindlicher ist und länger hält...
Ob der Stein bei der Reparatur geklebt wurde kann ich nicht sagen... Ich hatte mich nur gefreut, dass er wieder drin ist...
Danke euch allen für so viele Meinungen und Infos!
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 24350
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #25
noch besser kanns nur mit Lupe vorm Objektiv werden
letztlich aber egal
du mußt jetzt entscheiden, ob da wieder ein Stein rein soll und von wem (ganz ehrlich: bei dem, der den letzten reingemacht hat, vielleicht besser nicht. es sei denn, er machts auf Gewährleistung. niemand hier sieht, daß der Stein eine Chance auf langen Halt hatte)
oder ob mit Gold aufgefüllt werden soll, um die Sache mal abzuschließen
Elfinchen
 
Avatar
 

Elfinchen

 ·  #26
Zitat geschrieben von Tilo

noch besser kanns nur mit Lupe vorm Objektiv werden
letztlich aber egal
du mußt jetzt entscheiden, ob da wieder ein Stein rein soll und von wem (ganz ehrlich: bei dem, der den letzten reingemacht hat, vielleicht besser nicht. es sei denn, er machts auf Gewährleistung. niemand hier sieht, daß der Stein eine Chance auf langen Halt hatte)
oder ob mit Gold aufgefüllt werden soll, um die Sache mal abzuschließen

Ich schreibe gerade mit dem Verkäufer hin und her. Sie bieten mir einen neuen Ring, aber ohne Stein an. Dafür müsste ich jedoch den jetzigen zurückschicken.
Da ich den Ring auf jeden Fall behalten möchte, weil es nun mal der Ring ist, den mein Mann mir zur Hochzeit an den Finger gesteckt hat, bin ich mit der Lösung nicht einverstanden.

Ich versuche mich so zu einigen, dass sie mir einen Ring ohne Stein schicken und ich diesen behalten kann. Ich würde ihn dann auf eigene Kosten reparieren lassen. Können Sie mir vielleicht schon mal Ihre kontaktdaten zukommen lassen? Ich würde dann gerne wieder einen Stein eingesetzt haben und den Ring anschließend nur noch zu "ungefährlichen" Anlässen tragen. Ich hoffe dass er, wenn fachmännisch repariert, dann auch hält.

Hier noch mal ein Foto. So wie ich das verstanden habe, wurde der Stein wohl nur geklebt? Und nicht eingerieben?
Anhänge an diesem Beitrag
Haltbarkeit Stein Verlobungsring
Haltbarkeit Stein Verlobungsring
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 4734
Dabei seit: 08 / 2012
 ·  #27
Flache Zargenfassung auflöten, Lichtloch bohren, passend
großen Brillanten einfassen und der jetzige Ring wäre wieder
"alltagstauglich".
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 16534
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #28
Meine Rede. Es soll aber wohl bei dieser Optik bleiben.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 24350
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #29
meine Kontaktdaten sind links, wenn man auf Tilo klickt

ich sehe tatsächlich immer noch keine Spuren von eingerieben, sondern nur wie reingelegt und eben vielleicht mit etwas Kleber nachgeholfen. das kann nicht halten
ich sehe aber gute Chance, auch ohne Fassung auf/einlöten sicheren Halt hinzubekommen mit durchbohren und einen minimal größeren Stein

ist das 333?
letztlich zwar irrelevant, aber 3 Ringe zum Preis von 2 ist evtl. zu viel erwartet vom Verkäufer
der hat dann ja nichts zum reklamieren beim Hersteller bzw. nichtmal wenigstens das Gold, wenn er der Einfachheit halber einen neuen bestellt und selbst bezahlt, statt sich mit Lieferant rumzustreiten
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 16534
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #30
Is nich wie bei Alibaba. (Werfen Sie es weg wir schicken ein neues)
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0