Schmuck bewerten & schätzen
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Brauche Hilfe bei Bestimmung von Alter und Stein

 
Syn333
 
Avatar
 

Syn333

 ·  #1
Hallo liebe Fachleute,

ich habe vor gut 20 Jahren diesen Ring aus dem Fundus meiner Urgroßmutter übernommen, nachdem diese verstorben ist. Auf eigene Faust habe ich leider nicht so viel rausbekommen und wende mich deshalb nun an euch Experten. :) Um es für alle Seiten einfacher zu machen, hier mal der kopierte Text aus dem Hilfetext mit Antworten.

1. Wie alt?
Mindestens 20 Jahre, könnte aber auch viel älter sein. Leider keine Info wann er von meiner Uroma erworben wurde.
2. Woher kommt es?
Meine Uroma lebte seit jeher in Norddeutschland, Lüneburger Heide.
3. Wie viel hat es mal gekostet (wenn bekannt)?
Leider keine Info.
4. Wie schwer ist es?
Küchenwaage zeigt 6g.
5. Welche Steine (wenn bekannt)?
Das würde ich gerne herausfinden wollen, meine Vermutung liegt bei grünlichem Aquamarin oder grünem Turmalin?
6. Welches Material (Gold, Silber, Platin, Messing usw.)?
Silber.
7. Welche Legierung (800, 925, 333, 585, 750, 900, 950)?
830
8. Welche Stempel (Hersteller etc.) sind drauf.
Nur die Punzierung der Legierung.

Mir geht es primär um Alter und den Stein. Den Wert zu wissen wäre zwar schön,der Ring ist für mich aber eh unbezahlbar, dadurch, dass er von meiner Urgroßmutter ist.

Vielen Dank schonmal für die, die sich die Zeit nehmen mir zu helfen. :)
Anhänge an diesem Beitrag
Brauche Hilfe bei Bestimmung von Alter und Stein
Brauche Hilfe bei Bestimmung von Alter und Stein
Brauche Hilfe bei Bestimmung von Alter und Stein
Brauche Hilfe bei Bestimmung von Alter und Stein
Brauche Hilfe bei Bestimmung von Alter und Stein
Brauche Hilfe bei Bestimmung von Alter und Stein
Brauche Hilfe bei Bestimmung von Alter und Stein
Brauche Hilfe bei Bestimmung von Alter und Stein
Brauche Hilfe bei Bestimmung von Alter und Stein
Brauche Hilfe bei Bestimmung von Alter und Stein
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29613
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #2
mit sehr sehr großer Wahrscheinlichkeit typischer synth. Spinell in der Farbe eines typischen flaschengrünen Turmalins
handarbeit vermutlich nach dem 2.Weltkrieg
genauer wird es nicht einzugrenzen sein
Syn333
Benutzer
Avatar
Beiträge: 2
Dabei seit: 02 / 2024

Syn333

 ·  #3
Zitat geschrieben von Tilo

mit sehr sehr großer Wahrscheinlichkeit typischer synth. Spinell in der Farbe eines typischen flaschengrünen Turmalins
handarbeit vermutlich nach dem 2.Weltkrieg
genauer wird es nicht einzugrenzen sein


Der Stein ist viel mehr seegrün als flaschengrün, verblassen synthetische Spinelle mit den Jahren?
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29613
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #4
gibts ab Fabrik in verschiedenen helligkeiten
die verblassen nicht wie z.B. Quarze
Syn333
Benutzer
Avatar
Beiträge: 2
Dabei seit: 02 / 2024

Syn333

 ·  #5
Zitat geschrieben von Tilo

gibts ab Fabrik in verschiedenen helligkeiten
die verblassen nicht wie z.B. Quarze


Ich hab mal ein bißchen rumgeschaut und ja das kommt schon gut hin ( Link zu Instagem ).

Vielen lieben Dank!
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0