Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Haltbarkeit Stein Verlobungsring

 
Elfinchen
 
Avatar
 

Elfinchen

 ·  #1
Hallo an alle,
Da ich leider bei meinem Ehering wiederholt den Stein verloren habe, befürchte ich jetzt, dass auch mein Verlobungsring eventuell nicht dafür gedacht ist, ihn dauerhaft zu tragen.
Ich hätte gerne mal eure Einschätzung, wie gut bei dieser Verarbeitung der Stein wohl hält.
Ich trage den Ring bereits seit 2016 ohne ihn abgenommen zu haben.
Wichtig ist vielleicht auch, dass ich damit auch reite (der Zügel läuft genau am Ringfinger).
Ich überlege ob ich den Ring nicht lieber in eine Schatulle lege, bevor ich den Stein verliere. Andererseits bedeutet es mir natürlich viel ihn zu tragen.
Vielen Dank im Voraus für eure Mühe und Meinungen!
Anhänge an diesem Beitrag
Haltbarkeit Stein Verlobungsring
Haltbarkeit Stein Verlobungsring
Schmuck & Uhren kaufen
Avatar
 
Moderator
Avatar
Beiträge: 3649
Dabei seit: 06 / 2010
 ·  #2
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 17099
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #3
Grade letzte Woche in exakt dieses Ringformat einen verlorenen Stein wieder eingefaßt. Für die alltäglichen Arbeiten ist dieses Ringmodell nicht wirklich geeignet. Schwachstelle liegt genau unter dem Stein.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 16222
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #4
Den Sitz des Steines von Zeit zu Zeit von deinem Juwelier überprüfen zu lassen ist grundsätzlich anzuraten.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 16222
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #5
Zitat geschrieben von tatze-1

Grade letzte Woche in exakt dieses Ringformat einen verlorenen Stein wieder eingefaßt. Für die alltäglichen Arbeiten ist dieses Ringmodell nicht wirklich geeignet. Schwachstelle liegt genau unter dem Stein.
Es gibt die halt viel, und werden auch, aufgrund der Schlichtheit gerne für die Versprechen gewonnen. Die Kunden sollten zur Kontrolle kommen, spätestens wenn der Stein anfängt zu wackeln dauert es nicht mehr lang, bis er weg ist. Und der Goldschmied freut sich über Besuch.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 16222
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #6
Zitat geschrieben von Silberfrau

Zitat geschrieben von tatze-1

Grade letzte Woche in exakt dieses Ringformat einen verlorenen Stein wieder eingefaßt. Für die alltäglichen Arbeiten ist dieses Ringmodell nicht wirklich geeignet. Schwachstelle liegt genau unter dem Stein.
Es gibt die halt viel, und werden auch, aufgrund der Schlichtheit gerne für die Versprechen genommen. Die Kunden sollten zur Kontrolle kommen, spätestens wenn der Stein anfängt zu wackeln dauert es nicht mehr lang, bis er weg ist. Und der Goldschmied freut sich über Besuch.
Elfinchen
 
Avatar
 

Elfinchen

 ·  #7
Ich danke euch. Ich werde ihn dann wohl eher in einer Schatulle aufbewahren und nur zu besonderen Anlässen tragen. Mir ist das Risiko zu groß, dass ich den Stein komplett verliere.
Dass ich meinem Schmuck jeden Tag ablege und wieder anlege ist leider nicht besonders praktikabel im Alltag zumal sich meine Finger dann "nackt" fühlen.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 16222
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #8
Das mit den nackten Fingern kenne ich. Klassische "old school" Eheringe ohne Schnickschnack haben das auch immer alles mit gemacht.
Moderator
Avatar
Beiträge: 3649
Dabei seit: 06 / 2010
 ·  #9
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 16222
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #10
Zum Duschen und Baden würde ich ihn dran lassen, wird er doch gleich gereinigt. Zu Zeiten, wenn ich Creolen trage geht das in 1 Rutsch beim Haare waschen.
Moderator
Avatar
Beiträge: 3649
Dabei seit: 06 / 2010
 ·  #11
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 24091
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #12
bei dem gezeigten Ring kann man auch selbst mal kontrollieren, ob der Stein wackelt: mit Fingernagel seitlich von unten und oben leicht drücken
wenn wackeln; unbedingt nachfassen lassen, denn noch ist das kein Akt
Elfinchen
 
Avatar
 

Elfinchen

 ·  #13
Bis jetzt sitzt da alles bombenfest...
Ich befürchte nur, dass er sich halt plötzlich verabschiedet und ich es nicht mitbekomme...

Bei meinem Ehering war es zumindest so, da war der Stein von jetzt auf gleich weg. Der ist allerdings auch anders befestigt. Daher jetzt meine Sorge, den Stein vom Verlobungsring auch zu verlieren.

Anbei noch ein Foto vom Ehering ohne Stein...
Anhänge an diesem Beitrag
Haltbarkeit Stein Verlobungsring
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 16222
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #14
Ja, bei der Art wackelt es oft erst gar nicht, da reicht 1 unbemerkter Schlag, wenn der Fassrand zu mager ist.
Wenn es wie wir empfehlen, unter dem Stein offen ist, kann man aber auch diese Art mit einer Nadel o.ä. testen. Dann ist der Stein vielleicht raus, (wäre er dann eh bald) aber nicht weg.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 24091
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #15
wie groß mag der Brilli gewesen sein?
bzw. wie groß muß rein, also minimal größer: -,05ct?
würde bei mir z.B. 65,- ..70,- kosten, wenn die Ringdicke ausreichend ist
das Loch muß ja echt nicht sein

(alternativ kann man das Loch natürlich auch 2farbig auffüllen fast so, als wäre nie ein Steinloch gewesen (im Gebrauch am Finger unsichtbar)
dann kann der Trauring auch beim Reiten anbleiben und läßt sich auch leichter mal in der Größe verändern
dürfte preislich aber wohl etwas teurer sein als der Brillipreis ( 2x den genauen rot-bzw-weißton ausprobieren und davon je halbrundmaterial fertigen und reinlöten)
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0