Edelsteine & Perlen
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Edelsteinkunde für Anfänger - informative Zusammenstellung

 
Redaktion
Redaktion
Avatar
Beiträge: 7539
Dabei seit: 04 / 2009

Redaktion

 ·  #1
Hi

da das mit der Schmuckkunde für Anfänger so gut aufgenommen wurde, mach ich hier mal einen Thread Edelsteinkunde für Anfänger auf. Ich hoffe, das wird genauso gut angenommen wie die Schmuckkunde. :) Uhrenkunde hab ich übrigens auch eingerichtet.


Hier also die Anregungen von Harry Neumaier als Diskussionsgrundlage. Danke dafür :)


Zitat geschrieben von Harry Neumaier
Zur Idee der Schmuckkunde für Anfänger:
sehr gut, da bin ich gleich für eine Abteilung Edelsteinkunde für Anfänger:
Themen gäbe genug, z.B.

- woran erkennt man einen guten Schliff
- woran erkennt man eine schlechten Schliff
- worauf ist beim Kauf auf Messen, im Internet, in der Bucht, im Ausland zu achten?
- Lohnt sich der "Kauf ab Mine"
-Kann man gefälschte Steine erkennen? Woran?
-Was kann ich risikolos kaufen?
- Wie fair ist der Preis den mir ein Händler anbietet
- wo finde ich vergleichsseiten
mal so als Anfang.


Viel Vergnügen beim Lesen und Posten!
stoanarrischer uhu
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 5218
Dabei seit: 12 / 2010

stoanarrischer uhu

 ·  #2
Sehr gute Idee!
Wenn da viele mitmachen, brauche ich mir nicht mehr den Kopf zu zerbrechen , um ein neues Sonntagsrätsel zu erbrüten.
Übrigens: das letzte Sonntagsrätsel wurde noch nicht geknackt! Sind die Helden müde? Zwei Sterne sind aus ganz bekannten Mineralien geschliffen, die jeder Goldschmied oder Schleifer schon hundertmal in der Hand gehabt hat. Der dritte kam als Katzenauge schon vor.
UHU
stoanarrischer uhu
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 5218
Dabei seit: 12 / 2010

stoanarrischer uhu

 ·  #3
Liebe Freunde edler Steine!
Wo soll man bei einer Edelsteinkunde für Anfänger anfangen? Was kann man voraussetzen? Wer ist die Zielgruppe?
Dass ich mir solche Gedanken mache, hat einen einfachen, aber für mich traurigen Grund.
Es besuchte mich ein betuchter Goldschmied. Er hatte mir etwa 70 Steine - wohl aus Altgoldankäufen - gebracht und wollte wissen, welche davon "echt"
seien. Ein paar Steine, die er kannte, sollte ich nachschleifen oder polieren.
Ich habe ihm den Gefallen getan, den Brechungsindex der Steine bestimmt und alles schön auseinander sortiert und beschriftet. Ein Päckchen enthielt verschiedenfarbige Safire, das ich mit "Korund" beschriftet hatte. Da kam die erstaunte Frage, was denn Korund sei.....
Liebe Leute, geniert euch nicht! Fragt! Wer nicht fragt....
und lest mal ein paar Bücher über Steine, das ist oft viel interessanter als manche Fernsehsendung. Ehrlich!
Euer UHU
Redaktion
Redaktion
Avatar
Beiträge: 7539
Dabei seit: 04 / 2009

Redaktion

 ·  #4
Zitat geschrieben von stoanarrischer uhu

Liebe Leute, geniert euch nicht! Fragt! Wer nicht fragt....


genau :) da bin ich ganz Deiner Meinung.
Dafür ist das Forum/Portal schließlich da. :)
danke für Dein Engagement.
Juwelfix
Mod-Teamleiter
Avatar
Beiträge: 6728
Dabei seit: 09 / 2007

Juwelfix

 ·  #5
Zitat
Da kam die erstaunte Frage, was denn Korund sei.....

Da ist mir auch noch eine Geschichte mit einem Juwelier in Erinnerung :
Der wollte einen grünen Stein in ein Schmuckstück ersetzt haben, Smaragd war ihm zu teuer.
Ich hab dann auch Turmalin vorgeschlagen, worauf die Frage kam, ja gibts die denn auch in Grün.
Silberfrau
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20088
Dabei seit: 07 / 2011

Silberfrau

 ·  #6
Weiter mit den ''Geschichten aus dem Nähkästchen" da lernt man GERADE was bei, weil es unterhaltsam ist.
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 33617
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #7
Aktuell ist ein Päckchen mit Rubinen von einem Deutschen in Thailand lebend, eingeliefert worden:
Zitat
Ich wollte noch sagen das alle RUBINE absolut unbehandelt sind, ich habe noch einen grossen schwarzen Rubin ungeschliffen und unbehandelt (nicht erhitzt oder aehnliches), wenn mann Ihn gegen Licht haelt kann mann etwas rot erkennen (aber nicht viel), das Photos ist im Anhang mit den anderen zusammen. Wenn Sie mir bitte sagen koennten was er ungefaehr Wert sein koennte (ungeschliffen und geschliffen) und was das Schleifen kosted? Den wuerde ich aber nur zu einem hohen Preis verkaufen, doch eigendlich will ich ihn behalten.

Der erste Stein mit der besten Farbe ist ein, an den Facettenkanten beschädigter synthetischer Rubin, eine Verneulsynthese mit gebogenen Anwachsstreifen, die anderen Steine sind bräunlich rot und da lohnt eine Untersuchung nicht. Der Käufer ist hier also absolut geleimt worden.
Anhänge an diesem Beitrag
TS_05_08_16_19_15.jpg
Titel: TS_05_08_16_19_15.jpg
Information: Verneulsynthese
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #8
Danke Heinrich, so sieht das also aus.
Welche Vergrößerung brauche ich dazu im Mikroskop

Danke
Harry
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 33617
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #9
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #10
Hallo Zusammen,

what shall's sagt sich die Moissanit-Doublette. Bin ich nun echt oder nicht?

Manchmal wundert man sich tatsächlich ob der vielen kuriosen Fragen, die einem die Leut' stellen. Ob man z. Bsp. den gelben Zirconia länger im Farbbad liegen lassen könnte, um ihn gelber zu bekommen und warum ein 3 mm Peridot nicht dieselbe Farbe hat wie ein 10 mm Stein. Wenn dann noch die Rutilnadeln statt nach links nach rechts angeordnet sein sollen, dann bekommt man schon das eine oder andere Hörnchen. Bloß gut, daß die Edelsteinbranche die Löcher für die Steinkugeln stets in der Schublade vorrätig parat hat, ....
Tatsache ist, daß viel viel mehr Aufklärungsbedarf besteht. Renommierte Fachbücher sind super, aber immer fehlt irgendwo wieder etwas und selten macht sich ein Autor die Mühe, alles (und zwar wirklich alles) zusammenzuschreiben. Wer kennt denn schon den Unterschied zwischen yttrium-stabilisierten und calcium-stabilisiertem Zirconia? Wer weiß, daß die calcium-stabilisierten CZ's unwirtschaftlich (zu teuer) aber höher in der Lichtbrechung sind? Djevalith war ein solcher. Es gibt nur noch wenige lagernde Rohware (Ausverkauf). Die jetzigen sind yttrium-stabiliserte CZ's. Und wer weiß, daß die am Markt erhältlichen "echten" Moissanite in 1Karätergröße "synthetische" Moissanite sind? Neudeutsch: "lab-created". Vorsicht vor der Moissanit-Doublette. Oberteil ist aus Diamant, daher zeigt der Tester auf ECHT DIAMANT. Kommt vermutlich über Rußland zu uns rein. Über Alpinit, Swarogreen, DIL-Green und Japan-Green ist auch wenig bekannt. Und wenn, dann glänze ich gleich mal mit den neuen Versionen Nanocrystal, Nanogem und Nanogreen. Ist eigentlich bekannt, daß die Asiaten bereits yttrium-stabilisiertes Glas in den Handel bringen und so die ganze Fachbranche mitsamt den Prüfern und Gutachtern ins Schleudern bringt? So hat die Glasimitation das Feuer des Zirconia's, das Gewicht des Zirconia's und doch ist es Glas hoch drei. Wir haben hier z. Bsp. tolle Steine im Handel gefunden: granatrote wie echte Granate. Unmöglich, solche Farbe im Zirconia zu produzieren. Gewicht wie echter Granat. Ein Fachmann bescheinigt uns telefonisch ECHT, ein anderer per Handschlag ZIRCONIA. Tatsache: yttriumstabilisiertes Glas. Jetzt wissen wir, warum die Chinesen die Augen immer so zudrücken! Dasselbe in grün: tolle Peridote rund 6 mm und Carre 6 mm XXXXX Cut. Tolle Farbe. Je 100 Stück total gleichmäßige Farbe, leichte Einschlüsse. Wir selbst sehen leichte Glas-Schlieren. Einer sagt ECHT, der andere sagt "vermutlich Swarovskistein". Was bitte ist ein Swarovskistein? Swarovski Glasimitation (crystal elements, früher Simili genannt) oder Swarovski-Alpinite oder Swarovski-Zirconia? Aprospros Zirconia: neu gibt es die Versionen H.Y.T. und TCF. Und wenn es den echten weißen Topas auch schon in allen Farbvarianten (oberflächenbehandelt) gibt, dann kennt sich der Laie schon gar nicht mehr aus und kann nur hoffen, daß Institutionen, Gemmologen und weitere Edelsteinfachmänner/-frauen auf dem neusten Stand sind. Jetzt bitte nicht verwechseln mit der österreichischen Slangversion "letzter Stand" - auch dieses ist der neuste Stand.
Immer einen guten Durchblick durch alle transparenten und intransparente Steine wünscht Euch Euer
steinreiches Steinfroilein
Silberfrau
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20088
Dabei seit: 07 / 2011

Silberfrau

 ·  #11
Sehr schön. Schreib doch bitte öfters! :D
butt4fame
PostRank 9 / 11
Avatar
Beiträge: 357
Dabei seit: 08 / 2012

butt4fame

 ·  #12
tolles froilein...also toller beitrag!
:mrgreen:
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #13
Steinfroilein grüßt Silberfrau,

jetzt müßte ich eigentlich sagen: da könnte ich ein Buch darüber schreiben. Aber das habe ich ja zum Teil schon.

Aber es ist wirklich so. Wir haben ja die schmuckverarbeitende Industrie, Goldschmiede und Juweliere als Kunden. Da wundert man sich oft, was in Seminaren und Kursen über Edelsteine vermittelt wird. Letzter Stand = Neuster Stand. Ich wollte eigentlich noch ein neues Werk in Angriff nehmen, einen Dreibänder als Lexikon. Aber Satz mit X war nix. Der Tag hat nunmal nur 24 Stunden. Aber das mein erster Beitrag so toll eingeschlagen hat, freut mich. Man wird wieder von mir hören.

Bin noch neu im Schmuckportal und weiß noch nicht so recht, wie alles so funktioniert.

Vielen Dank auch an butt4fame
Euer
steinreiches Steinfroilein
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 33617
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #14
Hallo Steinfroilein,
schön das Du hier bist. Ein Buch zu schreiben würde ja nur immer einen alten Kenntnisstand einfrieren, dafür ist unsere Zeit zu schnell.
Schreibe lieber hier und wenn interessante Steine zur Bewertung vorgelegt werden, würde eine Palette an Möglichkeiten aufgezählt, die Leser darüber aufklären wie weit gefasst die Möglichkeiten sind.
butt4fame
PostRank 9 / 11
Avatar
Beiträge: 357
Dabei seit: 08 / 2012

butt4fame

 ·  #15
Herr Butschal, mir käme nie der gedanke sie zu kritisieren, aber ein feines buch hat schon allein haptische vorzüge (persönliche meinung meinerseits)!
trotzdem wäre eine i-book version ja auch möglich!
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0