Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Diamanten aus Urnenstaub?

 

Umfrage

Würdet Ihr z.B. Eure Oma in dieser Form am Finger tragen wollen?
Ja, ich finde nichts schlimmes dabei!
 
250 (77.16%)
Nein, das ist nichts für mich!
 
74 (22.84%)
 
0 (0%)
Stimmen insgesamt:324
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20055
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #91
ich würd sagen, ja, du hast Recht und wirst vermutlich in Milliarden Jahren zum Diamant und wir haben unsere Ruhe
mal sehn, ob auch Ulrich das unterschreiben kann
PostRank 9 / 11
Avatar
Beiträge: 357
Dabei seit: 08 / 2012
 ·  #92
sorry aba ich hab nirgendwo was davon geschrieben das ICH ein dia werden will....u genauso wenig hab ich was zur diamantherstellung aus "lebewesen" geschrieben...weil ich davon zuwenig ahnung habe und das auch weiß...also kein gefährliches halbwissen verbreite!

wenn du da irgendwelche unausgesprochenen thesen reininterpretierst kann ich da nix dran machen tilo!

fakt is: wir (ich u auch du tilo) tragen bestandteile etlicher generationen mit uns umher u da sind nichtnur chromasomale erbstränge gemeint!

mit jedem bissen fleisch,gemüse etc nehmen wir bestandteile der (bereits verwehsten)umwelt auf...
und das zeigt das wir alle früher oder später irgendwo landen (egal ob hundefutterfabrik oder als blumenerde im topf)...
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20055
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #93
ich stimme dir sowas von vollinhaltlich zu, das kannst du dir gar nicht vorstellen :brav:
PostRank 9 / 11
Avatar
Beiträge: 357
Dabei seit: 08 / 2012
 ·  #94
auch wenn du jetzt versuchst meinen post ins lächerliche zu ziehen war der ernst gemeint!

naja...kann halt nicht jeder zugeben das er ma irrt...
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 8090
Dabei seit: 08 / 2006
 ·  #95
Ich glaube, dass Sie den sedimentierten Zivilisationsschutt der Menschheit überbewerten.

In Rom ist der Müll den die Menschen seit der Römerzeit aus den Fenstern geschmissen haben, zu einer etwa 16 m. dicken Schicht angewachsen und in der Türkei gibt es Siedlungsreste auf denen man 120 m hoch immer wieder darüber gebaut hat. 30.000 Jahre alt. Dagegen ist Köln oder Rom noch gar nichts.

Dennoch haben diese Erscheinungen nicht das Geringste mit der Entstehung von Diamanten zu tun
PostRank 9 / 11
Avatar
Beiträge: 357
Dabei seit: 08 / 2012
 ·  #96
das habe ich auch nie behauptet!

wenn ich denn zivilisationsschutt so überbewerte warum wird dann in genau diesem schutt nach überresten aus der vergangenheit gesucht?
weil das alles wertloses zeugs is?....man man...dann verkalkulieren sich aber tausende archäologen...
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 8090
Dabei seit: 08 / 2006
 ·  #97
Moderator
Avatar
Beiträge: 25941
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #98
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 8090
Dabei seit: 08 / 2006
 ·  #99
Aber das hieße doch dann, dass die Leichen gar nicht verbrannt, sondern nur verschmurgelt werden? Weil Asche ist doch von Kohlenstoff frei. Was tut die dann in einer Urne, wenns doch keine Asche ist?

Überhaupt: Die befestigen ein Schild mit den Kenndaten an der Asche, wegen der Verwechslungsgefahr. Oder wird die Asche, die ja keine ist, am Schild angeklebt? Fragen über Fragen. Und wie kommt das Bor da rein? Zu den Nahrungsmittel gehört es ja nicht. Wohl ist es in einigen Insektengiften enthalten. Oder werden die Toten gar mit Bor gegen Insektenbefall geschützt?

Wie gesagt, Fragen über Fragen. Und bei dieser Gelegenheit fällt mir doch glatt die gute alte Haarsträhne ein, aber die gibt es ja nun auch nicht mehr.
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0