Trends & Marktforschung
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Diamanten aus Urnenstaub?

 

Umfrage

Würdet Ihr z.B. Eure Oma in dieser Form am Finger tragen wollen?
Ja, ich finde nichts schlimmes dabei!
 
256 (76.88%)
Nein, das ist nichts für mich!
 
77 (23.12%)
 
0 (0%)
Stimmen insgesamt:333
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #76
ich möchte mich informieren
Ulrich Wehpke
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 8090
Dabei seit: 08 / 2006

Ulrich Wehpke

 ·  #77
Goldschmied
PostRank 9 / 11
Avatar
Beiträge: 389
Dabei seit: 05 / 2008

Goldschmied

 ·  #78
Zitat geschrieben von Emerald


""im Testlauf wurden aus einem Schwein angeblich rote, gelbe und blaue Diamanten hergestellt. So beschränkt sich die Diamantenproduktion nicht auf geliebte verstorbene Erdenbürger - Haustiere sind bei LifeGem als Kohlenstoffquelle ebenfalls gern gesehen. ""

also haben die Die Prinzen doch recht: - Du musst ein Schwein sein
auf dieser Welt :twisted:
Ulrich Wehpke
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 8090
Dabei seit: 08 / 2006

Ulrich Wehpke

 ·  #79
Das ist eine Falschmeldung. Diamanten können aus Urnenstaub nicht hergestellt werden. Urnenstaub ist kohlenstoffrei. Lediglich aus den angekohlten und halb verbrannten Teilen eines Körpers, ist so etwas möglich, jedoch vollkommen blödsinnig, da es andere, wesentlich billigere Materialien gibt.

Ein Marketing-Gag, mehr nicht. Und dazu noch ein Geschmackloser!
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29316
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #80
in dem verlinkten spöttisch geschriebenen Heise-Artikel lese ich erstmals in dem Zusammenhang, daß das Krematorium die Sauerstoffzufuhr kontrollieren/reduzieren soll
können die das?
wie wird dann verhindert, daß statt Kohlendioxid eben Kohlenmonoxid entweicht, was letztlich zum gleichen Ergebnis führt:
ich kann mir immer noch nicht vorstellen, daß Kohlenstoff in der Asche zu finden ist
Ulrich Wehpke
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 8090
Dabei seit: 08 / 2006

Ulrich Wehpke

 ·  #81
Wenn die Leichen in sauerstoffreduzierter Umgebung erhitzt werden, entsteht besagtes Monoxid. Sie veraschen dann aber auch, zu letztendlich kohlenstofffreier Asche.

Bei sauerstofffreier Umgebung verbrennen sie nicht. Das Ergebnis ist dann wohl so eine Art von Oma- oder Dackelbrikett. Ob Krematorien darauf eingerichtet sind, bezweifle ich.

Es gibt aber sicher auch noch andere und glaubhaftere Möglichkeiten, um synthetische Diamanten zu vermarkten.
butt4fame
PostRank 9 / 11
Avatar
Beiträge: 357
Dabei seit: 08 / 2012

butt4fame

 ·  #82
Zitat geschrieben von Ulrich Wehpke

Dann könnte man die lieben Verstorbenen also ruhigen Gewissens in den Nahrungsmittelkreislauf eingliedern? So war es doch sicher nicht gemeint, oder? ;-)



vielleicht nicht so gemeint aber es ist fakt:

wenn ich "normal" bestattet werde und sich die würmer an mir satt gefressen haben bleibt von mir (natürlich wieder nach einiger zeit) nichts anderes übrig als allerkleinste teilchen!

ob diese dann irgendwann in ner hundefutter-fabrik landen oder ich nach jahrmillionen vielleicht ein "echter" diamant bin is mir persönlich dann relativ egal...
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29316
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #83
ich wüßte nicht, wie der Weg vom Grab in die Hundefutterfabrik gehn sollte oder deine Kohlenstoffatome in einen Bereich diffundieren sollen, wo die natürlich Entstehung von Diamanten passeirt, die sind ja aus großen Tiefen von Lava hochgespült

eigentlich gings ja darum, ob Asche für Kunstdiamanten geeignet ist und wie man das findet
butt4fame
PostRank 9 / 11
Avatar
Beiträge: 357
Dabei seit: 08 / 2012

butt4fame

 ·  #84
Zitat geschrieben von Tilo
ich wüßte nicht, wie der Weg vom Grab in die Hundefutterfabrik gehn sollte oder deine Kohlenstoffatome in einen Bereich diffundieren sollen, wo die natürlich Entstehung von Diamanten passeirt, die sind ja aus großen Tiefen von Lava hochgespült


zu 1 du stirbst u verrottest!deine "biologische"masse wird umgesetzt (verwehsung,gefressen von würmern etc)...
ein paar jahre später wirst du immer mehr vom regen "ausgewaschen" und deine reste "sickern" auf die kuhwiese....kuh frisst (dich mit), kuh wird geschlachtet, kuh abfall wird zu hundefutter!!!
(etwas überspitzt aber absolute realität!)

zu 2 was heute in mehreren 100ten metern tiefe schlummert war vor mehreren 100ten jahren mal oben auf der erdoberfläche!!!wie käme es sonst nach unten?
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29316
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #85
damit meine Reste(wenn sie nicht eh eingeäschert werden)vom Friedhof zu nem landwirtschaftlich genutzen Bereich sickern, müssen sie Kilometer unter Häusern langsickern, das kann dauern, vor allem, wenn das Feld gar nicht für Kuhfutter, sondern für Treibstoffraps oder Brotgetreide verwendet wird ;-)

und wegen Diamanten: die bilden sich in 150km Tiefe, das daurt auch ne Moment, bis meine/deine Atome da unten hingespült wurden
da kannst nur auf einen Meteoriteneinschlag auf deinem Friedhof (oder dem Hund, der das Hundefutter mit deinem Kohlenstoff gefressen hat ;-) )hoffen, um zu Diamant zu werden ;-)
butt4fame
PostRank 9 / 11
Avatar
Beiträge: 357
Dabei seit: 08 / 2012

butt4fame

 ·  #86
ich hoffe auf gar nix... :lol:

bei deiner überlegung zum friedhof gehst du fälschlicher weise davon aus das es nur friedhöfe in großstädten gibt...komm mal aufs land!
und auch in großstädten gibt es "grundwasser" welches das "dahinsickern" beschleunigt!
und die wenigsten lassen sich im bleisarg beerdigen...

mit den diamanten is es nunmal so:

wenn ich mich heut hier auf die wiese lege und ich davon ausgehe das kein mensch seine finger im spiel hat, dann lande ich unausweichlich irgendwann auch in den tiefen wo diamanten entstehen!zwangsläufig,denn; alles was heute in 100ten metern tiefe gefunden wird war vor 100ten o 1000en jahren mal an der erdoberfläche!
is nun mal so...
da brauchts keinen meteoriten, nur geduld 😉
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29316
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #87
extra für dich wiederhole ich es gerne
Zitat geschrieben von Tilo
Diamanten: die bilden sich in 150km Tiefe

das sind 150 000m!
butt4fame
PostRank 9 / 11
Avatar
Beiträge: 357
Dabei seit: 08 / 2012

butt4fame

 ·  #88
ja und???

die welt is alt...

wie gesagt...ich brauche dann zwar verdammt viel zeit aber die hatten die diamanten die jetzt aus 1000en m tiefe geholt werden ja auch!
Ulrich Wehpke
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 8090
Dabei seit: 08 / 2006

Ulrich Wehpke

 ·  #89
Bei dieser Betrachtung geht b4f davon aus, dass sich die Materie wohl in der Hauptsache an der Erdoberflächen befindet. Insofern ist folgende Aussage falsch: "alles was heute in 100ten metern tiefe gefunden wird war vor 100ten o 1000en jahren mal an der erdoberfläche!"

Das Gegenteil ist richtig: Alles was an der Oberfläche ist, kommt ursprünglich aus der Tiefe.

Der nächste Irrtum ist der, dass Diamanten aus Lebewesen, oder aus dem Kohlenstoff von Lebewesen entstanden sind. Kohlenstoff ist ein Element, welches sich in riesigen Mengen (ca 0,99% Anteil an der Erdkruste, in der Tiefe teilweise noch erheblich mehr) im gesamten Universum finden lässt.

Diamanten würde es folglich auch dann geben, wenn die Erde kein Leben hervorgebracht hätte. Die wichtigste Voraussetzung sind Vulkane und deren aktive Verbindung in große Tiefen.

Insofern ist die Diskussion also am Kern der Sache vorbei gelaufen. Dass man AUCH aus organisch gebundenem Kohlenstoff Diamanten (zumindest theoretisch) synthetisieren kann, ist keine Frage. Jedoch ist es absolut unmöglich, aus kohlenstoffreier Asche einen Diamanten zu erzeugen. Das wäre in etwa so, wie ohne Wasser Eiswürfel erzeugen zu wollen.
butt4fame
PostRank 9 / 11
Avatar
Beiträge: 357
Dabei seit: 08 / 2012

butt4fame

 ·  #90
da muß ich leider widersprechen H.Wehpke!
das nur ein verschwindend geringer teil "materie" an der oberfläche sichtbar ist ist mir durchaus bewusst!

Zitat: Das Gegenteil ist richtig: Alles was an der Oberfläche ist, kommt ursprünglich aus der Tiefe.

genau darauf beziehe ich mich...die abtragung "erosion"(schreibweise unbekannt :) ist mir bekannt nur fällt mir gerade der gegenteilige begriff nicht ein...nicht abtragung sondern "auftragung"...

wäre ihr satz richtig müßte ich mich wundern wie in köln noch behausungen der römer gefunden werden können???
die haben ja nicht gebaut (damals erdoberfläche) und dann kurz vorm tod alles aus "vorsicht" zugeschüttet (unter der oberfläche) damit es jetzt 2000jahre später wieder ans licht kommt!
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0