Goldschmiedeforum
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Waschgold einschmelzen und zu Ehering verarbeiten

 
Daniel Keller
 
Avatar
 

Daniel Keller

 ·  #1
Hallo,
ich möchte gerne mein selbstgewaschenes Flussgold einschmelzen lassen und zu einem Ehering verarbeiten lassen. Dafür war ich heute bei einer jungen Goldschmiedin. Diese war leider etwas überfragt, wie man Flussgold mit seinen Verunreinigungen (Hauptproblem wahrscheinlich u.a. Blei) schmiedefähig bekommt. Sie wollte sich selbst noch informieren, hoffe aber, dass mir hier vlt jemand weiterhelfen kann. Es zu einer Scheideanstalt zu bringen, lohnt sich wahrscheinlich von der Menge her nicht. Was ich bisher gelesen hab ist, dass es wohl schwer ist Flussgold schmiedefähig zu bekommen. Da dieses Handwerk so alt ist und früher das Flussgold ja die hauptsächliche Goldquelle war und es damals mit einfacheren Mitteln möglich war, das Gold brauchbar zu machen, muss das doch heute erst recht irgendwie funktionieren. Aber wie.
Einfache Schmelzzusatzmischungen vielleicht? Wenn ja welche?

Ich bitte um eure Hilfe!
Danke schon mal vorab.

Daniel
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29303
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #2
gehts aus ideellen gründen um die eigenen Goldatome oder würde auch Tausch gegen anderes Gold gehn? also zusammenschmelzen, analysieren, zur Verrechnung nutzen

wenns das eigene sein soll: zusammenschmelzen, zum Stab gießen und ne Walzprobe machen
dann sieht man, ob es reißt und es ist nur eine halbe Stunde Zeit verplempert
wenn es reißt, kann es mit Auropurifax versucht werden, zu reinigen und nochmal schmelzen
weitere halbe Stunde verbraucht ohne Garantie auf erfolg

wie viel g Waschgold ist denn vorhanden und welche Dimension (Breite, Dicke, Fingergröße)sollen die Ringe bekommen?

bei etlichen Gramm überschuss wäre Guss in endform-und größe denkbar
aber!!!!: bei späteren Größenänderungen wird das zum bumerang, wenn das Material nicht walzfähig ist oder gar schjon durch Biegen beim Einsetzen reißt
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29303
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #3
Zitat geschrieben von Guestuser

jungen Goldschmiedin. Diese war leider etwas überfragt, wie man Flussgold mit seinen Verunreinigungen (Hauptproblem wahrscheinlich u.a. Blei) schmiedefähig bekommt.


es gibt sogar altgediente Kollegen, die schon bei normalem Gold überfordert sind mit Schmelzen zum Blech-oder Drahtbarren
klingt komisch, ist aber so
ich verlinke zu einer Kollegin, die durchaus Schmuckstücke handwerklich fertigen kann
https://www.youtube.com/watch?v=wDxG47QQ-go&t=339s
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29303
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #4
Zitat geschrieben von Tilo

gehts aus ideellen gründen um die eigenen Goldatome oder würde auch Tausch gegen anderes Gold gehn?


wie viel g Waschgold ist denn vorhanden und welche Dimension (Breite, Dicke, Fingergröße)sollen die Ringe bekommen?


und nun?

Produkt Tipps

Armbanduhr Pesaro Chrono Small
Bruno Söhnle, Glashütte
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0