Hochzeit, Ringe & Brautschmuck
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Fleckige Rhodinierung - Ursache und Maßnahme?

 
vlr123
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 11
Dabei seit: 09 / 2020

vlr123

 ·  #1
Hallo zusammen,

Ich habe mich hier angemeldet, da meine Freundin und ich unglücklich mit dem Verlobungsring sind. Es ist ein Solitärring aus 750 Weißgold vom örtlichen Juwelier.
Die Größe musste angepasst werden und er wurde jetzt einen Tag getragen. Erst jetzt ist uns aufgefallen, dass der Ring an vielen Stellen matt/fleckig wird. Könnte sein, dass das auch schon vor dem Tragen der Fall war.
Ich habe beim Juwelier reklamiert, hätte aber gerne weitere Einschätzungen dazu.
Ist das nur eine fehlerhafte Rhodinierung? Was macht man um es wieder gleichmäßig glänzend zu bekommen und wie lange dauert das?

Viele Grüße
vlr123
Anhänge an diesem Beitrag
Fleckige Rhodinierung - Ursache und Maßnahme?
Fleckige Rhodinierung - Ursache und Maßnahme?
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 21308
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #2
Mach die Fotos mal nicht im Sofa, sondern auf einem glatten WEISSEN Druckerpapier.

Mal abgesehen davon, ein Ring wird beim tragen beansprucht, deswegen wird er immer Tragespuren bekommen und zwar schon in der ersten Minute des Tragens.
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29613
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #3
scheint mir wolkig-fleckig auszusehn
beim fotografieren Ring auf Papier und Papier drüberhalten, um Reflexe von oben zu reduzieren

der Ring wurde dort engergemacht, wo er gekauft wurde?

zum Thema Rhodinieren kann ich zu wenig beitragen
vlr123
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 11
Dabei seit: 09 / 2020

vlr123

 ·  #4
Ich versuche die Bilder auf weißem Papier nachzureichen.

Ja, der Ring wurde beim gleichen Juwelier enger gemacht bzw. von diesem eingeschickt.

Wolkig fleckig trifft es ganz gut. Es geht mir auch nicht um Tragespuren, wie z.B. Kratzer.
Dieses wolkige Muster wirkt je nach Licht wie ein matter Beschlag oder eben wie auf meinen Bildern...
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 33678
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #5
Auf den Fotos bisher schwer zu erkennen, ob es sich um fehlerhafte Rhodinierung handelt. Rhodium ist recht heikel und gelingt nicht immer glatt glänzend. Schon minimale Anhaftungen können den Auftrag stören. Kratzer als Tragespuren kann man jedoch sehen.
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 21308
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #6
könnte ja dann auch sein, daß die vorherige Rhodinierung nicht vollständig abgeschliffen wurde vor dem neuen rhodinieren. Ein Grund, warum ich Rhodinierungen hasse. Machen unnötig viel Arbeit beim reparieren.
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29613
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #7
Heinrich, das sieht marmoriert aus
das sind keine Tragespuren und normal ist es auch nicht

das Thema Weißgold hätte nach dem mehr oder weniger sinnvollen Verzicht auf Nickel als Weißmacherzusatz beendet werden sollen, finde ich

die Rhodiniererei des nichtweißen Weißgolds ist ein Quell ständigen Ärgernis
auch bei intakter Rhodinierung, da sie ja nur zeitlich begrenzt abdeckt
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 33678
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #8
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 21308
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #9
also ich finde Palladiumweißgold gut. Das braucht man auch nicht rhodinieren.
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 33678
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #10
vlr123
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 11
Dabei seit: 09 / 2020

vlr123

 ·  #11
Meine Freundin hat leider keine gute Handykamera, aber ich denke auf dem Bild erkennt man im markierten Bereich auch die gräulich wirkenden Wolken/Flecken.
Anhänge an diesem Beitrag
Fleckige Rhodinierung - Ursache und Maßnahme?
Fleckige Rhodinierung - Ursache und Maßnahme?
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 33678
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #12
vlr123
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 11
Dabei seit: 09 / 2020

vlr123

 ·  #13
Ne, an den Kanten sieht optisch eigentlich alles ok aus. Wäre auch zu krass nach einem Tag tragen, oder?

In dem gelb markierten Bereich sieht man ja eher (z.B. Richtung Stein), dass der Ring nicht glänzt sondern so gräulich matt wirkt.
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 21308
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #14
ich seh da nix. Wird aber dann wohl eine vorherige Rhodinierung sein, die nicht vollständig abgeschliffen wurde. Abhilfe schaffen geht nur so, indem der Ring komplett abgeschliffen wird, daß kein Krümel der alten Rhodinierung drauf bleibt, neu poliert und neu beschichtet wird. Das dauert so lang wie es dauert.
vlr123
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 11
Dabei seit: 09 / 2020

vlr123

 ·  #15
Ok. Also müsste ordentlich neu rhodiniret werden... bekommt das ein Goldschmied bei so einem Ring hin oder ist das schwierig?

Würde dann nämlich überlegen, den Ring statt zum Juwelier zu einem guten Goldschmied zu geben...
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0