Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Masken in Sicht.......

 

Umfrage

Corona-Schutzmaske tragen
Ich sehe den Sinn ein und trage die Maske an den verordneten Orten.
 
19 (54.29%)
Ich sehe den Sinn ein und trage die Maske sobald ich aushäusig bin.
 
3 (8.57%)
Ich sehe den Sinn nicht ein, trage die Maske aber an den verordneten Orten.
 
13 (37.14%)
Ich zahle lieber die Strafe, anstatt diese lästigen Dinger zu tragen.
 
0 (0%)
Stimmen insgesamt:35
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 3775
Dabei seit: 08 / 2012
 ·  #1
Wochenlang war der Tenor der Virologen, daß diese
selbstgewirkten Masken nix bringen - nun sind diese
dusseligen Dinger auf unbestimmte Zeit ab morgen
Pflicht......
Wie denkt Ihr darüber (Umfrage) und wie seht Ihr denn
damit aus ?
Ich so:
Anhänge an diesem Beitrag
Masken in Sicht.......
Schmuck & Uhren kaufen
Avatar
 
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 16349
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #2
Bis ich ne Alternative auftue, muß es meine Staubmaske aus der Werkstatt tun, auch wenn ich schon nach weniger als 5 Minuten damit schon bekloppt werde.

Mein Patenneffe hält die Maßnahme für richtig sinnlos. Ich geh mit ihm eigentlich konform, denn den Zeitpunkt hätte man wenn dann schon viel früher wählen sollen. Zudem ist es schwierig, weil viele die Masken nicht richtig anlegen/tragen, so wie ich das in den letzten Tagen/Wochen bereits gesehen habe. Außerdem dürfen OP-Masken und die Stoffmasken nur maximal 2 Stunden getragen werden und müssen dann getauscht/entsorgt werden.

Schlimmer als die Masken sind aber die Einmalhandschuhe, die beim Dauertragen so rein gar nix bringen und richtige Keimschleudern sind. Wenn ich die Leute sehe, die maskiert und behandschuht auf ihrem Smartphone rumschmieren und dann am besten noch mit dem Schmier auf der Scheibe telefonieren... Das ist Infektionsschutz ad absurdum geführt.
Anhänge an diesem Beitrag
Masken in Sicht.......
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 23310
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #3
ich hoffe, daß die Masken was bringen und habe mir was genäht aus nem Tshirt (wenn man den bereich unten nimmt, spart man sich 2 Nähte für den Ohrgummi)
denn ich habe zwar Staubmasken wie Anke, aber die Dinger nerven schon ziemlich, insbesondere beim Reden
wollte besonders gescheit sein und habe mir einen Schnitt überlegt und als Prototyp erstmal hingeschludert
allerdings hat sich daran gezeigt, daß ich gleich das Schnittmuster aus der Zeitung hätte nehmen können,denn das war tatsächlich ganz brauchbar
die müssen aber nicht entsorgt werden, sondern könnennach Desinfektion oder ein paar tagen rumliegen wieder benutzt werden

Marion: für Brillenträger relevant ist, daß die Brille anläuft
ist selbst mit den besser dichtenden (und im Moment nicht zu7 bekommenden) FFP3 nicht zu verhindern
ich war gestern beim Optiker und habe Antibeschlagcreme geholt für meinen Vater, der nur für Arztbesuch unter Leute geht und da eine FFP3 aufsetzt
PostRank 8 / 11
Avatar
Beiträge: 277
Dabei seit: 10 / 2019
 ·  #4
Eine Maske ist besser als keine.
Aber draußen und drinnen sollten differenziert werden. Draußen reicht wahrscheinlich eine Op-Maske, bei genügend Abstand zu Anderen.
So wie es derzeit propagiert wird, ist es für mich nur eine höhnische Verar...ung der Menschen, die zu Recht Angst haben oder sich wirklich Schützen müssen. Ein Schal oder andere Standardtextilien bringen garnichts erstrecht nicht wenn diese durch atmung feucht geworden sind. Eine Op-Maske soll angeblich das Risiko auf 30% reduzieren, was in Räumen oder Fahrzeugen immernoch ein zu hohes Risiko dsrstellt. Eine FFP2 oder FFP3 Maske mit Ausblasventil sieht sicher aus aber wer sie trägt kann damit genauso andere infizieren, als würde er/sie keine Maske tragen. Trotzdem wären alle zufrieden wenn auch diese Masken getragen werden.
Man hat sich da wohl nur auf ein paar Kompromisse geeinigt damit jaa die Wirtschaft weiter läuft. Der Regierung reicht es ja wenn nur die Kurve flach gehalten wird. Schließlich wird regelmäßig suggeriert, dass der Virus uns noch lange begleiten wird. Wenn wir schon dabei sind könne man auch gleich die Impfpflicht durchsetzen wenn ein Impfstoff da ist, am besten gleich Kombiimpfstoffe gegen Corona, Grippe, Masern usw. womöglich noch mit Quecksilber und Aluminiumsalze. Manche Sachen würden sich nur durchsetzen lassen, wenn das Problem greifbar bleibt.😉
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 15482
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #5
Ich habe in den letzten Tagen fleißig genäht, für meine S-Bahn fahrende Tochter 7, meinen Sohn 1 (der muss nur 1x zur Besprechung ins Büro) und mich 3-4 Masken. Mit denen für mich bin ich noch nicht zufrieden, da muss ich noch dran arbeiten. Entweder zu klein oder der Stoff färbt aus oder der Stoff hat Leo-Muster, alles nicht so optimal.
Wenn alle die tragen macht es schon Sinn, wenn ich mich unter Unmaskierten schützen will brauch ich eine andere, das ist schon klar. Das Verlassen der bösen Tröpfchen- und da geht es nur drum, - denke ich, wird schon auch nach 2 Stunden weiterhin verhindert, oder verringert. Auch dass diese nicht nur nicht beim Gegenüber landen sondern auch auf den Oberflächen.
Da beim Autofahren allerdings immer noch Vermummungsverbot herrscht, darf man ja auch weiterhin nicht mit außerfamiliären Personen fahren, und braucht demzufolge auch keine Maske, oder tragt ihr die zuhause?
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 16349
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #6
Moderator
Avatar
Beiträge: 28875
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #7
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 16349
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #8
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 23310
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #9
sextant, bei aller Liebe zu Verschwörungstheorien, es ist nicht hilfreich, gegen alles zu sein: gegen Leute auf der Straße und auf Arbeit
gegen Masken
gegen Impfung

denn das würde bedeuten: wir igeln uns alle ohne Strom und Wasser in den Wohnungen

und nach einer Woche hat die Natur die Erde wieder

also fast
ein paar Tausend Prepper in Bunkern halten etwas länger durch
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1953
Dabei seit: 10 / 2010
 ·  #10
Auf erster Überlegung in Bereichen, wo man wirklich nicht permanent gescheit Abstand halten kann vielleicht als "gegenseitig fremdschützen und somit auch eigenschützen" in der Einfachvariante sinnvoll, aber die Sache mit den Tragezeiten, die ich für z. Bsp.: die einfacheren Stoffmasken und OP-Masken nicht kenne (CO2 - Wiedereinatemeinfluss...) wird möglicherweise, wenn die Temperaturen auf 30 Grad plus steigen vielleicht insbesondere für Ältere problematisch.

Naja, normalerweise hält man sich z. Bsp.: in den Öffentlichen in der Regel nicht mehr als 90 min, meistens eher kürzer auf.

Viel kritischer sehe ich auch die Sache mit der Pflege und dem richtigen Umgang mit den Masken ...

Auch, daß man eventuell dazu verleitet wird sich nicht mehr um Abstand zu bemühen könnte ein Problem werden ... alles im Allem: Ich halte eine kategorische Maskenpflicht an systematischen Sammelpunkten im Endeffekt als Eindämmumngsmaßnahme im Zuge von - hoffentlich weiteren abstandswahrenden Lockerungen (Cafes, Lokale, Hotels, unlimitierte Ladengrössen) für ein wenig "aus der Hüfte geschossen".

Mal sehen, was es tatsächlich bringt, aber das sehen wir - vielleicht - erst frühestens in 14 Tagen (Reproduktionswert, dann vorliegende Dynamik der kumulativen Fallkurve usw.)
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 846
Dabei seit: 06 / 2018
 ·  #11
Hier mein Schnorchel. Wegen meiner Vorerkrankung gehöre ich zur Risikogruppe, deshalb trage ich sie brav schon seit einiger Zeit beim Einkaufen. Öffentliche Verkehrsmittel muss ich nicht benutzen und ich lebe auf dem Land, sodass ich Ausgang habe, ohne befürchten zu müssen, Abstände nicht einhalten zu können. Nach dem Einkaufen lade ich die Sachen ins Auto und desinfiziere meine Hände und die Maske. Handschuhe benutze ich nicht. Zuhause wird dann ausgeladen und verstaut, danach werden die Hände gründlich gewaschen. Die Haut meiner Hände nimmt das allerdings übel. ( Der Verbrauch von Handcreme wächst mit...)
Anhänge an diesem Beitrag
Masken in Sicht.......
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 16349
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #12
Zitat geschrieben von Ingo Richter

aber die Sache mit den Tragezeiten, die ich für z. Bsp.: die einfacheren Stoffmasken und OP-Masken nicht kenne (CO2 - Wiedereinatemeinfluss...)

der Mann meiner Cousine (gerade auf dem Endspurt der Genesung von COVID-19, das bei ihm 1 Woche vor Ostern ausgebrochen ist) ist neben seiner Selbständigkeit als Großhändler für medizinisches Zubehör (auch ihm ist es momentan unmöglich, Masken oder Desinfektionsmittel zu erwerben und wenn, dann zu total überteuerten Preisen) noch in der Altenpflege tätig. Er erklärte mir, daß die einfachen OP-Masken Einwegprodukte sind, die maximal 2 Stunden getragen werden dürfen, da sie dann so durchgefeuchtet sind, daß sie nicht mehr sicher sind. Gleiche Tragezeit gilt wohl auch für die Stoffmasken (habe ich gestern noch in irgendeinem Artikel gelesen). Diese sollen dann auch regelmäßig bei 60-90 Grad gewaschen werden, was bei der heutigen Wäsche, die nur kalt gewaschen wird, einem Solowaschgang gleichkommt.
PostRank 7 / 11
Avatar
Beiträge: 213
Dabei seit: 07 / 2018
 ·  #13
Hygienische Produktion von Atemschutzmasken - Realsatire?
https://youtu.be/uX9BlvyUe9E

Ich war vorhin im Aldi und musste fast kotz.. so stinken die Masken nach Chemie.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 16349
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #14
Und du glaubst, daß es in anderen Arbeitsbereichen hygienischer zugeht? Wie hoch können die Standards denn sein, wenn zu Normalzeiten so ne bekloppte Maske im Großhandel um die 10 Cent kostet? Entsprechend Kleidungsproduktion, bei der der Klamottenhändler einen Gewinnzuschlag Faktor 300 aufschlägt, damit eine 150€ Jeans im Sonderverkauf 50 % reduziert und an der Kasse nochmal 30 % reduziert verkauft werden kann und man trotzdem noch einen guten Gewinn einstreicht?
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 23310
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #15
Ingo: es gibt schon genug Gegenden, wo die Wirksamkeit der Maskenpflicht zu wirken scheint:
Taiwan, Shanghai schon seit Monaten (ja, Monaten! und wir fangen jetzt damit an....)

und Jena,um eine deutsche Stadt zu nennen, die damit viel eher angefangen hat und ihre Wirkung damit schon zeigen kann
https://www.google.com/search?…CAs&uact=5



kann natürlich auch alles Zufall sein............
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0