Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

3 mal Edelsteine

 
  • 1
  • 2
PostRank 9 / 11
Avatar
Beiträge: 433
Dabei seit: 06 / 2018
 ·  #1
Die Aquamarine sind in gold, die Anderen ( Amethyst und Topas?) in Silber. Alt und hübsch... Liebe Grüsse Louise
Anhänge an diesem Beitrag
3 mal Edelsteine
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13513
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #2
Die Amethyste glaub ich auch so.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20414
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #3
den gelben halte ich für zitrin und die blauen ziemlich sicher für behandelten Blautopas
die Wahrscheinlichkeit für Aqua und gelben Topas aus meiner Sicht gegen 0
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 14098
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #4
sowas gelbes wurde in Brasilien als Topas Citrin bezeichnet (erinnere mich jetzt nicht an die genaue Bezeichnung. Ein Rauchquarz war ein Topaz fumê).
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13513
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #5
Madeiratopas und so...
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 3085
Dabei seit: 12 / 2010
 ·  #6
Bei den blauen Steinen tippe ich auf synthetischen Spinell. Eine UV-Lampe kann sehr deutliche Hinweise geben.
uhu
PostRank 9 / 11
Avatar
Beiträge: 433
Dabei seit: 06 / 2018
 ·  #7
Ich habe die Steinchen unter meine Lampe gelegt. Allenfalls bei den Amethysten kann man eventuell ein leichtes grün erkennen. Die Anderen reagieren nicht. Bei den goldenen Ohrringen hoffe ich doch, dass sie echt sind, ich habe sie als Gold mit Aquamarinen gekauft und sie waren ( für meine Verhältnisse) auch nicht ganz billig.
Liebe Grüsse Louise
Anhänge an diesem Beitrag
3 mal Edelsteine
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7068
Dabei seit: 11 / 2012
 ·  #8
Die Ohrsteckerpampeln finde ich todschick.

Aber sind das statt 3 Edelsteinarten nicht doch 4?
Bei den Ohrsteckerpampeln sind doch unten noch grüne Steinchen zu sehen....

Ob Amethyst in Verbindung mit kleinen Turmalinen oder evtl. Peridot oder vielleicht nicht doch Glas müsste man prüfen. Beim zweiten Stück fehlen leider die kleinen grünen Steinchen (sieht man im Foto ganz rechts an der offenen Fassung unten).

Bei Octagonschliffen in Silber (Anhänger) bitte immer zweimal hinsehen. Der Octagonschliff in Anhängern wurde gerne auch mal bei Glassteinen genutzt ....., falls nicht Glas, dann Citrin (auf keinen Fall Topas / Imperialtopas).

Falls Verarbeitung flacher geschliffener Steine ohne Unterkörper könnten es sich auch um flat backs (Glassteine foliert und/oder oder unfoliert) handeln.

Natürliche Aquamarine, synthetisch Spinell aquamarinfarben und behandelter Topas blaufarben wie beispielsweise die bombardierten Sky Blue und/oder Swiss Blue sind selten schmuckgefasst anhand nur eines Fotos zu erkennen. da lege ich mich lieber (noch) nicht fest.


Edit: hat sich eben mit Louises Beitrag gekreuzt, ich laß es aber trotzdem mal so stehen.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13513
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #9
Zitat
Aber sind das statt 3 Edelsteinarten nicht doch 4?
Bei den Ohrsteckerpampeln sind doch unten noch grüne Steinchen zu sehen....

Ob Amethyst in Verbindung mit kleinen Turmalinen oder evtl. Peridot oder vielleicht nicht doch Glas müsste man prüfen. Beim zweiten Stück fehlen leider die kleinen grünen Steinchen (sieht man im Foto ganz rechts an der offenen Fassung unten).
Hm, hab miuch auch gewundert.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20414
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #10
sind die mittleren, wie von mir vermutet, nur 333?
aber selbst wenn 585 sind und werden immer noch eben diese Art Ohrringe überwiegend in Blautopas gefertigt, weshalb ich a schon oben BT vermutet habe (und optisch sprach auch nichts dagegen)
dann gibts noch die synth. Spinell, die ja durchs UV mittlerweile ausgeschlossen wurden
und von K&L sogar Glas (zumindest in 333)
die Glassteinchen sind dann aber an ihren extrem schlichten Schliffen mit wenigen Facetten erkennbar (und es ist eben kein typisches KL Design, sondern zwar ähnlich, aber eben eher Zettl(Nachfolger), also BT oder synth,.Spinell)

ich sehe diese Sachen ja bei den Großhandelslieferanten als auch im Altgold

Aqua ist jedenfalls in jeglicher Hinsicht völlig abwegig
klingt aber typisch nach ebay, da werden ja selbst von Profihändlern ganz unbekümmert kühnste und absurdeste Behauptungen bzgl. Steinen, Stil, Alter und Zustand gemacht (ein junger umgewursteter Trauring mit synth. Rubin mit abgewetzter Fassung und Facettenkanten wird dann eben zum original Artdeco mit echtem Rubin oder so in sehr gutem Zustand.....)
PostRank 6 / 11
Avatar
Beiträge: 183
Dabei seit: 04 / 2013
 ·  #11
Zitat geschrieben von Tilo

sind die mittleren, wie von mir vermutet, nur 333?
aber selbst wenn 585 sind und werden immer noch eben diese Art Ohrringe überwiegend in Blautopas gefertigt, weshalb ich a schon oben BT vermutet habe (und optisch sprach auch nichts dagegen)
dann gibts noch die synth. Spinell, die ja durchs UV mittlerweile ausgeschlossen wurden
und von K&L sogar Glas (zumindest in 333)
die Glassteinchen sind dann aber an ihren extrem schlichten Schliffen mit wenigen Facetten erkennbar (und es ist eben kein typisches KL Design, sondern zwar ähnlich, aber eben eher Zettl(Nachfolger), also BT oder synth,.Spinell)

ich sehe diese Sachen ja bei den Großhandelslieferanten als auch im Altgold

Aqua ist jedenfalls in jeglicher Hinsicht völlig abwegig
klingt aber typisch nach ebay, da werden ja selbst von Profihändlern ganz unbekümmert kühnste und absurdeste Behauptungen bzgl. Steinen, Stil, Alter und Zustand gemacht (ein junger umgewursteter Trauring mit synth. Rubin mit abgewetzter Fassung und Facettenkanten wird dann eben zum original Artdeco mit echtem Rubin oder so in sehr gutem Zustand.....)


Als Amateur habe ich da mal eine Frage: Mit welchen Werkzeugen macht man denn eine "Umwurstung"? :D :lol: :lol:
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13513
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #12
PostRank 9 / 11
Avatar
Beiträge: 433
Dabei seit: 06 / 2018
 ·  #13
Hallo Ihr Lieben
Vielen Dank für die vielen hilfreichen Anmerkungen.
Bei dem Anhänger habe ich mir die Facettenkanten noch mal genau angeschaut und tendiere jetzt fast zu Glas. Oder sehen nicht polierte Steinkanten ähnlich aus? Er ist übrigens auch auf der Rückseite schön ausgearbeitet.
Bei den Amethysten fehlen bei einem Ohrring tatsächlich die unteren Steine, bei dem Anderen sehen sie irgendwie lieblos eingeklebt aus. Die Krappen stehen offen und passen nicht an die Steine. Die werde ich wohl ersetzen lassen müssen, da mir die Ohrhänger ansonsten sehr gut gefallen. Was kann das ungefähr kosten?
Die goldenen Ohrhänger sind tatsächlich 333, ich glaube aber, die Brisuren sind jünger, als die Hängerteile. Der Goldton ist unterschiedlich. Die Brisuren sind heller als die rötlicheren Hänger.
Liebe Grüsse und nochmals vielen Dank
Louise
Anhänge an diesem Beitrag
3 mal Edelsteine
3 mal Edelsteine
3 mal Edelsteine
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13513
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #14
Zu dem Gelben: ich glaube nicht, dass das ausgearbeitet ist, das wird im Guss schon so angelegt sein.
Zu den Amethysten, es ist kein großer Aufwand und die Größe ist erschwinglich, warum nicht kleine Amethyste einsetzen lassen? Einziges Risiko wäre, dass die Krappen bereits so strapaziert sind, dass sie brechen.
PostRank 7 / 11
Avatar
Beiträge: 201
Dabei seit: 06 / 2018
 ·  #15
Jetzt, da man die Steinchen sieht, kann es Peridot sein. Passt zum Suffragettenschmuck, nur dass hier statt Diamanten Silber für die Farbe Weiß steht.
  • 1
  • 2
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0