Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Wie oft kann man Ringgröße ändern?

 
  • 1
  • 2
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #1
Guten Tag,

ich hoffe hier kann mir jemand helfen. Ich habe zur Verlobung einen schmalen Paltinring bekommen. Da er sehr schmal ist, hat meine normale Ringgröße nicht gepasst und er musste geändert werden. Auch habe ich in dieser Zeit noch etwas abgenommen, so das er auch ein zweites mal geändert werden musste. Da ich aber derzeit stille und dadurch immer weiter abnehme, habe ich die Befürchtung das der Ring schon bald nicht mehr passt 😢
Ich werde ihn jetzt aber aufjedenfall erstmal die nächsten 1-2 Jahre tragen um zu sehen wie sich mein Gewicht entwickelt.
Aber jetzt zu meiner eigentlich frage, ist es denn möglich Platinringe auch mehrmals in der Größe zu ändern? Bei unserm Juwelier (Sie kennen uns mittlerweile schon ganz gut, weil wir sooft wegen der Änderung da waren :oops: ) meinte die sehr kompetente Dame, wenn wir den jetzt noch öfter ändern, tut das ja auch nichts mehr für den Ring. Habe aber nicht weiter nachgefragt was sie damit meinte.
Leidet denn die Qualität des Ringes nach mehrmaligem ändern? Es ist ein sehr hochwertiger Juwelier mit sehr guter Goldschmiede. Dachte die müssten das doch eigentlich hin bekommen...oder hat man nach mehrmaligem ändern nichts mehr von dem einst so teuren Ring, außer das er vielleicht schön aussieht aber von schlechter Qualität ist?

Hoffe auf Antwort...bin hier echt am verzweifeln...wollte diesen Ring ein Leben lang tragen!

Liebe Grüße, Anjira
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13991
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #2
was ist das denn für ein Ring? Ein einfacher Reif oder mit Stein drin? Weißt Du, ob der Ring gestaucht wurde oder was rausgenommen?

Platin ist halt ein recht eigenes Material mit seinen eigenen Macken.
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #3
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 8090
Dabei seit: 08 / 2006
 ·  #4
Gegenfrage: Wie oft kann man aus einer Hose ein Stück Hosenbein herausschneiden? Das herausgeschnittene Teil auch wieder einsetzen? Unsichtbar am liebsten.

Ein Ring ist nun mal kein Baukasten. Man kann die Einzelteile auch nicht auseinander schrauben und beliebig oft wieder zusammen setzen. Jede Ringänderung ist ein erheblicher Eingriff in seine Substanz. Beliebig oft, lässt sich kein Ring ändern.

Und so kann die Antwort auf Deine Frage nur lauten: Ein Ring lässt sich so oft änbdern, bis er vollkommen kaputt ist. Und das ist bei jedem Ring anders. Außerdem sind Platinringe besonders schwierig zu behandeln. Macht man was falsch, verzeihen sie es kaum. :roll:
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13991
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #5
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7042
Dabei seit: 11 / 2012
 ·  #6
Der Ring meiner SchwieMu, dessen Trägerin ich nun bin, wurde 2x ringweitengeändert und von einem dritten Mal riet auch unsere Goldschmiedin ab. In Deinem Fall würde ich raten abzuwarten, bis sich Dein Gewicht wieder normalisiert hat und den Ring, sofern möglich, an einen anderen Finger zu stecken, damit Du ihn weiter tragen kannst.

Ringe werden meist in der Mitte der Ringschiene aufgeschnitten. Das heißt, der nächste Schnitt findet wieder in der Nähe statt. Bei jeder Ringweitenänderung muß die Ringschiene nachgefeilt und nachpoliert werden. Da nimmt das Material dabei ab. Die Stelle(n) um die Schnitte werden somit dünner.

Jede Ringweitenänderung kommt einer OP gleich und es bleiben Narben zurück. Manchmal sichtbare, manchmal unsichtbare.

Von daher gebe ich Ulrich Recht: der Krug geht so lange zum Brunnen, bis er bricht.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20269
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #7
das design ist immerhin gut geeignet für extreme Größenänderungen trotz Stein:
relativ gleichmäßiges dünnes Ringprofil bis oben
Steinfassung völlig seperat, sodaß sie beim biegen nicht beeinträchtigt wird
stufenweise größermachen wird die größere Schwierigkeit, wenn er die Dicke behalten soll
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #8
Vielen Dank für eure Antworten. Auch wenn ich mich jetzt mehr ärgere als freue 😢 vor allem weil wir vorher zweimal wirklich schlecht beraten wurden von einem anderen Mitarbeiter (bekam das erste mal einen komplett neuen Ring, dann die erste Änderung daran). Da hätte der Ring bei richtiger Beratung eigentlich schon sitzen können :?
Jetzt passt er...die Frage bleibt nur wie lang, hätte ich das mit dem nicht sooft ändern gewusst, hätte ich einfach noch gewartet damit 😢
Gibt es denn sonst irgendeine Möglichkeit, falls er gar nicht mehr passen sollte? Ist es möglich eine Einlage einzulöten? Oder ist er dafür zu schmal?


Ps: vielen Dank für die Verbesserung meines links, gar nicht gesehen das der falsch war.
Moderator
Avatar
Beiträge: 26280
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #9
Es gibt Ringweitenänderungen die einfach, schnell und billig gehen und irgendwann dadurch die Ringschiene zu dünn wird. Dann kann man bei Ringen, die nach unten verlaufen und schmaler werden eine neue untere Halbschiene ersetzen oder die gesamte Ringschiene ersetzen. Das sind dann aber Reparaturen die ab 100 Euro aufwärts kosten oder mehrere 100 Euro kosten können.

So schnell muss man einen Ring also nicht aufgeben.
PostRank 4 / 11
Avatar
Beiträge: 66
Dabei seit: 10 / 2014
 ·  #10
Sollte der Ring zu Groß sein ist oft auch ein dezenter Vorsteckring übergangsweise Praktisch und schonend für deinen Platinring.
Das machen wir Gelegentlich da bei manchen Leuten im Winter für ein - zwei Monate die Finger um bis zu zwei Ringgrößen kleiner sind und für den Zeitraum sich Größenänderungen einfach nicht Lohnen.

Gruß Manuel :bounce:
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #11
Ja das mit dem Ring vorne dran habe ich mir auch schon überlegt...irgendwann kommt ja mal der Ehering, dann könnte der vorne dran...das wollte ich aufjedenfall so handhaben bis sich mein Gewicht eingependelt hat...wenn er dann aber viel zu groß ist, muss eine Lösung her...dafür war der Ring zu teuer und bedeutet mir zuviel, als das ich ihn dann nur in den Schrank lege. An einen andern Finger werde ich ihn wohl nicht ziehen können, das passt einfach nicht, selbst wenn ich noch sehr viel abnehme.
Deshalb die Frage ob das überhaupt noch möglich ist oder ob es andere Möglichkeiten gibt.

Kann man so einen Ring nicht einfach wieder einschmelzen und neu machen? Doofe Frage, einfacher Gedanke 😉 natürlich würde das etwas kosten, aber wenn man den Ring so wieder stabil und passend machen könnte?!? Ich kenn mich da absolut nicht aus!
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13438
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #12
Das wäre das Worst Case Szenario, insbesondere bei Platin und käme u.U. teurer als ein neuer.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 8090
Dabei seit: 08 / 2006
 ·  #13
Also -um Dich zu beruhigen: Jeder Goldschmied der sich damit auskennt und der eine Schweißmöglichkeit hat, kann Dir eine neue Schiene an Deinen Ring setzen. Dann könntest Du ihn wieder ein paarmal ändern lassen. Wenn es dann nicht mehr geht, auf ein Neues. :)

Einziger Wermutstropfen: Umsonst ist das nicht zu haben.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7042
Dabei seit: 11 / 2012
 ·  #14
Wie wäre es als Übergangslösung mit einer sogenannten Ring-Inneneinlage?
Nennt sich Ring-Inneneinlage, Ring-Fit, Ring-Snuggies etc. und gibt es auch in Kunststoff.
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #15
Ihr habt mich jetzt doch wieder etwas beruhigt das mein Ring nicht verloren ist...vielen Dank dafür :) ich warte jetzt einfach mal ab was das Gewicht mit der Zeit so bringt und entscheide dann...Hauptsache mein Verlobungsring ist nicht verloren... :)
  • 1
  • 2
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0