Goldschmiedeforum
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Mokume Gane für den Esstisch

 
Christoph Reischer
PostRank 7 / 11
Avatar
Beiträge: 239
Dabei seit: 07 / 2010

Christoph Reischer

 ·  #1
Ursprünglich wäre ich ja gerne Silberschmied geworden. Keine Ahnung wieso aber das Thema spricht mich einfach an. Und ich denke jetzt, kommt so die Zeit, wo ich mich tatsächlich mal damit beschäftige. Hier möchte ich euch ein Musterstück eines Serviettenringes zeigen. Habe die früher auch schon ähnlich aber größer als Armreif geschmiedet.

Der Ausgangsblock war asymmetrisch geschichtet. Auf einer 2mm Silberplatte folgten abwechselnd 15 Lagen Silber und Kupfer, a 0,5mm. Ich verwende hier Ag925 & Cu-ETP.
Hier habe ich ein Short von der Entstehung.
Anhänge an diesem Beitrag
Mokume Gane für den Esstisch
Mokume Gane für den Esstisch
Mokume Gane für den Esstisch
Kornelia Sch
Moderator
Avatar
Beiträge: 4595
Dabei seit: 06 / 2010

Kornelia Sch

 ·  #2
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 21015
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #3
geht auch als Armspange. Schick.
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29342
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #4
sehr nett
da kann man das Muster viel schöner erkennen als z.B. bei Ringen
Brettwerk
PostRank 9 / 11
Avatar
Beiträge: 440
Dabei seit: 09 / 2020

Brettwerk

 ·  #5
Sehr schön geworden, Respekt! Eine rein technische Frage: Wie schweißt Du so große Barren, in der offenen Flamme oder im Ofen?
Silberfrau
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 19782
Dabei seit: 07 / 2011

Silberfrau

 ·  #6
Sehr schön geworden. Die dickere Basis macht hier (und nicht nur hier) Sinn. Schön, dass 2mm gereicht haben.
Die Hausfrau (resp. Hausmann, resp. Bedienstete/r) braucht aber genaue Instruktionen. wie sie vorgeht, wenn sie 2x im Jahr Gäste erwartet und plötzlich, bäng, hat sich das Teil irgendwie verändert.
pontikaki2310
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7397
Dabei seit: 08 / 2012

pontikaki2310

 ·  #7
Zitat geschrieben von Silberfrau

...und plötzlich, bäng, hat sich das Teil irgendwie verändert.


Warum glaubst Du, daß sich der Serviettenring verändert???
Silberfrau
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 19782
Dabei seit: 07 / 2011

Silberfrau

 ·  #8
Das Mokume.
Läuft an. Wenn du es polierst ist die Patina vom Kupfer auch weg. Dann muss die Hausfrau es entweder in die Dämpfe vom Salmiakgeist hängen, ob sie sowas hat? Oder für eine gewisse Zeit in den Backofen legen, den hat sie, die Zeit hoffentlich auch. Wissen muss sie es halt, dann kein Problem, wenn man es erklärt hat. Solche Infos gehen aber häufig irgendwo unterwegs verloren. Sind auch kein Allgemeinwissen.
pontikaki2310
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7397
Dabei seit: 08 / 2012

pontikaki2310

 ·  #9
Geht auch Dose mit Salmiakpastillen, statt Dämpfe?
Silberfrau
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 19782
Dabei seit: 07 / 2011

Silberfrau

 ·  #10
DAS sollte man wirklich mal ausprobieren!
Christoph Reischer
PostRank 7 / 11
Avatar
Beiträge: 239
Dabei seit: 07 / 2010

Christoph Reischer

 ·  #11
Danke für die netten Worte!

Zitat
geht auch als Armspange. Schick.

Tatsächlich war eine Armspange, die ich vor Jahren geschmiedet habe die Vorlage. Nur etwas größer halt.

Zitat
Eine rein technische Frage: Wie schweißt Du so große Barren, in der offenen Flamme oder im Ofen?

Sowohl als auch.
Ich selbst schweiße mit der Flamme einer Lötpistole. Damit schaffe ich so 1,5kg große Blöcke. Aber die würde ich anderen nicht so geben. Sie sind zwar ok und ich kann sie zu etwas verarbeiten. Aber da muss man dabei hinspüren.

Die Barren, welche ich als Halbzeug anbiete, werden in einer Sinterpresse gefertigt. Das ist von der Qualität her deutlich besser als die von mir im Feuer geschweißten Barren. Da sind die Bleche immer unter konstant hohen Druck in einer Schutzatmosphäre. Die Verbindung ist ziemlich rein und belastbar.


Ja das Anlaufen des Silbers ist natürlich ein Thema. Hier beim Muster habe ich die Oberfläche mal konserviert. Sollte ich das tatsächlich mal anbieten und in Serie fertigen, wird es wohl ein anlaufgeschütztes Silber werden. Wie es bei High End Spiegel oder bei Laser Verwendung findet. Das läuft sehr viel langsamer an. Also da hat man Jahre ruhe.
Die Patina, wenn sie beschädigt wird und man sie original wieder haben möchte. Müsste von mir wieder erneuert werden.


Hier noch was anderes - ein Hashioki
Das ist ähnlich wie eine Messerbank aber für Essstäbchen.
Besteht nur aus zwei Lagen. Oben Shiro Shibuichi und unten Shibuichi.
Das habe ich für mich selbst gemacht. Aber ich denke darüber nach auch noch weitere zu schmieden.
Anhänge an diesem Beitrag
Mokume Gane für den Esstisch
Mokume Gane für den Esstisch
Silberfrau
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 19782
Dabei seit: 07 / 2011

Silberfrau

 ·  #12
Mit Argentium dann? Ist nicht 100 pro anlaufsicher. Wenngleich deutlich besser. Zapponieren ginge, wird ja auch oft bei Gerät gemacht. Finde ich aber nicht so ganz passend.
Christoph Reischer
PostRank 7 / 11
Avatar
Beiträge: 239
Dabei seit: 07 / 2010

Christoph Reischer

 ·  #13
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0