Goldschmiedeforum
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

MOKUME GANE Kaufen

 
Roses
 
Avatar
 

Roses

 ·  #1
Hallo,
Wo kann man Mokume Gane Vierkanntdrähte kaufen. 4x4, 3x3..
würde gerne ein paar Ringe probieren
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29613
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #2
so kleine Halbzeuge gibts da nicht
hier ind die kaufbaren Größen gelistet
http://mokume.de/de/mokume-gane/produktformen.html
zur Weiterverarbeitung dieser noch zu dicken halbzeuge braucht man schon eine gewisse Goldschmiedewerkzeugausstattung
Silberfrau
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20109
Dabei seit: 07 / 2011

Silberfrau

 ·  #3
Schichtwerk vertreibt sie auch über Hafner. Dies soll explizit nicht bedeuten, dass ich diese uneingeschränkt empfehle, aber idR passt es.
Rosis
PostRank 3 / 11
Avatar
Beiträge: 32
Dabei seit: 07 / 2021

Rosis

 ·  #4
Zitat geschrieben von Tilo

so kleine Halbzeuge gibts da nicht
hier ind die kaufbaren Größen gelistet
http://mokume.de/de/mokume-gane/produktformen.html
zur Weiterverarbeitung dieser noch zu dicken halbzeuge braucht man schon eine gewisse Goldschmiedewerkzeugausstattung


Danke für die Antwort. Was benötigt man für Ausstattung? Eine Blech und Drahtwalze habe ich. Muss mich erst einlesen weiß auch gar nicht was man beim löten beachten muss usw.
Rosis
PostRank 3 / 11
Avatar
Beiträge: 32
Dabei seit: 07 / 2021

Rosis

 ·  #5
Zitat geschrieben von Silberfrau

Schichtwerk vertreibt sie auch über Hafner. Dies soll explizit nicht bedeuten, dass ich diese uneingeschränkt empfehle, aber idR passt es.


Okay, danke!
Silberfrau
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20109
Dabei seit: 07 / 2011

Silberfrau

 ·  #6
Schmiede den Block an den Kanten, so wie es beim angebotenen Walzprofil angedeutet wurde. Wenn du ihn herunterwalzt sollen die Lagen in der Wagrechten aufeinander liegen, so dass keine Scherbewegungen entstehen.
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29613
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #7
Zitat geschrieben von Rosis

Muss mich erst einlesen weiß auch gar nicht was man beim löten beachten muss usw.

das ist eine super Idee
und zwar dort, wo es eh schon geschrieben steht: im Netz und in Büchern
da müssen wir nicht alles nochmal auf- und abschreiben
wer lieber macht statt liest, kann sicher bei Silberfrau auch einen Kurs buchen
Silberfrau
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20109
Dabei seit: 07 / 2011

Silberfrau

 ·  #8
Naaah, danke für die Empfehlung, ich hab das schon auf Basisformat gebracht für die Kurse. Goldschmiedekurs komplett mit alles gibt es derzeit nicht mehr. Also Muster reinfeilen und -schlagen gibts noch, tordieren nicht mehr, tordiertes Material aber schon.
Ob man den Tipp mit der Walzrichtung so im Netz oder in Büchern findet glaube ich nicht.
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29613
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #9
den Tip mit dem Walzen versteh ich allerdings eh nicht
beim Walzen in der Drahtwalze kann man das eh nicht einhalten: da wird immer leicht schräg zur Stapelrichtung gewalzt
demnach könnte man den Block nur dünnerwalzen, was ja nicht unbedingt hilfreich ist, wenn man aus 6x6 3x3 machen möchte (ok, flachwalzen und längs durchsägen...........)
Silberfrau
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20109
Dabei seit: 07 / 2011

Silberfrau

 ·  #10
Zitat geschrieben von Tilo

den Tip mit dem Walzen versteh ich allerdings eh nicht
beim Walzen in der Drahtwalze kann man das eh nicht einhalten: da wird immer leicht schräg zur Stapelrichtung gewalzt
demnach könnte man den Block nur dünnerwalzen, was ja nicht unbedingt hilfreich ist, wenn man aus 6x6 3x3 machen möchte (ok, flachwalzen und längs durchsägen...........)
Doch. Nein eben gerade nicht! Deswegen: erst die Kanten schmieden, zum achteckigen Querschnitt. Irgendwann kannst du dann schon 90° drehen, aber schräg ist toxisch.
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29613
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #11
meine wenigen selbstgemachten Module konnte ich problemlos in der Drahtwalze walzen schräg zu den Lagen
aber ich zweifle deine Erfahrung nicht an, wenn du meinst, dass die Schichtwerkmodule das nicht vertragen
Silberfrau
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20109
Dabei seit: 07 / 2011

Silberfrau

 ·  #12
Irgendwann sind die durch genügend Druck und mehrfaches Glühen und ineinander würgen auch ausreichend gesintert - die werden wohl gesintert, zunächst, nicht geschweißt, - dass du dann auch alles machen kannst. Mir gehts um die ersten Walzungen.
mclien
Benutzer
Avatar
Beiträge: 9
Dabei seit: 09 / 2021

mclien

 ·  #13
an den orig. Poster.
Wo bist du denn örtlich? Ich gebe unter anderem Kurse (meist Trauringe) für Mokume Gane Ringe und verwende quasi nur die Module von Schichtwerk.
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0