Schmuck-Themen allgemein
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Silber wird beim Polieren fleckig

 
  • 1
  • 2
LisaNeba
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 11
Dabei seit: 06 / 2023

LisaNeba

 ·  #1
Hallo an alle. Ich hätte eine Frage bzgl. meiner Silberrohlinge. Ich lasse Schmuckfassungen aus Silber und Gold gießen. Anschließend säge ich, schleife ich grob und gebe sie dann erstmal in eine Poliertrommel mit Edelstahlkugeln und Compound. Anschließend poliere ich nochmal per Hand. Am Ende gehe ich mit einer Ziegenhaarbürste mit Schleifpaste und zuletzt mit einem Garnpolierrädchen mit Polierpaste drüber. Soviel zum Prozess :) Beim letzten Schritt mit dem Polierrädchen, entstehen plötzlich Flecken. Aber nur auf den Silberstücken. Oder sie werden zumindest dann erst sichtbar. Woher kommen die denn plötzlich und wie kann ich sie vermeiden? Andere Polierpaste hat nicht funktioniert, also müssen die Flecken schon vorher entstehen. Auf die Poliertrommel verzichten? Compound vielleicht kaputt? Hat jemand eine Idee?

Viele liebe Grüße :)
Raustland
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 941
Dabei seit: 06 / 2008

Raustland

 ·  #2
Mach mal ein Foto, ich würde auf Blausilber tippen.
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29603
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #3
klingt wie Blausilber, aber ich hätte das nur nach x-fachem Glühen (Löten, Weichglühen) an der Luft erwartet und nicht bei Guss

zwecks Foto auf weißes Papier legen und auch Papier schräg drüberhalten
"Lichtzelt für Arme"
Silberfrau
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 19965
Dabei seit: 07 / 2011

Silberfrau

 ·  #4
Doch, bei Guss schon auch. (Bei Schwickert sogar mitten im Stück) Blausilber ist Tiefenoxydation der Kupferbestandteile. Aber zeig mal ein Bild.
LisaNeba
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 11
Dabei seit: 06 / 2023

LisaNeba

 ·  #5
Danke schon mal für die Antworten! Hier kommt das Bild.
Anhänge an diesem Beitrag
Silber wird beim Polieren fleckig
Sparkle
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 3966
Dabei seit: 11 / 2010

Sparkle

 ·  #6
Ja, die Vermutung Blausilber bestätigt sich. Das geht nicht wegzupolieren sondern sitzt unter der Oberfläche. Muss mit abrasiveren Methoden entfernt werden: schmirgeln bis es weg ist und feiner werdend glätten und neu polieren. Ist ärgerlich, nervig aber isso.
LisaNeba
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 11
Dabei seit: 06 / 2023

LisaNeba

 ·  #7
Danke für die superschnelle Hilfe.
Silberfrau
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 19965
Dabei seit: 07 / 2011

Silberfrau

 ·  #8
Das Gute ist bei dieser Herzform kommst du gut bei.
Die ganze Oberfläche noch mal schleifen mit Tripel und mit Rot polieren.
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 33452
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #9
Freak
PostRank 9 / 11
Avatar
Beiträge: 491
Dabei seit: 01 / 2008

Freak

 ·  #10
Ich weiß das war jetzt nicht die Frage, aber ist der Prozess
schleifen - Poliertrommel - polieren per Hand - Schleifpaste - Polierpaste
nicht ein bisschen überladen?
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 33452
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #11
Frank Skielka
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2178
Dabei seit: 04 / 2010

Frank Skielka

 ·  #12
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 21161
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #13
Zitat geschrieben von Freak

Ich weiß das war jetzt nicht die Frage, aber ist der Prozess
schleifen - Poliertrommel - polieren per Hand - Schleifpaste - Polierpaste
nicht ein bisschen überladen?

überladen würde ich jetzt nicht sagen, aber ne unlogische Reihenfolge mit schleifen, polieren, dann wieder schleifen, dann wieder polieren. Da wäre ich letztes Jahr beim Gußschrubben von über 150 Solitärringen irre geworden mit der Methodik. Es werden ja Gußteile bearbeitet, wie schon erwähnt wurde. Deswegen fällt vermutlich auch der Lötvorgang der Anhängeröse weg, weil die wahrscheinlich mitgegossen wurde. Gußteile werden erst gefeilt/geschmirgelt, dann feingeschmirgelt, dann am Poliermotor getripelt und dann poliert. Wenn man dann unbedingt noch mag, kann man das Zeug dann nochmal in die Poliertrommel schmeißen. Beim Schmirgeln sieht man dann ja im Allgemeinen schon die Blausilberflächen auftauchen. Man könnte natürlich auch mit Blinki die letzten Blausilberflächen wegpolieren.
LisaNeba
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 11
Dabei seit: 06 / 2023

LisaNeba

 ·  #14
um eure Fragen zu beantworten:

Zitat

Finde ich auch. Was mich wundert, dass der Lötvorgang fehlt.

Es gibt keinen Lötvorgang, der Anhänger ist komplett mit Öse gegossen

Zitat

aber ne unlogische Reihenfolge mit schleifen, polieren, dann wieder schleifen, dann wieder polieren.

ich säge zuerst den Anguss ab und schleife hier dann einfach grob die Angussstelle glatt. Danach gebe ich alles in die Poliertrommel weil da schon mal das gröbste vom Guss abgeht und ich Unebenheiten etc. einfach besser erkennen kann. Ab hier muss ich jetzt nur noch wenig nachschmirgeln und dann mit den Pasten fertigstellen. Poliertrommel am Ende mache ich nicht weil ich das Ergebnis aus der Poliertrommel bei weitem nicht so gut finde wie wenn ich es von Hand fertigstelle.
Silberfrau
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 19965
Dabei seit: 07 / 2011

Silberfrau

 ·  #15
Du trommelst im Rüttler mit Keramik- Schleifelementen? Das wurde glaube ich, falsch verstanden, man dachte an Stahlkugeln.
  • 1
  • 2
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0