Hobby & Azubi-Forum
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Polieren mit Filzkörpern

 
Benny
PostRank 6 / 11
Avatar
Beiträge: 177
Dabei seit: 07 / 2010

Benny

 ·  #1
Hallo liebe Experten,

ich hab mal eine Frage zum Polieren.
Wo und wann macht es Sinn, Filzkörper zum Polieren zu verwenden?
Ich hab mal bisschen damit rumexperimentiert, aber irgendwie kein so tolles Ergebnis erreicht.
Ich poliere zum Schluss immer mit Wollrädchen und Polierpaste von Mezerna-Polierrot oder Gelb.
Damit klappt es am Besten.
Wann und wie benutzt ihr diese Filzkörper?
Und mit welchem Mittel kriegt ihr die absolute Hochglanzpolitur auf Silber?
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 21214
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #2
Die Filzkörper nutzt man normalerweise zum vorpolieren. Ich habe meistens 2 einer Art da, von denen ich eines mit Poliergrün verwende und eines mit Polierrot. In der Reihenfolge erst grün, dann rot. Danach wird zum Hochglanzpolieren mit der Schwabbel oder Wollrädchen mit Polierrot oder Ulis Blinki nachpoliert.

Die absolute Hochglanzpolitur kriegt man am besten mit Ulis Blinki hin. Das macht einen ganz anderen Glanz als das Polierrot.
Silberfrau
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20054
Dabei seit: 07 / 2011

Silberfrau

 ·  #3
Filz nimmst du vor allem da, wo die Kanten nicht so vernuddelt werden sollen.
Benny
PostRank 6 / 11
Avatar
Beiträge: 177
Dabei seit: 07 / 2010

Benny

 ·  #4
Super vielen Dank. Ich werd's dann mal auch mit dem Poliergrün versuchen.
Ich hab bisher immer bis 600er geschmirgelt, dann mit Silikonpoliern weiter, und zum Schluss mit Wollrad und
Polierrot.
Will nachher mal nen Test starten, obwohl das Wetter ist heute mal sehr gut, müsste eigentlich Hecke schneiden :roll:
Danke ihr beiden 😉
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 21214
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #5
probier auch mal eine Schmirgelstufe weiter, nämlich 1000er oder 0er Schmirgelpapier. Silikonpolierer kannste eigentlich weglassen und direkt mit Filz und Schwabbel weitermachen.
Edelstein
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1583
Dabei seit: 07 / 2008

Edelstein

 ·  #6
Vorpolitur mache ich gerne mit den Silikonteilen. Durch die unterschiedlichen Formen kommt man in so ziemlich jede Ecke.
Danach geht es meist auf die Schwabbel, in seltenen Fällen auf Wolle. Ausser "Blinki" kommt auch mal Chromoxid oder Polierrot zum Einsatz, ganz selten Diamantine.
Bei großen Flächen nutze ich schon mal die Polierscheiben meiner Edelsteinschleifmaschine (Leder oder Filz) mit passenden Mitteln.
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #7
Hallo, wie reinigt ihr die schwarz gewordenen Filzkörper nach der Politur?
Welche Polierpaste würdet ihr bei Edelstahlringen empfehlen?
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 33542
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #8
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #9
Danke. Gibt es Blinki von Wehpke nur bei Flume Technik zu kaufen?
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29613
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #10
auch bei Fischer, die auch an privat liefern (Flume wahrscheinlich nicht, oder?)
https://goldschmiedebedarf.de/…s_id=42525

das gute bei Blinki ist, dass es immer passt
bei gold und Silber gehts direkt nach demSchmirgeln
bei demzäheren Edelstahl würde ich noch einen Zwischenschritt mit (schärferer) Vorpolitur/Tripelpaste machen
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #11
Super, danke!
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 33542
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #12
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29613
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #13
bzw. anderen Filz
ja, immer seperate/getrennte Träger (Filz/Bürste) für verschieden scharfe Poliermittel
Ziselierhammer
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 854
Dabei seit: 10 / 2008

Ziselierhammer

 ·  #14
ach....ich hatte Blinki damals noch von Uli, mein Vorrat geht mittlerweile zur Neige. Wäre niemals auf die Idee gekommen, dass es das jetzt bei Fischer gibt. Danke für den Hinweis!! Wird direkt bestellt....
Silberfrau
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20054
Dabei seit: 07 / 2011

Silberfrau

 ·  #15
Ich glaube das von Fischer ist ein Plagiat, von Ott ist das Original.
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0