Edelsteine & Perlen
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Saphir unsichtbar markieren

 
  • 1
  • 2
yandoo
Benutzer
Avatar
Beiträge: 5
Dabei seit: 05 / 2023

yandoo

 ·  #1
Hallo liebes Goettgen-Forum,

gibt es eine Möglichkeit, einen blauen Saphir unsichtbar zu markieren? Hat da jemand Erfahrungen?

Gruß Mike
pontikaki2310
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7656
Dabei seit: 08 / 2012

pontikaki2310

 ·  #2
Da mußt Du bitte noch bisschen "Butter bei die Fische packen".
Z.B.: ist es ein loser Stein, wie lange soll die Markierung haften,
zu welchem Zweck soll markiert werden, usw. usw. Bis dann.......
yandoo
Benutzer
Avatar
Beiträge: 5
Dabei seit: 05 / 2023

yandoo

 ·  #3
...da hast Du Recht...also ich habe einen losen blauen geschliffenen Saphir und möchte diesen verkaufen. Da ich nicht die Erfahrung habe und die Möglichkeit besteht, daß der Käufer genau diesen Stein nicht wieder zurückschickt, hatte ich an eine unsichtbare Markierung gedacht. Die Alternative ist der Juwelier, der sicher da Möglichkeiten hat.
Gruß
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29613
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #4
wenn du mit Rücksendung eines anderen Steins rechnst, ist es dann trotzdem schlecht: du hast zwar (per Video vorm Versand? odr Zeugen?) vielleicht einen Beweis, dass der zurückgeschickte Stein ein anderer ist, müsstest das dann aber mühsam durchsetzen, deinen zu bekommen, also Mahnung, Anzeige, Klage

soll der an privat verkauft werden oder an Händler?
alles nicht so einfach. Edelsteine als Anlage sind schwierig zu liquidieren
yandoo
Benutzer
Avatar
Beiträge: 5
Dabei seit: 05 / 2023

yandoo

 ·  #5
....ja das stimmt natürlich. Hatte mir überlegt die Dose vom Stein zu versiegeln....und wenn dieses Siegel gebrochen ist den Stein nicht zurück zu nehmen....Das geht aber auch nicht....hatte bezüglich dem Thema eine Rechtsberatung und das ist klar geregelt, das der Käufer das Siegel brechen kann um sich den Stein anzusehen. Wenn dieser nicht gefällt, kann er ohne Probleme diesen zurückschicken.....alles nicht so einfach. ...
stoanarrischer uhu
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 5187
Dabei seit: 12 / 2010

stoanarrischer uhu

 ·  #6
Wenn es ein natürlicher Safir ist, dann hat er sicher typische Einschlüsse, die in einem ähnlichen Stein so nicht vorkommen.
Mit einem Edelsteinmikroskop kann man das fotografieren (wenn man es hat und kann) und hat damit einen "Personalausweis".
Etwaige Ansprüche im Streitfall durchzusetzen, ist natürlich auch hier das Problem.
diamantenimport
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2585
Dabei seit: 04 / 2014

diamantenimport

 ·  #7
Wenn es sich wertmäßig lohnt und noch nicht geschehen ist, lasse den Saphir durch eines der drei anerkannten Institute zertifizieren, z.B. durch das IGI und dann mit der Zertifikatnummer lasern. Das ist dann sicher.
pontikaki2310
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7656
Dabei seit: 08 / 2012

pontikaki2310

 ·  #8
Moin Karlheinz - weißt Du was sowas kostet? Also, ich mein nich
ein Gutachten - sondern einfach nen Stein lasern/markieren lassen.
yandoo
Benutzer
Avatar
Beiträge: 5
Dabei seit: 05 / 2023

yandoo

 ·  #9
...Zertifikat habe ich ja...aber der Stein wurde nicht markiert....hat da jemand Erfahrungen, bezüglich dem Preis?
diamantenimport
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2585
Dabei seit: 04 / 2014

diamantenimport

 ·  #10
Zitat geschrieben von pontikaki2310

Moin Karlheinz - weißt Du was sowas kostet? Also, ich mein nich
ein Gutachten - sondern einfach nen Stein lasern/markieren lassen.


Mahlzeit Marion, du meinst nur die Lasergravur? In der Tat gibt es das auch (ich kenne diese Dienstleister in Antwerpen und in jedem anderen Diamantenhandelszentrum), aber deren Preise kenne ich nicht und deren Lasergravuren sind dann auch nicht (quasi) fälschungssicher. Aber davon ausgehend, dass wir hier nicht über ganz hohe Werte sprechen, wird es wohl ausreichend sein.
diamantenimport
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2585
Dabei seit: 04 / 2014

diamantenimport

 ·  #11
Zitat geschrieben von yandoo

...Zertifikat habe ich ja...aber der Stein wurde nicht markiert....hat da jemand Erfahrungen, bezüglich dem Preis?


Von welchem Institut oder Gutachter stammt das Zertifikat?
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29613
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #12
Laser ist nunmal ne sehr spezielle Anwendungm, die jetzt nicht mehr so einfach nachträglich angebracht werden kann, muss ja ein sehr sehr präziser sein und nicht 08/15 aus dem Beschriftungslaserbereich
dann bleibt ja nur farbloser fluoreszierender Lack
aber so ein Stein ist ja nicht sehr groß und sollte nicht mit Lack bekleckert werden. eine Markierung würde ja mindestens eine ganze Facette bedecken
yandoo
Benutzer
Avatar
Beiträge: 5
Dabei seit: 05 / 2023

yandoo

 ·  #13
...das Zertifikat ist vom CGL aus Sri Lanka....
diamantenimport
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2585
Dabei seit: 04 / 2014

diamantenimport

 ·  #14
Es ist klar, dass dafür ein "normaler" Laser (den z.b. Goldschmiede nutzen) nicht geeignet ist. Es müssen schon solche Speziallaser sein, die auch von den gemmologischen Institutionen verwendet werden.
diamantenimport
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2585
Dabei seit: 04 / 2014

diamantenimport

 ·  #15
Zitat geschrieben von yandoo

...das Zertifikat ist vom CGL aus Sri Lanka....


Also wenn es sich vom vereinbarten Preis her für dich lohnt, würde ich den Stein am besten noch einmal vom IGI neu zertifizierten und gleich lasern lassen. Dann bist du auf der sicheren Seite.

Jedoch mit dem Risiko, dass das IGI eventuell zu einem schlechteren Wert kommt als das CGL. 😉
  • 1
  • 2
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0