Schmuck bewerten & schätzen
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Biedermeier Broschen...Hilfe!

 
  • 1
  • 2
Two4ever
 
Avatar
 

Two4ever

 ·  #1
Guten Tag,
Könnte mir vielleicht jemand helfen?
Ich bin mir relativ sicher, das es Biedermeier Broschen sind. Könnte mir jemand etwas über die Zeit sagen? Und was der Stempel bedeutet?
Vielen Dank.
Anhänge an diesem Beitrag
Biedermeier Broschen...Hilfe!
Biedermeier Broschen...Hilfe!
Biedermeier Broschen...Hilfe!
Biedermeier Broschen...Hilfe!
Biedermeier Broschen...Hilfe!
Biedermeier Broschen...Hilfe!
Biedermeier Broschen...Hilfe!
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 21161
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #2
Das Herz ist meines Erachtens nachträglich an das Schleifle gehängt worden und gehört da nicht hin.

Über den Biedermeier kann man sich die Finger wund googlen oder in echten Büchern nachlesen, das müssen wir nicht für dich tun.
Two4ever
 
Avatar
 

Two4ever

 ·  #3
Das Herzchen gehört zur Brosche. Es kann nicht nachträglich angebracht worden sein. Das habe ich kontrolliert.
pontikaki2310
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7565
Dabei seit: 08 / 2012

pontikaki2310

 ·  #4
Moin, Infos zum Biedermeier findest Du hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Biedermeier
Schmuck aus dieser Epoche hier:
https://www.google.com/search?…4&dpr=1.25

Das oberste Deiner Schmuckstücke war ursprünglich keine
Brosche. Es könnte ein Glied eines Armbandes gewesen sein.
Man kann an den Enden die abgefeilten Ösen erkennen.
Da wurde dann - etwas unbeholfen/unschön eine Broschierung
(vermutlich) aufgezinnt.
Zur 2. Brosche hat Tatze ja schon gesagt, daß dieses glatte
Herz da stilistisch unpassend ist und da auch urspünglich wohl
nicht baumelte.
pontikaki2310
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7565
Dabei seit: 08 / 2012

pontikaki2310

 ·  #5
Zitat geschrieben von Guestuser

Das Herzchen gehört zur Brosche. Es kann nicht nachträglich angebracht worden sein. Das habe ich kontrolliert.


Hhm - ich seh auf dem Foto deutlich die offene Öse am Herz.
Oder was meinst Du mit kontrolliert?
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29603
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #6
sagt mal: auf was gründet sich eure Behauptung, dass das Herz da nicht hinpasst?
ich stimme zu, es gibt keinen Beweis dafür, dass das original ist, aber auch keinen dagegen
denn das herz scheint ebenfalls Double und es gibt reichlich ähnliche im Netz ebenfalls mit Herz dran
scheint mir etwas unwahrscheinlich, dass alle diese Broschen ursprünglich mal was anders baumeln hatten und dann mit herz versehen wurden und es gar keine mit originalbehang zu finden gibt
https://vintart.de/Double-Bros…istorismus
https://www.ebay-kleinanzeigen…49-156-880
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29603
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #7
pontikaki2310
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7565
Dabei seit: 08 / 2012

pontikaki2310

 ·  #8
Das Herz hat m.M.n. eine etwas andere Goldfarbe
und der Glanz ist grell - anders als die Brosche.
Tilo: "zu der ovalen"
Schau Dir doch x die abben Ösen oben und unten -
an der Rückseite - an.
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29603
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #9
ich hab mir die abben Ösen angeschaut
und was für Erkenntnisse soll ich da gewinnen?

ich kenne die Teile als Kombischmuckstücke mit einklappbaren Ösen und Broschmechanik und würde das als Original ansehen

hier in dem fall die Anhängersache entfernt, weil nie genutzt

ich sehe das nicht als Beweis, dass es original nur Anhänger war und nachträglich zu Brosche umgebaut wurde

ich weiß nicht, wie man da meine oder deine Vermutung/Behauptung bestätigen kann
soll ich weitere Broschen raussuchen, die hinten Brosche und Anhängeröse haben und die speziell für Varionutzung wegklappbare Öse original aussieht und trotzdem diese Verstärkungsplatten für die Broschierung genutzt wurden?
pontikaki2310
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7565
Dabei seit: 08 / 2012

pontikaki2310

 ·  #10
TILO - die abben Ösen sinn auf beiden Seiten!!!
Deswegen meine Vermutung, es könnte x ein
Armband gewesen sein.
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29603
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #11
niemals! viel zu groß und nicht dem Arm angepasst
an der unteren Öse könnte noch ein Gebamsel gewesen sein, wie z.B. KEIN Herz, sondern eine Kugel oder Tropfen ;-)

oder die Öse diente nur als Abstandshalter gegen Kippen bei Nutzung als Brosche
siehe hier, wo es Öse gibt und die kettenschlaufe mittels Scharnier klappbar gemacht wurde
https://www.ebay-kleinanzeigen…9-156-3069
oder hier: Öse fix und aushakbügel für die Kettenschlaufe
https://www.bremer-sammlerpara…it-um-1850
nix drin in der unteren Öse, nichtmal Verschleiß zu sehn,
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 21161
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #12
Es gab auch Schmuck, der angenäht wurde, wenn er getragen werden sollte.
Two4ever
 
Avatar
 

Two4ever

 ·  #13
Ah ja, eine nicht mal 1 mm große Öffnung ohne jegliche Verbiegung ist eine offene Öse...🤔. Okay....
Die Halterung , in der diese "offene Öse" befestigt ist, so gesehen ein kleines Öhr, wurde nicht nachträglich angebracht.
Das hatte ich gemeint!
Two4ever
 
Avatar
 

Two4ever

 ·  #14
@ Tilo
Danke!
Die größere Brosche war mal Anhänger UND Brosche. Die Halterung für die Kette war abgerissen und von meinem Opa abgeschliffen worden.
Zu der Herzbrosche hatte ich schon ein Statement abgegeben! Das Herz gehört zur Brosche!
Eigentlich waren meine Fragen auch, nach Alter und nach Punze!
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 21161
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #15
Eine Öse ist eine Öse, egal, wie groß oder klein sie ist. Eine offene Öse muß nicht aufgebogen sein, um offen zu sein. Das "offen"-Kriterium ist, daß die Öse nicht zugelötet ist.
Anhänge an diesem Beitrag
Biedermeier Broschen...Hilfe!
  • 1
  • 2
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0