Auftragsbörse
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

18 K Goldarmband verlängern - eine unmögliche Sache?

 
  • 1
  • 2
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 27386
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #16
das Band hat (zum Glück) nicht den Zustand von 28 Jahren tragen, denn es ist schonmal ausgetauscht (möglicherweise wurde bei der Aktion Kette nahöstlicher Produktion verwendet)
wie auch immer:
fertig gibts das nicht mal eben( 1cm)
ein Goldschmied muss jetzt 750er Draht ziehen auf passende Stärke und sich mit der Herstellung dieses Musters beschäftigen, was die meisten noch niemals in ihrem Leben gemacht haben
ist zwar nicht besonders kompliziert, aber durchaus was anderes als nur Ösen ineienanderzuhänhen und zu verlöten
klar könnte das günstiger sein, aber eben die genannten Umstände, auf die viele wohl keine Lust haben bzw. den maximalstmöglichen Zeitaufwand annehmen und dann noch einen kleinen Schmerzensgeldaufschlag dazu, weil es "künstlerisch unter ihrer Würde ist"

wenn es Zeit hat, kann ich ende Juli/Anfang August ein Angebot abgeben für vielleicht 100,-..120,- (bin im Urlaub und hab auch danach nicht gleich Zeit dafür)
ich mach aber definitiv nichts mit Versand in die Schweiz! das müsste über einen der üblichen Paketlager-Dienstleister auf deutscher Seite an der Grenze laufen

die Platte beidseitig zu verlängern finde ich aus technischer Sicht nicht so gut
pontikaki2310
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 6158
Dabei seit: 08 / 2012

pontikaki2310

 ·  #17
Eine komplett neue, stabile Kette in der passenden
Länge anbringen, das wäre doch auch noch ne
Option.
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 32016
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #18
Tilos Angebot ist wirklich günstig. Ich halte das ursprüngliche Angebot des Goldschmiedes nicht für zu teuer. Es ist nun mal Arbeit. Wenn bei einem Oldtimer Auto der Unterboden durchgerostet ist, kann man das mit Teer zuschmieren, für ein paar hundert Euro, ein Blech draufschweißen für einen Tausender oder nach der Originalform ein Blech mehrfach falten, zuschneiden und sorgfältig einschweißen. Damit es wieder aussieht, so wie es original war. Das kostet dann richtig. Und dann ist nicht einmal ein Gramm Gold dabei.

Tilo hat es schon im Ansatz beschrieben, welche Vorarbeit nötig ist. In Wirklichkeit ist es noch mehr.
  • 1
  • 2
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0