Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Echte Rubine und Saphire ohne Wert wie geht das?

 
Tini
PostRank 3 / 11
Avatar
Beiträge: 27
Dabei seit: 09 / 2020

Tini

 ·  #1
Hallo,

Ich habe einige Filme über das finden von Rubys und Saphiren angeschaut.... dass man den besonderen Edelstein finden möchte, der perfekt ist und dann sehr teuer ist, das verstehe ich und dass die Steine egal in welcher Qualität sehr selten sind, scheint auch so zu sein... wo kommen dann die ganzen Stränge von Rubies und Saphiren her, die noch dazu fast nichts kosten und hier im Forum auch als wertlos bezeichnet werden... wie geht das? Oder sind die Steine auf den Strängen dann doch keine echten Rubies oder Saphire? Selbst der opaque Ruby oder Saphir muss gefunden werden, eine bestimmte Größe haben, in Form gebracht, transportiert und verpackt usw. werden, die Steine können doch nicht wertlos sein. Und in den Filmen scheinen immer nur Splitter gefunden zu werden... wie wird daraus ein wertloser Strang.... und dann so viele Stränge in so vielen Farben und Größen? Mir ist das ein Rätsel? Bitte um Hilfe!
Caitiff
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 898
Dabei seit: 11 / 2012

Caitiff

 ·  #2
Das ist leider alles Massenware. Die opaquen Stücke fallen zuhauf bei der Suche nach schleifbaren Steinen oder gut terminierten Mineralienstufen an. Geschliffen wird dann in Indien, China, Thailand usw. zu Hungerlöhnen oder maschinell. Deshalb die geringen Kosten und die Menge.
Frank Skielka
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2022
Dabei seit: 04 / 2010

Frank Skielka

 ·  #3
Von allen Edelsteinen gibt es hochwertige und günstige Qualitäten.
Bei Farbedelsteinen hängt der Wert von deren Seltenheit ab.
Hochwertige Steine werden seltener gefunden und sind daher teurer.
So ist das auch bei den Rubin-Strängen. Die günstige Ware gibt es, wie schon von Caitiff beschrieben, zuhauf.
Hochwertige Rubin-Stränge können auch schon einmal bis zu 10000 € kosten.
Tini
PostRank 3 / 11
Avatar
Beiträge: 27
Dabei seit: 09 / 2020

Tini

 ·  #4
Danke für Eure Antworten! Mit dem Finden von Rubinen und Saphiren zu Hauf bin ich noch skeptisch... bitte nicht persönlich nehmen... ich verstehe es einfach nicht... ein Filmchen gab es über China wo bis zu fast 1m grosse Steine in Scheiben, dann Streifen, dann Würfel geschnitten wurden und die dann in einem Bottich rund gemacht und dann in einer Maschine mit Loch gebohrt wurden... das geht zu Hauf... aber ein Strang/Kette mit Rubinen die unterschiedlich gross sind, die muss doch jemand einzeln in die Hand genommen haben und das geht doch nicht zu Hauf...und den Film wo Rubine/ Saphire zu Hauf gefunden werden, möchte ich gern sehen...
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 27226
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #5
diese zeitraubende Bohrerei machen meines Wissens teilweise Bauern in Billigstlohngegenden in der Winterpause für ein sehr sehr geringes geld, weil immer noch besser als nur rumsitzen
Caitiff
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 898
Dabei seit: 11 / 2012

Caitiff

 ·  #6
Ich glaube, Du machst Dir keine Vorstellung, wie viele Menschen auf der gesamten Welt gleichzeitig nach Korund suchen. Google doch einfach einmal Ilakaka. Das ist nur einer von zig tausenden Orten auf der Welt, an dem nach Korund gesucht wird und da sind tausende von Menschen und durchwühlen den Boden. Da kommen schon einige tausend Tonnen Korund zusammen.
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #7
Zitat geschrieben von Tini

Mit dem Finden von Rubinen und Saphiren zu Hauf bin ich noch skeptisch... bitte nicht persönlich nehmen...


Ändert aber nichts an der Tatsache. Opaque bis Transluzent gibt es zu Hauf. Wird dann industriell verarbeitet und et voila gibts das Zeug dann zu sehr sehr billigen Preisen. Nicht vergessen, es gibt Länder auf dieser Erde mit durchschnittlichen Jahreseinkommen von 500 USD.
Tini
PostRank 3 / 11
Avatar
Beiträge: 27
Dabei seit: 09 / 2020

Tini

 ·  #8
Danke Caitiff,
Den Film über Ilakaka kannte ich schon, und noch einige andere... bin noch verwirrt, wenn eine Tasse 'wertloser Rubine' in den Ofen geschoben wird, gibt das ja noch keine billigen Stränge zu hauf... na ja... ich suche mal weiter...
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 31906
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #9
Caitiff
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 898
Dabei seit: 11 / 2012

Caitiff

 ·  #10
Verstehe die Aussage nicht. Welcher Film und welche Tasse? Wir sprechen hier von hunderten von blauen Plastikfässern, Säcken, Containern und ein paar Tausend Menschen an einem von weiteren zig Orten auf der Welt, an denen das Selbe passiert.
arglthesheep
PostRank 9 / 11
Avatar
Beiträge: 336
Dabei seit: 08 / 2015

arglthesheep

 ·  #11
Und man darf nicht ausser Acht lassen. In Sri Lanka haben die die Geuda Saphire tonnenweise sich in die Einfahrt als Wegekies gekippt. Irgendwann haben die festgestellt, dass man einige davon schön erhitzen kann. Aber bis dato war das "wertloser Kies". D.h. in dieser Qualität kommt da mehr als genug.

Je nach Qualität der Stränge sind da auch einige Glasgefüllt oder eingefärbt, damit die auch Ihren kompletten Schrott verwenden können.

man darf nicht ausser acht lassen, viele Edelsteine gibt es wirklich in großen Mengen, nur schleifwürdig ist ein ganz kleiner Teil und das macht die Seltenheit aus. Opaques Zeug bekommt man einfach und in Kilomengen problemlos....
Silberfrau
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 18347
Dabei seit: 07 / 2011

Silberfrau

 ·  #12
Z.B. bei Peridot soll es ganze Strände mit Peridot-Sand geben.
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 31906
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #13
Zitat geschrieben von Tini

Danke für Eure Antworten! Mit dem Finden von Rubinen und Saphiren zu Hauf bin ich noch skeptisch... ...und den Film wo Rubine/ Saphire zu Hauf gefunden werden, möchte ich gern sehen...

Ich hatte vor zwei Tagen einen Anruf eines Kunden, der eine versilberte Schale von zwei unterschiedlichen Fachfirmen hat untersuchen lassen und zusammenpassende Antworten bekommen hatte. Ich habe Ihm diese Logik dahinter erklärt. Einer hatte nach, seinen Erzählungen, angesägt und eine RFI-Diagnose gemacht und eine kupferbasierte Legierung festgestellt und ein anderer hatte einen Silbertest der Oberfläche gemacht und unter der Prüfsäure hatte sich das Silber rot gefärbt, also Silber detektiert. Die Idee, dass es sich um ein Unedelmetall versilbert handeln würde, war ihm nicht recht und er blieb skeptisch. Warum fragt er denn Fachleute, wenn er dem Ergebnis nicht traut? Als ich diese Frage stellte, legte er kommentarlos auf.
pontikaki2310
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 6087
Dabei seit: 08 / 2012

pontikaki2310

 ·  #14
Zitat geschrieben von Heinrich Butschal


Ich hatte vor zwei Tagen einen Anruf eines Kunden, der eine versilberte Schale von zwei unterschiedlichen Fachfirmen hat untersuchen lassen und zusammenpassende Antworten bekommen hatte. Ich habe Ihm diese Logik dahinter erklärt. Einer hatte nach, seinen Erzählungen, angesägt und eine RFI-Diagnose gemacht und eine kupferbasierte Legierung festgestellt und ein anderer hatte einen Silbertest der Oberfläche gemacht und unter der Prüfsäure hatte sich das Silber rot gefärbt, also Silber detektiert. Die Idee, dass es sich um ein Unedelmetall versilbert handeln würde, war ihm nicht recht und er blieb skeptisch. Warum fragt er denn Fachleute, wenn er dem Ergebnis nicht traut? Als ich diese Frage stellte, legte er kommentarlos auf.


Hhm - fehlt da das Wörtchen "nicht"?
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 31906
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #15
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0