Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Bekomme den Uhrendeckel der Citizen nicht auf!

 
Benutzer
Avatar
Beiträge: 6
Dabei seit: 01 / 2021
 ·  #1
Liebe Uhr-Profis,
Kurze Einleitung: ich habe durch Recherchen (vor allem in diesem Forum) eine ungeahnte Faszination zu Vintage-Uhren für mich entdeckt. Da Flohmärkte derzeit ja nicht offen sind, bleiben zur Zeit ja leider nur die E-bucht und ähnliches zum stöbern.

Lange Rede kurzer Sinn: ich interessiere mich or allem für Uhren mit Handaufzug, aber in einem Konvolut aus der Bucht waren auch ainige Quarzer dabei. Unter anderem auch die folgende Citizen, die mir rein optisch ganz gut gefällt.

Eigentlich wollte ich mich hier nach dem genauen Modell erkundigen, da ich nichts vergleichbares gefunden habe. Problem: ich scheitere schon am uhrendeckel. Sieht aus wie ein ganz normaler aufgedrückt Deckel, aber ich bekomme ihn einfach nicht auf. Die Kratzer sind nicht von mir... Scheinbar hatte der vorbesitzer auch schon seine Mühe und Not... Hat jemand eine Idee? Ich finde keine Stelle, wo ich hebeln könnte. Gegenpressen mit dem entsprechenden Werkzeug hat auch nicht geholfen...Und für einen drehverschluss finde ich keine Stelle wo ich mein Werkzeug entsprechend ausrichten könnte.

Ich hoffe jemand weiß Rat... Hab noch 2 andere citizen und das selbe Problem

Lg
Ben
Anhänge an diesem Beitrag
Bekomme den Uhrendeckel der Citizen nicht auf!
Bekomme den Uhrendeckel der Citizen nicht auf!
Bekomme den Uhrendeckel der Citizen nicht auf!
Schmuck & Uhren kaufen
Avatar
 
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 24067
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #2
bin zwar kein Uhrmacher, aber ich hab ein mächtiges Werkzeug: google heißt das
leider hat nichtmal dies so wirklich geholfen

citizen hat bei vielen seiner Uhren regelrechte Schikanen eingebaut
und ganz viele verschiedene, sodass man jede menge kurioser ungewöhnlicher Öffnungsmethoden findet
leider keine, die auf den ersten Blick zu deiner Uhr paßt

das U in der letzten zeile könnte darauf hindeuten, daß man von oben öffnen muß
gefunden hier:
https://uhrforum.de/threads/bo…st-3437991
wie das dann mit der Krone gehn soll, ist mir aber schleierhaft
Benutzer
Avatar
Beiträge: 6
Dabei seit: 01 / 2021
 ·  #3
Zitat geschrieben von Tilo

bin zwar kein Uhrmacher, aber ich hab ein mächtiges Werkzeug: google heißt das
leider hat nichtmal dies so wirklich geholfen

citizen hat bei vielen seiner Uhren regelrechte Schikanen eingebaut
und ganz viele verschiedene, sodass man jede menge kurioser ungewöhnlicher Öffnungsmethoden findet
leider keine, die auf den ersten Blick zu deiner Uhr paßt

das U in der letzten zeile könnte darauf hindeuten, daß man von oben öffnen muß
gefunden hier:
https://uhrforum.de/threads/bo…st-3437991
wie das dann mit der Krone gehn soll, ist mir aber schleierhaft


Ja, dass mit dem Eingang über die Lünette habe ich auch schon gelesen, aber selbst dort hab ich bisher noch keinen Erfolg gehabt... Habe aber auch Angst, was kaputt zu machen. Vielleicht warte ich mal, bis wieder ein Fachmann offen hat.

Aber danke dir
sedge
 
Avatar
 

sedge

 ·  #4
Code
wie das dann mit der Krone gehn soll, ist mir aber schleierhaft 

Geteilter Aufzug.
Wenn das Werk von oben ausgebaut werden müsste, besteht die Aufzugwelle aus zwei Teilen. Krone in eine bestimmte Stellung drehen, dann fällt das Werk von alleine raus.
sedge
 
Avatar
 

sedge

 ·  #5
Ach so, wenn das Werk wieder eingebaut ist, die Krone mit der geteilten Welle gegen die im Werk befindliche Welle leicht drücken und dabei drehen. Man spürt, wenn sich beide Anschlussteile der beiden Wellen gefunden haben Dann mit Kraft die Krone reindrücken. Beide Teile der Aufzugswelle schnappen zusammen.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 17030
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #6
so hab ich mal ein Ebelwerk kaputt gekriegt beim Krone wieder reindrücken.
sedge
 
Avatar
 

sedge

 ·  #7
Tut mir leid.
Wenn man ungeübt und/oder unsicher ist, am besten zum Uhrmacher um die Ecke gehen. Das ist ne Sache von wenigen Sekunden.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 17030
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #8
Momentan eher eine Sache von wenigen Wochen - zumindest in Bayern, wo nicht nur die Goldschmiede, sondern auch die Uhrmacher auf der Liste der Betriebe stehen, die nicht für Kunden aufmachen dürfen.
sedge
 
Avatar
 

sedge

 ·  #9
... wenn der Uhrmacher auf hat, und sich der Sache sofort annehmen kann, dauert es vielleicht doch länger als ein paar Sekunden.

Das Verbinden der beiden Wellenteile sollte in jedem Fall vor dem Aufbringen des Glases erfolgen - wichtig!
Falls die beiden Wellenteile koaxial gefügt wurden, kann sich das Uhrwerk beim Drehen der Krone noch bewegen, und so können sich beide Verbindungselemente der Aufzugwelle ausrichten. Dann erst Glas drauf.
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0