Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Machbarkeit Emaillierung eines Relief aus Feinsilber

 
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1949
Dabei seit: 10 / 2010
 ·  #1
Hallöle,

ist es prinzipiell möglich sinngemäss ein Relief (Relieftiefe geplant ca 10 bis 15 mm bei einer Breite von 75 mm) sinngemäss in den Farben zu emaillieren?

Das herausfordernde dürfte dabei die sozusagen sehr "unebene" Oberfläche sein.

Interessant wäre auch, was man für so etwas in etwa als Budget einplanen sollte.

Praktisch interessant wird das Ganze ab Anfang 2021 für mich.
Anhänge an diesem Beitrag
Machbarkeit Emaillierung eines Relief aus Feinsilber
Schmuck & Uhren kaufen
Avatar
 
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 15469
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #2
Das Herausfordernde ist nicht die unebene Form, das Herausfordernde ist die Farbe Rot. Besser du suchst dafür jemanden, der es dir mit Plastik beschichtet.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 23256
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #3
als emaillelaie frage ich mich: was wird aus den feinen Strukturen im weißen Bereich?
wird das dann als weiße Matschfläche glattgeschmolzen?
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1949
Dabei seit: 10 / 2010
 ·  #4
... das Rot muss nicht so "knallen", sondern kann ruhig so abgemildert daherkommen, was eben klassisches Emaillieren auf Feinsilber bringt.

Vielleicht kann mir hier ja ein Beispiel zeigen, was für ein "Rot" auf Feinsilber möglich ist.

Die Blüten (mit dem interessant bläulichen Schatten) können natürlich an den kantigen Aussenbereichen quasi auch nur sehr dünn oder ganz an den Kanten ein wenig Silber zeigen - so stelle ich mir das jetzt einfach mal vor.
Aber da kann man ja auch noch beim Modellieren des Reliefs die Blüten ein wenig weniger furchig gestalten, der Eindruck muss ja am Ende nur stimmen.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 15469
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #5
Es wird meistens entweder pinkig oder braun.
Anhänge an diesem Beitrag
Machbarkeit Emaillierung eines Relief aus Feinsilber
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1949
Dabei seit: 10 / 2010
 ·  #6
... im rechten Ring die leuchtendsten rotbrauntöne kann man immer noch sehr gut als Kaffeekirschen akzeptieren. Plastikbeschichtung ist also deshalb nicht nötig :-)
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1949
Dabei seit: 10 / 2010
 ·  #7
andere Kaffeekirschen:

https://www.kafrika.de/blogs/b…ben-kaffee

Sehr wichtig ist für mich schon mal die Aussage, daß es prinzipiell offensichtlich schon geht ein Feinsilberrelief zu emaillieren, oder liege ich da nur bedingt richtig?
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 15469
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #8
Die Größe muss in den Ofen passen.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1949
Dabei seit: 10 / 2010
 ·  #9
Sind da max. 80 mal 70 mm noch passend?
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 15469
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #10
Wohl schon. Meiner hat hier 16 x 16 x 8 zirka
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1949
Dabei seit: 10 / 2010
 ·  #11
Zitat geschrieben von Silberfrau

Wohl schon. Meiner hat hier 16 x 16 x 8 zirka


klingt sehr gut :-)

Kann man schon so ganz grob sagen, wo man sich budgetmässig bei so einer Arbeit befindet?

Wie gesagt: Das zu emaillierende Relief in Feinsilber wird dann gestellt.

Bei der Modellierung können eventuelle Belange, die zur besseren Machbarkeit der Emaillierungsarbeiten beitragen dann berücksichtigt werden (Blütenstruktur weniger furchig ...).
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1949
Dabei seit: 10 / 2010
 ·  #12
mittlerweile ist daraus ein vergebener Auftrag geworden :-)

Vielen Dank auch an Tilo für den Hinweis mit den Blüten ...
PostRank 7 / 11
Avatar
Beiträge: 218
Dabei seit: 05 / 2006
 ·  #13
Die Frage nach der Grundsätzlichkeit.. Natürlich kann man auch eine Silberplastik emaillieren. Dieses Emailverfahren nennt sich "email en ronde bosse" oder zu dt. "Körperschmelz". Ist aber wohl kaum eine Arbeit für einen Email-Anfänger!!
Tr. Rot müsste mit Silberfondant unterlegt werden. Es gibt bis jetzt keín tr. Rot, dass auf Ag wirklich gut steht. Eíne andere Möglichkeit wäre die rot zu emaillierenden Stellen mit Goldfolie zu kaschieren Die Folie trägt kaum auf, so dass die Struktur der Plastik erhalten bleiben sollte..
Wunderbare Körperschmelzarbeiten befinden sich im "Grünen Gewölbe" in Dresden. Die meisten stammen vom Goldschmied des Sachsenkönigs August des Starken, Johan Melchior Dinglinger. Das Prachtstück ist "Der Hofstaat zu Dehli am Geburtstage des Grossmoguls Aureng-Zeb". Die Grundfläche des Werkes ist ca. 1.5 Quatratmeter bestückt mit über 100 Figuren meist aus Gold und Edelsteinen rundum emailliert. Daneben gibt es viele so genannte "Grotesken". Das sind lustige oder karrikierende Figuren deren Körper meist aus einem Naturmaterial, z. B. einer übergroßen, verwachsenen Perle oder einem verkrüppelten Stück Holz/Kokosnuss/Schmuck-oder Edelstein oder dergl. bestehen: Die übrigen Teile der Figur (Kopf/Arme/Beine usw) sind dann meist aus Gold gegossen und emailliert. Alles sehr fantasievoll.
Mehr Infos über Dinglinger seine Arbeiten und das Grüne Gewölbe finden Sie bei Wikipedia oder in der Bildersuche.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 15469
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #14
Stimmt, mit der Goldfolie würde ein schönes Rot ergeben. Leider habe ich allerdings dazu keine eigenen Teststücke. Auch keine Goldfolie, aber ich vermute, diese, da sie ja wohl dicker als Blattgold sein muss, könnte ich zwischen oxidiertem Kupferblech walzen. Nur die Tests, da nur für diese Arbeit, müsste ich dann mit berechnen.
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 22
Dabei seit: 01 / 2012
 ·  #15
Ich habe rot auf Silberfondant bei der Kette rechts und bei den Ohrringen auf Blattgold gemacht.
Bei der Kette war es Schauer rubinrot Nr. 5005. Bei den Ohrringen weiß ich nicht mehr genau, außer 5005 habe ich noch rubinrot dunkel Nr.8 und rosa Nr.85.
Anhänge an diesem Beitrag
Machbarkeit Emaillierung eines Relief aus Feinsilber
Machbarkeit Emaillierung eines Relief aus Feinsilber
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0