Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Juwelier in Celle erschießt zwei mumaßliche Räuber

 
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 573
Dabei seit: 02 / 2005
 ·  #1
https://www.sueddeutsche.de/pa…-1.5032197
Überfall auf Schmuckgeschäft:
Juwelier in Celle soll zwei mutmaßliche Räuber erschossen haben.

Dem Foto nach kenne ich das Geschäft; der Inhaber ist mit Antikschmuck recht rührig im Internet. Manchesmal habe ich den Verdacht, dass die Täter sich vorher im Internet über das jeweilige Opfer informieren
- kann aber auch nur meine Einbildung sein.
Schmuck & Uhren kaufen
Avatar
 
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 23256
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #2
hatte ich schon gelesen
ich fand den Bericht hier besser:
https://www.ndr.de/nachrichten…le880.html
(einerseits wird in dem "fielen Schüsse" nicht mit v geschrieben und es wird das bemerkenswerte Detail mit dem Rollstuhl erwähnt)
womoglich Notwehr?
bei 2 mit Schußwaffen bewaffneten Räubern?
ist es zynisch, wenn man die Welt nach der Aktion, die 2 Schwerstkriminelle endgültig an weiteren Straftaten gehindert hat, für ein klein wenig besser hält?
PostRank 3 / 11
Avatar
Beiträge: 45
Dabei seit: 08 / 2020
 ·  #3
Zitat geschrieben von Tilo

ist es zynisch, wenn man die Welt nach der Aktion, die 2 Schwerstkriminelle endgültig an weiteren Straftaten gehindert hat, für ein klein wenig besser hält?


Nö, Berufsrisiko.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 3737
Dabei seit: 08 / 2012
 ·  #4
Grasgrün
 
Avatar
 

Grasgrün

 ·  #5
Zitat geschrieben von Tilo

ist es zynisch, wenn man die Welt nach der Aktion, die 2 Schwerstkriminelle endgültig an weiteren Straftaten gehindert hat, für ein klein wenig besser hält?


Sehe ich auch so. Fand es echt blöd, hier die Notwehrsituation überhaupt in Frage zu stellen. Muss man sich zuerst verletzen lassen, bevor man sich wehren darf? Solche Verbrecher sind dermaßen skrupellos, schnell und geübt, da hat man nur Chancen beim Erstschlag.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 16332
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #6
Problematik an der Sache ist, daß die Täter gegenüber dem Juwelier Anzeige wegen Körperverletzung oder so ähnlich stellen können. Solche Sachen können ein backfire haben.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 23256
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #7
klar sollte schon eine echte Notwehrsituation vorliegen
bei meinem Überfall letzten Dezember wäre es echt übertrieben gewesen, wenn ich da derart massiv reagiert hätte, denn ich wurde nicht persönlich körperlich bedroht mit dem Beil

wenn die Täter hier in dem Fall aber wirklich mindestens eine Schußwaffen dabeihatten, und sei es Attrappen, was man ja nicht erkennen kann, dann ist eine klassische Notwehrsituation gegeben
das wird der Staatsanwalt mit einiger Wahrscheinlichkeit auch so sehen und nach Abschluß der Ermittlungen auf eine Anklage verzichten
sagt der allgemeine Menschenverstand/Rechtsverständnis und das hoffe ich für den Mann, den das schlimme Erlebnis auch so noch für den Rest seiner Tage bedrücken wird.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 15469
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #8
Aber sollte das nicht der Fall sein ermutigt es noch mehr Kriminelle zu bewaffneten Überfällen. Und vor Gericht und auf hoher See...
Moderator
Avatar
Beiträge: 28845
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #9
So wie ich es jetzt gelesen habe, hat einer der Täter seine Frau etwas länger gewürgt und dann ist er zwischen die Beiden gegangen und hat erst den Würger erschossen und dann den anderen, der hinter ihm stand und eine Waffe auf ihn richtete.
Die Notwehrsituation scheint dann eindeutig zu sein, ich habe nicht gelesen, dass die Räuber geschossen hätten, dann waren das wohl Schreckschusswaffen oder der zweite Täter so schockiert, dass er nicht abdrücken konnte/wollte. Ändert aber nichts an der Notwehr.
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 669
Dabei seit: 11 / 2012
 ·  #10
Der Kampfsporttrainer eines Freundes hat da in Hamburg schon viel erlebt. Seine Ansicht ist da relativ klar. Das Gewalttätige Gegenüber sollte im Idealfall nicht mehr aufstehen können, ansonsten wird man in Deutschland sehr wahrscheinlich noch zu Schmerzensgeldzahlungen verdonnert. Total albern. Die entscheiden sich doch bewusst mit einer Waffe einen Überfall zu begehen. Was erwarten die denn, was passiert?
Mir tut nur das Ehepaar Leid, dass sie in die Situation gekommen sind. Wenn junge Männer nicht dazu befähigt sind, für ihren Lebensunterhalt zu arbeiten und sich auf diesen Weg begeben wollen, dann müssen sie auch damit rechnen, dass der Weg ne Sackgasse ist.
sheridan
 
Avatar
 

sheridan

 ·  #11
Praktisch 4 Tote, zwei erschossen und zwei die den Rest ihres Lebens nicht mehr zur Ruhe kommen.

Besser wäre es gewesen alles friedlich herauszugeben.
Moderator
Avatar
Beiträge: 28845
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #12
Das glaube ich kaum, denn das war der dritte Überfall. Meine Mutter hat nach dem 2ten Überfall (mit vermutlich einem selben Täter und anderen Kollegen) das Haus verkauft, weil sie dort nicht mehr leben wollte. So was hängt Jahre nach. Und eines darf man nicht vergessen. Räuber suchen Opfer und keine Gegner. Ein vierter Überfall ist auf dieses Geschäft unwahrscheinlicher geworden. Das ist immerhin ein positiver Aspekt bei aller Tragik.
sheridan
 
Avatar
 

sheridan

 ·  #13
Heinrich,

Ich denke dieses Geschäft wird unter diesem
Inhaber sowieso nicht wieder eröffnet.
Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln zu recht.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 3737
Dabei seit: 08 / 2012
 ·  #14
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 16332
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #15
In dem Artikel vom NDR steht, daß die Staatsanwaltschaft ein Ermittlungsverfahren wegen Totschlags gegen den Juwelier eröffnet hat. Nachbarn haben keine Schüsse gehört. Bis alles geklärt ist, wird in alle Richtungen ermittelt.
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0