Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Neuer Stein, neues Glück!!!

 
PostRank 5 / 11
Avatar
Beiträge: 114
Dabei seit: 12 / 2018
 ·  #1
Servus Leute,

habe heute einen hellblauen Topas, denn ich bei Steinfroilein gekauft habe, geschliffen.
Der Stein hat 4,15ct.
Der Schliff heist: Meromero
Den habe ich bei Gemology Projekt gefunden.
Mit bloßem Auge sieht man irgentwie kaum Einschlüsse, aber auf den Bildern sieht man viele.
Habt ihr tipps, wie ich den Stein am besten Fotografieren soll?
Hatte einen gif gemacht, aber leider kann ich den nicht hochladen😢
Anhänge an diesem Beitrag
Neuer Stein, neues Glück!!!
Neuer Stein, neues Glück!!!
Neuer Stein, neues Glück!!!
Neuer Stein, neues Glück!!!
Neuer Stein, neues Glück!!!
Neuer Stein, neues Glück!!!
Neuer Stein, neues Glück!!!
Neuer Stein, neues Glück!!!
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2464
Dabei seit: 04 / 2014
 ·  #2
Auf Makrofotos sieht man normalerweise immer mehr Details als mit bloßem Auge.

Allerdings kann ich mir bei dem Stein nicht vorstellen, dass man "kaum Einschlüsse sieht".
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1710
Dabei seit: 10 / 2010
 ·  #3
Ich finde ihn gerade mit den Einschlüssen toll. Sieht aus wie ein Stück Eis. Super!
PostRank 5 / 11
Avatar
Beiträge: 114
Dabei seit: 12 / 2018
 ·  #4
Ich habe geschaut. Wenn der Stein von oben angeleuchtet wird, dann sieht man nur ein paar Einschlüsse. Leuchtet man den von der Seite oder von unten an, so sieht man alle Einschlüsse.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7252
Dabei seit: 11 / 2012
 ·  #5
Da hast Du Dir aus dem Rohwarenlot wohl zuerst den am hellbläulichst Aussehenden herausgepickt?
Vom Schliffbild her gefällt mir der schwarze Hintergrund am Besten.

Je nachdem wie und wo die Einschlüsse liegen, kommen sie mal verstärkt und mal weniger sichtbar raus, das ist normal. Und das (un)geübte Auge sieht meist (deutlich) weniger als die Fotolinse.

Schon mal ohne Spiegelunterlage versucht?


By the way, ein schickes Schliffdiagramm, der Meromero. :-)
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2464
Dabei seit: 04 / 2014
 ·  #6
Genau das ist auch ein Grund, warum Diamanten-/gemmologische Mikroskope immer verschiedene Beleuchtungsquellen haben! 😉

Du glaubst gar nicht, wie groß (und wertbeeinflussend) die Unterschiede zwischen Dunkelfeld, Durchlicht, Auflicht, Glanzlicht usw. sein können.
PostRank 5 / 11
Avatar
Beiträge: 114
Dabei seit: 12 / 2018
 ·  #7
Hab es mal mit anderen Unterlagen probiert.
Anhänge an diesem Beitrag
Neuer Stein, neues Glück!!!
Neuer Stein, neues Glück!!!
Neuer Stein, neues Glück!!!
Neuer Stein, neues Glück!!!
Neuer Stein, neues Glück!!!
Neuer Stein, neues Glück!!!
Neuer Stein, neues Glück!!!
Neuer Stein, neues Glück!!!
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 14737
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #8
Steine und Schmuck fotografieren ist die Pest.

Der Stein ist untenrum aber sehr bauchig geschliffen. Eine Fassung dafür bauen wird dem Verarbeiter graue Haare bereiten, da die Rundistfacetten der Unterseite ziemlich senkrecht scheinen auf dem einen Bild mit der Seitenansicht. Das erinnert mich an die Rubine und Smaragde, die immer so pervers auf Gewicht geschliffen werden.
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0