Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Feiner Krageneckenschmuck

 
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1393
Dabei seit: 10 / 2010
 ·  #31
Hauptstein: Petrolfarbener hydrothermaler Zuchtquarz. Ca 20 ct

Nebenstein: Petrolfarbener behandelter Diamant ca 0,4 ct

Fassung: Sehr helles Gelbgold 585, Seidenmatte Oberfläche.

Krageneckenschmuck: Vergoldete Anstecker in Kakteenform.

Ein Dank der strengen geometrischen Formen traditionell Mittelamerikanisch anmutendes Geschmeide.

Deshalb auch die Anspielung auf die Sonnenwende. Ein wichtiger festlicher Anlass für die dortigen alten Hochkulturen.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2430
Dabei seit: 04 / 2014
 ·  #32
Gefällt mir gut. Wirkt auf dem Foto so schön massiv, was ich besonders mag.

So etwas in Richtung Inka-Schmuck, oder?

Was mir persönlich nicht ganz so gut gefällt (soll keine Kritik sein), sind die Synthesen bzw. behandelten Steine.

Das passt nicht zu meinem Verständnis von traditionellem Schmuck. Aber wahrscheinlich sehe ich das etwas zu eng.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1393
Dabei seit: 10 / 2010
 ·  #33
Ist mein dritter professionell umgesetzter Entwurf. Damals noch ohne Thema, aber ich hatte bereits schon damals tatsächlich sowas wie Indianischen Schmuck vor Augen.

Zum Material: Es ist nachhaltig und gute "Farbe für meinen Pinsel"

Das Massive ist eine gute Täuschung: Die Kastenfassung hat eine Wandstärke von nur 0,5 mm. Aber auf die Wirkung kommt es mir an und verwindungsstabil ist die Konstruktion durchaus.

Meine richtige Linie habe ich erst ab meinem "Science Chemistry" gefunden.

Das hier ist sehr gute Arbeitskleidung, immer wieder. Kommt an, weil es auch sehr gut zu mir passt.
...
 
Avatar
 

...

 ·  #34
Hast schon alles richtig gemacht, jeder möchte sich gerne schmücken.

Es gäbe keinen Schmuckmarkt ohne behandelte Edelsteine und Synthesen.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13232
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #35
Schon in der Kultur von Mohenjo Daro sollen Korunde(?) durch Erhitzen verbessert worden sein, wie Funde an Feuerstellen zeigten
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1393
Dabei seit: 10 / 2010
 ·  #36
Zitat geschrieben von Michael Ronet

Hast schon alles richtig gemacht, jeder möchte sich gerne schmücken.

Es gäbe keinen Schmuckmarkt ohne behandelte Edelsteine und Synthesen.


Insbesondere für den zweiten Satz gibt es von mir einen satten Daumen hoch, weil ja so wahr! :-)
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2430
Dabei seit: 04 / 2014
 ·  #37
Zitat geschrieben von Silberfrau

Schon in der Kultur von Mohenjo Daro sollen Korunde(?) durch Erhitzen verbessert worden sein, wie Funde an Feuerstellen zeigten


Mag ja sein. Es gibt aber auch unbehandelte Korunde/andere Edelsteine. 😉

Aber was soll uns das nun sagen? Nur weil es etwas schon sehr lange gibt, muss es einem/jedem ja nicht gefallen.

Und genau das schrieb ich ja, "Was mir persönlich nicht ganz so gut gefällt...".

Ist doch wie vieles Geschmacks-, Ansichts- und Anspruchsache.

Und wenn Ingo schreibt: "...auf die Wirkung kommt es mir an..." passt es doch super, denn "Wirkung" hat sein Schmuck ja. Mir gefällt er!

Also, insofern alles gut. 😉
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1393
Dabei seit: 10 / 2010
 ·  #38
Alles chic, kein Grund zu streiten. Die Vielfalt auch in Sachen Geschmack ist es, was uns letztendlich hier die schier unbegrenzte Freude am Schmuck beschert. Oftmals führt gerade auch eine andere Sichtweise zu bisweilen sehr fruchtbaren Ideen, auf die man ansonsten nicht gekommen wäre. Solange alles konstruktiv besprochen wird können wir alle hier nur voneinander profitieren. Gerade auch das zwanglose Austauschen zwischen Profis und Laien hat schon so manche wertvollen Gedankengänge zutage gefördert. Wie oft hat schon ein neugieriger Laie hier eine macht seiner völlig unbedarften und daher auch mitunter als innovativ zu wertenden Sichtweise wertvolle Impulse gegeben.
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 908
Dabei seit: 12 / 2012
 ·  #39
Hallo Ingo,

schickes Teil. Was mich aber stört ist die sichtbar durchlaufende Kette. Kann die nicht an der einen Seite fest dran sein und dann das Schloß auf der anderen Seite ?

Cap
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1393
Dabei seit: 10 / 2010
 ·  #40
Heute würde ich das auch so entwerfen. Das hier ist eben noch ein Gleiter. Die von Dir vorgeschlagene Lösung kannst Du sinngemäß bei meinem 2017 er (Arts Music) und 2018 er (Arts Design - Constellation) sehen. Da wird die Kette beidseitig mit Karabinern vorne an den Collierzentren eingehangen. Hinten ist da kein Verschluss.

Ebenfalls Colliers sind mein 2013 er (Science Chemistry) und meine 4 ganz neuen Visual Arts - Sensual Hardness - Colliers. Hier sind die Collierzentren links und rechts bifilar fest in die Kette (2013 er) bzw Schmuckkordel (VA - SH) eingebunden und die Schmuckstücke werden hinten ganz normal mit Karabinern geschlossen.

Ich finde in der Regel Colliers und auch Boloties sind in der Regel besser als klassische Anhänger. Da sind die Zentren auch ortsfester beim Tragen.

Eben krawattenartiger ...
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20060
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #41
kleiner Gestaltungstip:
auch bei diesem besprochenen Anhänger wäre es meiner Ansicht nach möglich (gewesen), ihn als Gleiter auszuführen, in dem die Kette innen unter dem blauen Stein geführt wird

ich würde beim jetzigen Konstruktionsstand wenigstens zusehn, daß die Panzerkette nicht so verdreht ist
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1393
Dabei seit: 10 / 2010
 ·  #42
... ihr habt ja alle so recht. Die beiderseitigen hier nicht sichtbaren Ösen lassen durchaus eine bifilare Aufhängung wie bei meinem 2018 er (Constellation) zu. Warum ich nicht gleich darauf gekommen bin.

Damals nicht bedacht, aber aus Versehen geeignete Ösen machen lassen, supi :-)
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1393
Dabei seit: 10 / 2010
 ·  #43
... die weitere Diskussion zu diesem Anhänger habe ich zum Goldschmiede - Hobbyistenthread verlagert.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1393
Dabei seit: 10 / 2010
 ·  #44
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1393
Dabei seit: 10 / 2010
 ·  #45
Palmen:

Inspiriert von mir, perfekt gestaltet und umgesetzt von Sascha Vogt, Saarlouis.

Ag 925
Anhänge an diesem Beitrag
Feiner Krageneckenschmuck
Feiner Krageneckenschmuck
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0