Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Tischuhr: Uhr läuft ohne aber nicht mit Pendel

 
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #1
Hallo Zusammen,

ich habe eine Tischuhr von meinem Großvater bekommen. Wenn man die Zeiger auf die vollen Stunden stellt, dann schlägt sie auch. Jedoch läuft sie nach dem Aufziehen nicht. Ich habe sie jetzt einmal auseinander gebaut und gereinigt soweit das ging. Nachdem ich das Teil ausgebaut habe an dem das Pendel schwingt, bin ich versehentlich gegen den Minutenzeiger gekommen und siehe da die Zeiger drehten sich ebenso wie alle zugehörigen Rädchen. Jedoch wahnsinnig schnell. Jedoch läuft sie nach wie vor nicht wenn ich das Pendel wieder einbaue. Woran könnte das liegen?

Vielen Dank schon mal für Antworten.
Moderator
Avatar
Beiträge: 2964
Dabei seit: 06 / 2010
 ·  #2
Hallo :-)

Du solltest das gute Stück zu einem Uhrmacher für Großuhren bringen. Ich denke nicht, dass Du sie wirklich reinigen konntest (es sei denn, du hast sie komplett zerlegt und per Ultraschall gereinigt).
Ein Uhrmacher kontrolliert dann bei dieser Gelegenheit, ob die Lager noch in Ordnung oder oval gelaufen sind. Sind sie oval, repariert er sie, baut das Werk zusammen und schmiert dann die Lager (jetzt einfach bei deiner Uhr die Lager schmieren ist nicht ratsam, wenn sie nicht wirklich richtig sauber ist).

Es ist nicht ratsam für einen Laien, ein Großuhrwerk selbst zu zerlegen, dabei können z.B. die kleinen Zapfen, die in den Lagern laufen, abbrechen. Eine Feder selber wieder auszubauen (geschweige denn, wieder reinzukriegen), ist ohne das Wissen und das passende Werkzeug (so gut wie?) unmöglich.

Das ist jetzt mal eine ganz einfache Erklärung, besser kann ich´s nicht, weil ich kein Uhrmacher bin. Mein im besten Fall grade mal rudimentäres Wissen habe ich noch aus meiner Lehrzeit vom damals dort arbeitenden Uhrmachermeister. :D 😉
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 8090
Dabei seit: 08 / 2006
 ·  #3
Normalerweise arbeiten Hemmungen mit einem festen Winkel zur Senkrechten. Ist dieser verstellt, kann das Werk nicht funzen. Das fehlende Gewicht des Pendels sorgt dafür, dass die ankommende Kraft des Gangrades die Ankergabel mitsamt der Verbindung zum Anker, sozusagen als über die normale Begrenzung hinaus schießendes, viel zu weit ausschwingendes "Ersatzpendel" umfunktioniert und so den Ablauf des Räderwerkes zwar hemmt, allerdings mit einer völlig anderen Frequenz als der für ein genaues Regulieren notwendigen.

Konstruktiver Hinweis: Sowohl der Anker kann auf der Welle berweglich angebracht sein, als auch das Futter an welchen die Verlängerung der Ankergabel sitzt.

Abhilfe: Wenn das Werk ansonsten OK ist, geht man wie folgt vor: Zuerst wird die Uhr genau waagerecht aufgestellt und das Pendel eingehängt, dann stößt man es an. Nun sollte sich ein Tick oder ein Tack vernehmen lassen. Ist die Stellung des Ankers nicht allzu weit aus der Sollposition, dann sollte man sowohl das Tick, als auch das Tack hören können. Allerdings wird es kein gleichmäßiges Ticken sein, sonderndie Uhr "humpelt", sie macht ticktack(pause) ticktack(Pause). Bewegt man nun die Ankergabel bei festgehaltenem Anker vorsichtig in die eine oder andere Richtung, kann man den Rythmus beeinflussen, bis hin zu einem gleichmäßigen tick-tack-tick-tack. Es gibt auch Werke, bei denen die beschriebenen Bauteile fest montiert sind. Bei diesen muss die Stange der Ankergabel verbogen werden.

Als nächsten Schritt sollte man untersuchen, ob die Uhr genügend Schwingungsreserve aufbaut, damit sie sicher laufen kann (denn nur dann ist sie so weit OK, dass sie am nächsten Tag noch läuft). Dazu bewegt man das Pendel ganz vorsichtig in die eine oder andere Richtung. Sowie der Anker abfällt (tick oder tack), lässt man das Pendel los. Ist alles klar, sollte die Uhr nun kaufen und dabei die Schwingungswete der Pendel-Linse deutlich sichtbar zunehmen.

Das Ganze nennt man Richten des Abfalls eines Pendeluhrwerkes
Fruchten die Bemühungen nicht, ab zum Fachmann damit, denn dann stimmt etwas Grundsätzliches am Uhrwerk nicht.

Viel Spaß und guten Erfolg!
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0