Schmuck bewerten & schätzen
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Alte Perlenkette aus dem Iran

 
Mitra
Benutzer
Avatar
Beiträge: 2
Dabei seit: 01 / 2014

Mitra

 ·  #1
Hallo alle miteinander!

Ich bin kein großer Schmuckkenner, habe jedoch vor einigen Jahren von meiner persischen Großmutter eine etwa 50 (ich weiß nicht, ob das in Fachkreisen schon als besonders alt gilt) Jahre alte Perlenkette geerbt.
Meine Mutter meint, dass es sich um eine Naturperlenkette und nicht um Zuchtperlen handelt.
Vielleicht kann mir irgendjemand anhand der Fotos genaueres sagen?
Bin dankbar für jede Antwort.

Herzliche Grüße
Mitra
Anhänge an diesem Beitrag
IMG_3428.JPG
Titel: IMG_3428.JPG
IMG_3427.JPG
Titel: IMG_3427.JPG
IMG_3426.JPG
Titel: IMG_3426.JPG
IMG_3425.JPG
Titel: IMG_3425.JPG
IMG_3421.JPG
Titel: IMG_3421.JPG
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29316
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #2
auf Bild 26 kann man leider erkennen, daß es Modeschmuckperlen sind, wo die Beschichtung ("Wachs") abgeht vom Glaskörper
Silberfrau
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 19775
Dabei seit: 07 / 2011

Silberfrau

 ·  #3
Echte Naturperlen und dann nicht mal durchgeknotet erscheint mir erst mal recht unwahrscheinlich, aber meinetwegen andere Länder, Andere Sitten. auch das Schloss und der Anhänger weisen nicht suf so etwas hochwertiges hin. Die Perlen selbst in dieser Regelmäßigkeit kann ich mir auch nicht vorstellen.
auf dem 3. Bild sieht man allerdings, dass es sich um gänzlich unechte Imitationsperlen handelt, also nichtmal Zuchrperlen.
edit Tilo war schneller
Mitra
Benutzer
Avatar
Beiträge: 2
Dabei seit: 01 / 2014

Mitra

 ·  #4
Danke für eure Antworten! Ich bin etwas enttäuscht, dass es quasi "fake" ist..nicht wegen dem materiellen Wert, sondern, weil ich es für ein seltenes Erbstück gehalten habe.
Aber nochmal herzlichen Dank für die prompten Antworten.

Mitra
Silberfrau
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 19775
Dabei seit: 07 / 2011

Silberfrau

 ·  #5
Leider ein ganz häufiges Phänomen, dass alter Schmuck oft für etwas besseres gehalten wird. Ging mir sogar mit eigenen "Erbstücken" so. Aber wären es wirklich Orientperlen gewesen wärst du jetzt reich. Vermutlich wüdest du die Kette so eh nicht tragen wollen, jetzt hast du keine Gewissensbisse, sie zu zerlegen, vielleicht könntest du den Anhänger, der möglicherweise Silber sein könnte, dir von einem Goldschmied an ein Kette hängen lassen, der scheint jedenfalls 50 Jahre alt und authentisch, das ist doch auch ein interessantes Schmuckstück und hält die Oma in Ehren. Der goldfarbene Verschluss hingegen dürfte unechte Pforzheimer Massenware sein, ob hierfür Zuchtperlen verwendet wurden weiß ich nicht.
Sparkle
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 3937
Dabei seit: 11 / 2010

Sparkle

 ·  #6
Und beim Anhänger scheint das unterste Steinchen in der Mitte zu fehlen.
Scheint beim Bild 3425 so, ganz genau kann ich es nicht erkennen.

Produkt Tipps

Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0