Edelsteine & Perlen
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Kleben von Spaltstücken facettierter Steine

 
  • 1
  • 2
kristaller
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 925
Dabei seit: 02 / 2022

kristaller

 ·  #1
Hallo liebe Schleifergemeinde,
ich bin neugierig, ob jemand von Euch schon mal einen in zwei (oder mehrere Teile) gespaltenen und zerfallenen, fertig facettierten Edelstein geklebt und restauriert hat.
Bei mir liegt schon länger ein fertiger Topas - Brilliant mit 12 mm Durchmesser herum, der beim Abkitten - wie im Bilderbuch, entlang einer natürlichen Spaltebene in zwei Teile zerfallen ist.
Der Stein ist farblos mit kleinen Einschlüssen.
Die beiden Stücke haben ein Größenverhältnis von ca. 1/3 zu 2/3 und die Spaltebene verläuft beinahe senkrecht zur Tafel, wobei auch von dieser ein kleiner Teil gekappt wurde.
Außer dieser Spaltung liegen sonst keine Beschädigungen vor.
Falls Erfahrungen mit Klebungen vorhanden sind, würde mich interessieren, welcher Kleber sich dafür eignet, worauf dabei besonders zu achten ist - und ob überhaupt ein ansprechendes Ergebnis erwartet werden kann.
Mit besten Grüßen !
Kristaller
Shardana
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 603
Dabei seit: 01 / 2023

Shardana

 ·  #2
Es gibt optische Kleber mit RI 1,56, für Quarz und Beryll müsste das ausreichen. Ob es was mit dem RI bei Topas gibt, weiß ich nicht.
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29613
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #3
hab gedacht, du liest in dieser Rubrik mit, um z.B uhus Projekte zu sehen
grad vor wenigen tagen
schmuck-foren/ftopic34098.html

ansonsten wäre Foto hilfreich, um sich das mit der tafel vorstellen zu können
meint gekappt angeschnitten
oder ein winziges Bruchstück separiert?

Bruchlinie in der Ansichtsseite wirst du schwerlich unsichtbar bekommen
sag ich als Steinschlifflaie
kristaller
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 925
Dabei seit: 02 / 2022

kristaller

 ·  #4
@ Shardana,
guter Hinweis auf optische Kleber.
Kannte ich bisher noch nicht.
kristaller
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 925
Dabei seit: 02 / 2022

kristaller

 ·  #5
@ Tilo,
vielen Dank für die Hinweise !
Ich habe uhu's Beitrag wohl gelesen (hat mit Sekundenkleber gearbeitet), - konnte diesen Artikel aber nicht mehr finden.
Danke für den Link dazu !
Kann leider kurzfristig keine Fotos machen.
Aber "GEKAPPT" bedeutet bei der betreffenden Tafel angeschnitten. - Also sind ca. 80% der Tafel am größeren Spaltstück - und ca. 20% am kleineren Stück unbeschädigt vorhanden.
stoanarrischer uhu
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 5234
Dabei seit: 12 / 2010

stoanarrischer uhu

 ·  #6
Hallo Kristaller,
vermutlich wird es nichts Gescheites werden, denn die Trennlinie sieht man immer, da sie beim Polieren etwas "aufgeht". Außerdem hast Du die Differenz der Brechungsindizes. Wenn man solche Dubletten macht, dann die Kittstelle nach Möglichkeit in die Rondistebene - da fällt sie am wenigsten auf.
GemBen
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 852
Dabei seit: 12 / 2021

GemBen

 ·  #7
Ich könnte den Starbondkleber empfehlen, der gilbt nicht nach mit der Zeit. Ist transparent, schleif- und polierbar. Es gibt ihn in verschiedenen Viskositäten, von wässrig bis dickflüssig. Über den RI kann ich leider nichts sagen.
Unsichtbar wird das sicher nicht. Vielleicht lieber 2 kleinere daraus machen.😢
War der Spaltriss schon vorher zu sehen?
kristaller
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 925
Dabei seit: 02 / 2022

kristaller

 ·  #8
@ uhu,
ja, dass die verschiedenen Brechungsindices Probleme bereiten werden, denke ich auch.
Mit einer sichtbaren Trennlinie muss man wohl rechnen. - Weiter aufgehen kann diese nach einer Klebung eher nicht, da die Spaltstücke bereits rundum, also auch die Tafelfacette, fix und fertig poliert sind.
kristaller
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 925
Dabei seit: 02 / 2022

kristaller

 ·  #9
@ Ben,
schon mal vielen Dank für den Tipp mit dem Starbondkleber.
Nach einer Klebung wäre in diesem Fall keine anschließende Bearbeitung oder Politur mehr erforderlich. - Vielleicht nur oberflächliche Säuberung, falls Kleber austreten sollte ?
Alternativ wäre ein Neuschliff mit den beiden Teilen zu überlegen.
Beim Schleifen und Polieren war oberflächlich absolut kein Spaltriss festzustellen. Aber beim Blick durch die Tafel des fertig polierten Steins zeichnete sich im Inneren eine schlecht zu deutende "Unregelmäßigkeit" ab, die sich anschließend ziemlich genau mit dem Spaltungsverlauf deckte.
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29613
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #10
starbond ist sekundenkleber
dein spalt nahe 0
du kannst unmöglich verhindern, dass Kleber austritt bei dier notwendig vollflächigen Klebung
sofort mit Aceton abwischen oder nach Aushärtung
kristaller
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 925
Dabei seit: 02 / 2022

kristaller

 ·  #11
@ Tilo,
o.k., - eventuell versuche ich das auch so.
steinfrosch
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 645
Dabei seit: 07 / 2012

steinfrosch

 ·  #12
Wenn du wirklich so etwas verkleben möchtest macht hier UV-Kleber mehr Sinn. Du hast etwas Zeit die beiden hälften korrekt auszurichten/korrigieren und erst bei passendem Sitz per UV-Lampe auszuhärten.
GemBen
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 852
Dabei seit: 12 / 2021

GemBen

 ·  #13
Zitat geschrieben von steinfrosch

Wenn du wirklich so etwas verkleben möchtest macht hier UV-Kleber mehr Sinn. Du hast etwas Zeit die beiden hälften korrekt auszurichten/korrigieren und erst bei passendem Sitz per UV-Lampe auszuhärten.


Bleibt die Frage inwieweit die UV Strahlung im Inneren des Kristalls absorbiert wird, man muß dann wahrscheinlich etwas länger die Lampe draufhalten. Manche UV-Kleber neigen zur Vergilbung, das wäre blöd.
Ein Nachpolieren wird sicher trotzdem nötig werden. Aceton löst den Kleber an, der wird dann trüb, das geht auch etwas in die Tiefe, da wäre ich vorsichtig.
kristaller
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 925
Dabei seit: 02 / 2022

kristaller

 ·  #14
@ steinfrosch, @ Ben,
das sind wirklich zu beachtende Aspekte.
Habe mir auch schon überlegt, wie man diese Teile vernünftig ausrichten könnte, ohne sofort eine bombenfeste Haftung zu haben.
Vielen Dank für Eure Hinweise !
steinfrosch
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 645
Dabei seit: 07 / 2012

steinfrosch

 ·  #15
Natürlich musst du darauf achten einen Kleber zu nehmen der nicht vergilbt. Musst mal bei den Herstellern nachfragen (Loctite.....).Funktioniert mit allen transparenten Steinen,was denkst du wohl wo all die günstigen "schönen" Cabochons herkommen.
  • 1
  • 2
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0