Schmuck bewerten & schätzen
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Silberkette mit 3 Steinen

 
ox
PostRank 3 / 11
Avatar
Beiträge: 37
Dabei seit: 12 / 2015

ox

 ·  #1
Hallo, da mir hier vor jahren bereits sehr geholfen wurde mit schmuck aus einer erbschaft, frage ich erneut ein paar stücke an bei denen der wert für mich fraglich ist.

Ich kann leider keine angaben zu alter oder kaufpreis machen.

Länge ca. 38cm
Gewicht ca. 30g
Erkennbare punzierung: 925, 9C1?, Italy

Vielen dank für jede hilfe zu einem möglichen wert / verkaufspreis.
Anhänge an diesem Beitrag
Silberkette mit 3 Steinen
Silberkette mit 3 Steinen
Silberkette mit 3 Steinen
Silberkette mit 3 Steinen
Silberkette mit 3 Steinen
Silberkette mit 3 Steinen
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 33223
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #2
ox
PostRank 3 / 11
Avatar
Beiträge: 37
Dabei seit: 12 / 2015

ox

 ·  #3
Vielen Dank für die schnelle Antwort!
Ja, soll verkauft werden "Vielen dank für jede hilfe zu einem möglichen wert / verkaufspreis."
oder bei keinerlei Wert eben leider "entsorgt"
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29303
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #4
die eingesetzten Goldfassungen scheinen 9ct, also 375er Gold zu sein!
schwierig, da ohne Zerlegen den Goldwert als mindestansatz für privatverkauf festzulegen
geht nichtmal abschneiden, weil das Silber in die Goldteile gelötet ist
müssten die 6 Kappen so erhitzt werden, bis das Lot nachgibt und man rauszieghen kann
dann werden die Steine kaputt sein bzw. sie gehn kaputt, wenn man sie zeitsparend rausbricht

könnten schon bis an die 5g 375 sein, also bis zu etwa 100,- alleine Goldwert
Silberwert ist gering, 12,- oder so
ox
PostRank 3 / 11
Avatar
Beiträge: 37
Dabei seit: 12 / 2015

ox

 ·  #5
Nochmal danke!
Stellt sich die frage, ob man sowas besser um 1€ einstellt und bieter schon einen realistischen wert regeln, oder lieber mal um zb 200€ und wenns nicht weggeht preis senken.

Ich denke im ganzen zu verkaufen versuchen wäre sinnvoller als gleich zum schmelzen bringen?!

Auch hier: Steine eher wertlos?
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29303
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #6
Steine: es verursacht Kosten, von Profi herausfinden und bestätigen zu lassen, was es für welche sind
und dann wirds schwierig, da mehr als diese Kosten rauszubekommen, insbesondere, wenn es nur recht dunkle Saphire sind
ox
PostRank 3 / 11
Avatar
Beiträge: 37
Dabei seit: 12 / 2015

ox

 ·  #7
eine nachfrage hätte ich noch - kann es sein, dass die "goldfassungen" mit Punze 9CT nur "vergoldet" sind? das meinte nämlich ein Schmuck / Antiquitätenhändler dem ich den Schmuck gezeigt habe. (allerdings ohne wirklich genau hinzusehen)
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29303
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #8
das halte ich für extrem unwahrscheinlich
1. sieht man keinerlei Abnutzung, also silberweiße Stellen an den exponierten Stellen (ist natürlich kein Beweis, wenn das Stück wenig getragen wurde)
2. wird nicht mit nur 9Karat vergoldet. Vergoldungen sind mindestens 14k, eher noch 18 oder noch höher
3. sollte dann noch eine Abkürzung für beschichtet in irgendeiner Sprache dabeistehen

lässt sich überprüfen durch Anfeilen der Rückseite oder nur einer Kante unten/hinten
und dann weißes papier schräg drüberhalten, um Umgebungsreflexe auszuschließen

wie viel hätte der Händler geben wollen?

einerseits könnte man sagen: schade, das kaputtzumnachen
aber andererseits: warum zu billig abgeben, weil es für ne Silberkette gehalten wird und selbst bei Annahme von Gold niemand genau weiß, wie viel Gold enthalten ist?
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20999
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #9
Hat da irgendjemand schon mal ne Strichprobe gemacht?
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #10
Nochmal danke!
ox
PostRank 3 / 11
Avatar
Beiträge: 37
Dabei seit: 12 / 2015

ox

 ·  #11
Strichprobe wurde keine gemacht, werde das noch nachholen.

Der händler hat nichts angeboten meinte nur es wäre alles eher nichts wert, besser selbst tragen.. den goldring 375 mit jaspis (anderes thema) hätte er mit 60€ bewertet
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29303
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #12
falls das zerlegt werden soll: kaum ein normaler Ankäufer wird das wirklich so zerlegen, wie es sinnvoll wäre: erhitzen, bis die Kette aus den kappen gezogen werden kann

andererseits sind auch manche Goldschmiedekollegenankäufer, die es könn(t)en, ähnlich gnadenlos beim Ankaufspreis wie der erwähnte Antiquitätenhändler, also nur 50% vom Wert
muss also der Preis erfragt werden
und evtl., wenn der gut ist, einige Euro für die Arbeitszeit vom gründlichen zerlegen zusätzlich abgezogen werden, da ein guter Preis nur geht, wenn man nicht noch lange dran rummachen muss

ich würde hier vor Ort bieten: 85% vom Wert, macht also derzeit etwa 18,20/g 375
und noch 10,- fürs gründliche zerlegen abziehen (Steine rausmachen, 6x auslöten
zzgl. -,47/g 925er

für den Ring also wohl mindestens 100,- zahlen

als ferngeschäft für die 2 sachen allerdings nur wenig interessant: die schreiberei drumrum verschlingt einfach zu viel Arbeitszeit
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29303
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #13
ich hatte sicherheitshalber nicht zu schwer geschätzt, um nicht zu hohe Erwartungen zu wecken, die nach dem Zerstören der Kette wegen weniger Goldwert als erwartet nicht erfüllt werden, aber die Saphir-Teile sind allesamt wirklich überaus massiv

die Kappen, wo die Silberkettenenden (normalerweise) eingelötet sind, sind gar keine Kappen, sondern (handgefeilte) Klötze, an die die Kette je stumpf angelötet wurde, also schwerer als alles vergleichbare auf dem Markt

macht also
ein Tusch bitte: tataaaa

13,3g 375er !

wer hätte das gedacht?

macht bei derzeit immer noch/ wieder 18,20/g alleine fürs Gold 242,10 Auszahlungsbetrag
ox
PostRank 3 / 11
Avatar
Beiträge: 37
Dabei seit: 12 / 2015

ox

 ·  #14
wow.. klingt gut! vielen dank!
tja, online wollte sie um 199€ (und darunter) niemand haben...
Louise
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1827
Dabei seit: 06 / 2018

Louise

 ·  #15
Ein tolles Ergebnis. Herzlichen Glückwunsch.
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0