Goldschmiedeforum
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Reparatur einer Turmalin Kette

 
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #1
Hallo,

Ich habe gleich zwei Probleme bei einer Stein-Ketten Reparatur zu denen ich mir von euch in diesem tollen Forum Hilfe erhoffe.

Ich habe eine ältere Turmalin-Kette einer Kundin hier. Die Kette stammt ursprünglich von einem Kollegen, den es nicht mehr gibt und den ich daher auch nichts fragen kann.
Die Turmaline sind auf Schmuckdraht aufgezogen und der Verschluss ist ein walzenförmiger Magnetverschluss aus Silber. Dieser hat nicht wie üblich am Drahtende Ösen zur Befestigung des Drahtes.
Hier gibt es nur kleine Löcher, durch die die Drahtenden ins Innere des Verschlusses eingeführt und dort, von außen unsichtbar, befestigt wurden.

Jetzt zu meinem ersten Problem:

Zur Bearbeitung sollte ich den Verschluss möglichst unbeschädigt entfernen und soll diesen aber vor allem am Ende auch wieder an der Kette als Verschluss anbringen.
Kennt jemand von euch das System und kann mir sagen, wie ich den Verschluss so entfernen kann, dass er unbeschädigt bleibt und wieder zu verwenden ist?
Muss ich da irgendwie den Magneten aus der Silber Ummantelung herausbekommen?
Wenn ja, wie mache ich das am besten und wie geht das beim Wiederanbringen von statten?

Wenn man den Verschluss nicht retten kann, weiß jemand wo ich einen mit diesem System (ohne äußere Ösen) bekommen kann und wie ich ihn anbringen muss?

Die zweite Frage ist folgende :

Einer der Turmalin Steine hat einen Ausbruch am Bohrloch. Dadurch knickt die Kette an dieser Stelle unschön ab und der Draht ist gefährdet.
Seht ihr eine Chance den Stein funktional wieder zu richten?
Kann man vielleicht eine kleine "Röhre" oder so etwas einkleben, um den Stein optisch gerade im Verlauf der Kette sein zu lassen?
Oder könnte man das Stückchen aus dem Turmalin, das rausgebrochen ist, durch irgendeine/n Masse/Kleber dauerhaft wieder auffüllen?
Ideen?
Die Kundin wünscht sich, dass die Kette nach der Reparatur möglichst wieder so aussieht, wie vor der Reparatur.
Ich hätte gerne kleine Kugeln zwischen die Steine gesetzt, um den beschädigten Turmalin entfernen zu können und auch die Beweglichkeit der Kette zu erhöhen, aber das wird nicht gewünscht.
Wie würdet ihr vorgehen? Ich bin für jeden Tipp dankbar.
Ein Entfernen des beschädigten Steines wäre sicher am einfachsten, aber dann wird die Kette für die Trägerin zu kurz.
Für einen Austausch des Steins fehlt mir ein Turmalin mit passender Größe und dem eigenwilligen, im Querschnitt dreieckigen Schliff der Steine.
Habt ihr eventuell eine Bezugsquelle für solch einen Turmalin für mich?

Ich freue mich über Eure Vorschläge und Ideen.

Liebe Grüße, Opala
Anhänge an diesem Beitrag
Drahteinführung Verschluss
Titel: Drahteinführung Verschluss
Magnete Verschluss
Titel: Magnete Verschluss
Maße Verschluss
Titel: Maße Verschluss
Magnetverschluss
Titel: Magnetverschluss
Beschädigung Turmalin
Titel: Beschädigung Turmalin
Steinausbruch
Titel: Steinausbruch
Steinausbruch
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 33562
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #2
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 21236
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #3
Ich hätt jetzt den kaputten Turmalin mit Epoxid gefüllt. Das hält dann wieder ne Weile bis es durchgeschubbert ist. Alternative: Kaputtes Teil raus, zwei Endkappen dafür bauen und das Ganze mittig platzieren. Oder kaputtes Teil raus und mit Zwischenteilen wieder auf die Länge auffüllen.

Der Magnetverschluß könnte evtl. ein Eigenbau sein. Die Magnete wirst du vermutlich kaum rausbekommen, ohne sie zu zerstören. Mal vorsichtig mit dem Heißluftföhn dran und schauen, was passiert. Hoffen, daß der Kleber sich schneller löst als der Magnet die Grätsche macht.
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29613
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #4
was für ne Fehlkonstruktion!
zwischen die Steine müsste irgendwas: Knoten, Metallkugeln, Rocailles oder wenigstens winzige farblose Silikonabstandshalter
wie der Draht in dieser Art Magnetverschluss befestigt wird, weiß ich nicht
kenne auch keinen Lieferanten dafür, wo man fragen könnte

ich würde an Magnete keinesfalls mit Hitze rangehn, denn das wird die Magnete ganz sicher killen
da die Kette eh neu gefädelt wird, sollte sich doch beim zerlegen herausbekomen lassen, wie der Draht befestigt ist
drehbar? wenn nicht: vielleicht einfach (geknotet und) geklebt?
pontikaki2310
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7656
Dabei seit: 08 / 2012

pontikaki2310

 ·  #5
Zitat geschrieben von Tilo

was für ne Fehlkonstruktion!
zwischen die Steine müsste irgendwas: Knoten, Metallkugeln, Rocailles oder wenigstens winzige farblose Silikonabstandshalter


Da sehe ich genauso.
@Opala - auch wenn Deine Kundin keine Veränderungen
in diesem Sinne wünscht - Du solltest noch x dringend
eine Beratung in diese Richtung bei der Kundin vornehmen.
Denn das gleiche Problem wird wieder entstehen.......
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #6
Hallo,

Danke, für eure schnellen und informativen Antworten.
Ich fand auch, dass die Kette ziemlich verpfuscht war und ohne Abstandshalter die Steine unweigerlich kaputt gehen mussten!
Das ist ja dann auch alsbald geschehen...
Und was der Kundin vom Ersteller der Kette als Kaufpreis ursprünglich abgeknöpft wurde, spottet auch jeder Beschreibung.
Ich habe nach langwierigen und zähen Diskussionen mit der Kundin jetzt erreicht, dass ich doch winzige Abstandshalter zwischen den Turmalinen anbringen dürfte...
Dadurch war dann auch die korrekte Länge, trotz Entfernung des beschädigten Steins, schlussendlich gegeben. :-)

Den Magnetverschluss konnte ich nicht retten und habe ihn gegen einen sehr ähnlichen, allerdings mit Ösen austauschen müssen. Das fand die Kundin nur so semi gut, aber was will man machen ;-)

Danke, dass ihr euch mit mir in den Fall reingedacht habt und für eure tolle Unterstützung.

Liebe Grüße, Opala
Frank Skielka
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2178
Dabei seit: 04 / 2010

Frank Skielka

 ·  #7
Zitat geschrieben von Guestuser

Ich habe nach langwierigen und zähen Diskussionen mit der Kundin...
...anbringen dürfte...
...Das fand die Kundin nur so semi gut...


Meiner Meinung nach sollte die Kundin eher dankbar sein, dass Du Dich mit Ihrem Problem überhaupt beschäftigt hast.
Deine Arbeitszeit dafür bekommst Du doch nie reell bezahlt.
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 33562
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #8
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0