Goldschmiedeforum
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Wie gut lässt sich eine Uhr aus Gold gießen?

 
Jannik99
Neuling
Avatar
Beiträge: 1
Dabei seit: 12 / 2022

Jannik99

 ·  #1
Guten Tag,
ich hatte vor ein paar Tagen Online nach einer Casio Armbanduhr geguckt und habe schnell feststellen müssen das es zwar Goldene Casio Uhren gibt. Diese jedoch nur eine goldene Beschichtung haben und darunter nur aus Edelstahl sind.
Ich bin gelernter Industriemechaniker und kenne die Eigenschaften von gewissen Materialien, jedoch habe ich sonst mit Gold gießen nichts am Hut.

Meine Idee wäre es nämlich eine Casio Uhr selber zu gießen. Also ich rede erstmal nur von dem Gehäuse der Uhr. Da sie ja digital ist muss ich mir somit keine Gedanken über Zahnräder usw machen.

Meine erste Frage und auch eher die wichtigste Frage wäre wie gut sich Gold in eine Form gießen lässt. Ich würde gerne diese Klassische Form der Uhr nehmen, keine G-Shock die viel zu groß ist. Ich würde gerne wissen wie gut sich das flüssige Gold in Ecken setzt und ob ich so spitze Ecken (zB 90 Grad) überhaupt schon hinbekommen könnte oder ob die Oberflächenspannung zu groß ist und ich nur abgerundete rausbekommen würde.

Ich hatte überlegt Weißgold (750) zu benutzen. Jedoch weich ich auch gerne aus auf Sterlingsilber oder eine andere Edelmetall und billigere Variante wenn der Gold Ankaufpreis zu hoch wäre.

Nächste Frage wäre welches Material ich für die Gussform nehmen kann. Wir haben in der Ausbildung mal Aluminium in Formsand gegossen, jedoch denke ich das das nicht funktionieren wird bei so einem verwinkelten und kleinen Stück.

Schätze das Gussverfahren und das Feintuning nach dem gießen finde ich in Videos heraus. Daher wäre das erstmal alles. Hoffe mir kann jemand weiterhelfen und ich stehe natürlich zur Verfügung falls ich etwas unklar beschrieben oder was ausgelassen habe :)
Silberfrau
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 18820
Dabei seit: 07 / 2011

Silberfrau

 ·  #2
Alternative wäre, das Gehäuse in einer professionellen Gießerei gießen zu lassen, und selbst fertig zu stellen, danach? Denn für do-it-yourself bräuchtest du auch ein Modell.
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 32308
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #3
Gewinde, Passungen für Deckel und Glas sowie die Berücksichtigungen für Verzug und Größenschwund beim Abformen, Giessen und Abkühlen nach dem Guss sind keine Lappalien, die für so ein Hobbyprojekt auf die Schnelle gelöst werden können.
Es ist nicht unmöglich, aber auch eine Lohngießerei wird im Regelbetrieb keine ausreichende Präzision liefern können. Nicht ohne Grund werden Uhrgehäuse für Armbanduhren zum Schluss auf der Drehbank finisiert. Bei Rolex wird aus Quaitätsgründen gleich aus dem vollen Goldblock gefräst.
Raustland
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 818
Dabei seit: 06 / 2008

Raustland

 ·  #4
Noch eine Frage, hast dur dir dafür schon ein Buged gesetzt?
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 27810
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #5
vergoldet>massiv Gelbgold ist besser, klar, weil dauerhaft
aber ich verstehe nicht, warum vom extrem bewährten Edelstahl auf Weißgold 750 verbessert werden soll
da ist nur der materialPREIS ein Unterschied, nicht die Gebrauchseigenschaften
und bei Einzelanfertigung natürlich auch noch die Anfertigungskosten sehr viel höher
oder gar oder auf weiches und anlaufendes Silber verschlechtert bei hohen Anfertigungskosten

schlimmer noch: meist sind die Weißgold-Gusslegierungen eher cremefarbig und weder Fisch noch Fleisch, also zwischen gelb und weiß
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 32308
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #6
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 27810
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #7
na klar, ist für einen komplettlaien/Gießanfänger natürlich noch ein klein wenig anspruchsvoller in Guss und Nachbearbeitung

aber was tut man nicht alles für eine "pah-du-mit-deiner-popeligen-Rolex-ich-hab-Platin-Casio-mit-Batterie"

damit es gelingt, empfehle ich Maschinen dieser Baureihe
https://www.horbachtechnik.de/…_4607_6935
die einfachste für 10.400 netto dürfte reichen
und den rest der Ausstattung für Formenbau (Kopieren des Originals) und das Verbrauchsmaterial usw. gibts da auch
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0