Goldschmiedeforum
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Goldschmied hat Saphir beschädigt

 
Tiplitups
 
Avatar
 

Tiplitups

 ·  #1
Liebes Forum,

ich wende mich hierhin, weil ich nicht weiß, wohin sonst.
Ich habe ein Erbstück zum Verkleinern zum Goldschmied gegeben, bei dem Ring saß der Saphir zusätzlich locker in der Fassung. Kein Problem, sagte man mir, den würde man neu einfassen.

Ich habe mir vorher jeden Ring und jeden Stein unter 25x Vergrößerung genau angeschaut und auch versucht, das Ganze fotografisch festzuhalten, erst dann habe ich die Schmuckstücke abgegeben. Der Saphir war lichtdurchlässig und hatte ein schönes, gleichmäßiges Leuchten, keine Kratzer oder Klippen.

Als ich den Ring zurückbekam, war der Stein nun fast komplett lichtundurchlässig und hat einen auch mit bloßem Auge gut sichtbaren Sprung. Zusätzlich an der Stelle einen fühlbaren und unter Vergrößerung sichtbaren Riss. Innen in der Fassung ist grauer Schmutz, ich habe gelesen, dass das Lot oder verkohlter Schmutz sein könnte.
Also ist mein Partner nochmal hin, aber der Schock dort war noch größer:

zuerst: man würde da nichts sehen, da wär nichts (mit Lupe!!)

dann:
- bei so vielen Ringen würden die sich die vorher nicht genau anschauen, der Sprung war bestimmt vorher da (und man könnte ja nicht nachweisen, dass er bei der Bearbeitung entstanden sei)

- beim Einfassen würden Steine nicht kaputt gehen, und dafür würden die zu einem Fasser geschickt. Hier wurde aber nur die bestehende Fassung enger gezogen, das hätte der Meister auch selbst gekonnt

- das Foto würde nichts beweisen, weil der Ring ja auf dem Weg zum Laden hätte beschädigt werden können....

- und man würde die Katsche wahrscheinlich erst deshalb sehen, weil der Stein gesäubert wurde (der Stein war nie dreckig!!)

Ich finde das so was von unprofessionell und fühle mich so hilflos. Was kann ich tun? Weiß da jemand was? Ein neuer Stein würde laut deren Aussage ca 200€ kosten und die sind auch null einsichtig gewesen. Ich bin super enttäuscht!

Lieben Dank schonmal
Anhänge an diesem Beitrag
Goldschmied hat Saphir beschädigt
Goldschmied hat Saphir beschädigt
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 27823
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #2
bin verwirrt:
oben vorher unten nachher?
im unteren Bild sieht der Stein schlimm aus, gibts aber deutlich mehr Kratzer auf dem Gold neben dem Stein
sollte eigentlich andersrum sein: zuerst Kratzer, nach dem Goldschmied glattpoliert

woanders neuen Saphir reinmachen lassen und die Sache (versuchen zu) vergessen
natürlich nicht für 200,-!!
https://www.edelsteine.at/de/edelsteine/saphir-cabochon/

mit dem Laden wirds allerdings vermutlich keine Einigung geben und ein Rechtsstreit wäre mit absurd viel Nerven und rausgeworfenem Geld verbunden (Anwälte, Gericht, Gutachter), was der Sache nicht angemessen ist und leider zudem unklar ist, wer das alles bezahlen wird, weil vor gericht und auf hoher See.......

wie viel hat denn diese "Meisterleistung" gekostet?(also enger und nachfassen)
oder ist das im Gesamptpreis nicht zu erkennen?
Mario Sarto
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2146
Dabei seit: 10 / 2006

Mario Sarto

 ·  #3
Ich würde das so nicht stehen lassen. Da es ein vorher und nachher gibt (Foto, Zeugen), würde ich mir Hilfe beim Juristen holen. Darüber hinaus gibt es vereidigte Sachverständige, die in solchen Fällen hinzugezogen werden können.

IHK Sachverständige: Hier
HWK Sachverständige: Hier
Tiplitupsi
 
Avatar
 

Tiplitupsi

 ·  #4
Lieben Dank für die Antworten schonmal.
Das Bild mit der "Meisterleistung", sprich den schlimmen Kratzern, etc. ist das Nachher, das andere Bild das Vorher.
Gekostet hat der "Spaß" (Ringschiene verkeinern + Stein kaputt machen) 54€.
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 27823
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #5
sensationell
also nicht nur den Stein so zu vermurksen, wobei unklar ist, ob er beim engermachen zu heiß wurde und dann abgeschreckt, oder ob beim nachfassen, das ja optisch auch nur so semigelungen ist, auf den Stein geschlagen wurde, sondern auch noch diese Kratzer im Gold nicht nur reinzumachen, sondern auch noch drinzulassen.....
in welcher Stadt oder wenigstens region ist das passiert?
Tiplitupsi
 
Avatar
 

Tiplitupsi

 ·  #6
Ach ja, und auf der Abholkarte steht drauf, dass der Stein locker sitzt, aber auf der Servicekarte steht nur, dass die Schiene verkleinert wurde.
Tiplitupsi
 
Avatar
 

Tiplitupsi

 ·  #7
Stadt: Mönchengladbach

Das mit der Hitze war auch eine Überlegung meinerseits. Schön zu hören, dass ich nicht bekloppt bin und da einfach "Schmutz" abgefallen ist
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 32314
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #8
Gibt es auch ein Vorherbild bei dem der Saphircabochon scharf abgebildet ist? Ganz davon abgesehen, dass die Arbeitsausführung deutlich besser sein könnte, würde mich ein solches Foto interessieren. Es könnte einen Hinweis geben, was mit dem Stein passiert ist.
Tiplitupsi
 
Avatar
 

Tiplitupsi

 ·  #9
Das ärgert mich auch die ganze Zeit, denn leider habe ich kein schärferes Bild. Ich weiß nicht, wie mir das nicht aufgefallen ist, als ich es gemacht habe...
Ich habe von der Rückseite des Steins jetzt vorsichtig so dunkles, widerspenstiges Zeug abgemacht, das hat dem Stein zumindest ein wenig Leuchtkraft zurückgegeben.
Anhänge an diesem Beitrag
Goldschmied hat Saphir beschädigt
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20125
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #10
ich sehe bei den Bildern die Problematik, daß sie nicht in der identischen Position fotografiert wurden und damit der Saphir aus unterschiedlicher Perspektive.

Das dunkle widerspenstige Zeug ist verbrannter Dreck, der im Ultraschall nicht rausging vor dem löten. Du sagst zwar, der Stein wäre nicht dreckig gewesen, aber ich sage dir, jeder Stein in getragenen Ringen ist auf der Unterseite dreckig.
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 27823
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #11
oder wurde der Stein von unten gekittet vorm (Nach-)Fassen, damit er in definierter Position ist? und das sind reste davon?
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20125
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #12
Glaub ich ned.
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0