Schmuck-Themen allgemein
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Goldarmband gerissen

 
  • 1
  • 2
Katien
Benutzer
Avatar
Beiträge: 2
Dabei seit: 08 / 2022

Katien

 ·  #1
Ich habe dieses Goldarmband während meines Urlaubs in der Türkei gekauft und nun ist es bereits nach 3 Wochen gerissen. Bestünde die Möglichkeit es löten zu lassen?
Anhänge an diesem Beitrag
Goldarmband gerissen
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29613
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #2
oje, hab ich ja noch nie gesehn
kann man reparieren, aber es ist halt steif und empfindlich
ich würde wohl jetzt ans Ende eine Öse löten und dann die zylindrische kapsel weglassen, die die Sache sperrig/unbeweglich macht
wenn die runde kappe wegen der Symmetrie drinbleiben soll, dann muss sie natürlich die 3..4 mm direkt an das weiße Element, also die aufgefädelten Rondelle(?) ranrücken. die 3 schlangenkettenstränge kann man nicht in dem kurzen Stück zwischen Kappe und Weißelement löten
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 21277
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #3
Die Türken haben Diamantschnittkugeln in etwa 2mm für sich entdeckt. Hab in den letzten 6 Wochen 2x das Armband von ner Kundin reparieren dürfen mit Kugeln, die ich in Silber vg und rh zufällig bei Schreier mal gekauft hatte. Diese Kugeln waren auf brüchigem Doublédraht aufgezogen.
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29613
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #4
ich war von Gold 585 ausgegangen
falls das nur vergoldet ist, würde Reparatur kaum Sinn machen
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 21277
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #5
mir sind die Kugeln nur in Silber bekannt. Vielleicht gibts die ja inzwischen in Gold.
Silberfrau
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20088
Dabei seit: 07 / 2011

Silberfrau

 ·  #6
Kann man auch nicht drauf kommen wenn in der Überschrift Gold steht und, unlängst gekauft, es entspr. gekostet hat, wird es schon Gold sein. Und wenn es aus steifem Draht geflochten ist, ist es eher eine Armspange mit Verschluss. Armspangen mit Verschluss sehe ich auf den Ami- und Wrapping-Seiten häufig. Sind normal auf Spannung mit Haken, aber i.a. viel breiter. An dieser darf man halt nicht so dran rum zuppeln (nicht verbiegen beim schließen).
Ziselierhammer
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 863
Dabei seit: 10 / 2008

Ziselierhammer

 ·  #7
Ich würde auch den Zylinder weglassen und ans Ende eine große Öse als Endöse löten, Band wird halt ein paar mm kürzer.
Aber selbst wenn man es jetzt repariert ist es nur ein Frage der Zeit, bis es wieder an anderer Stelle reißt.
Armschmuck ist nun mal strapaziert, man bleibt auch mal im Pulli oder sonstwo hängen. Und es ist sehr, sehr dünn gearbeitet.....
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29613
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #8
Zitat geschrieben von Silberfrau

unlängst gekauft, es entspr. gekostet hat, wird es schon Gold sein.

ich befürchte, das glaubst du wirklich
1. wissen manche Leute gar nicht, wie teuer sowas in Gold heutzutage ist und denken beispielsweise, für 100,- könnte es aus Gold sein
und 2. haben skrupellose Verkäufer in Tourigebieten kein Problem damit, unechte Ware zu Echtwarepreisen zu verkaufen

dass die Käuferin denkt, es wäre Gold, ist insofern nicht relevant

trotzdem sehe ich die Chance, dass es Gold ist
als Reif würde ich das aber noch nicht ansehen, denn so dünne Schlangenkette ist schon noch recht flexibel. allerdings weit weg von der Stabilität, die man beim Armband braucht
Silberfrau
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20088
Dabei seit: 07 / 2011

Silberfrau

 ·  #9
Frage ist halt ob Schlangenkette (alles ok) oder Draht (dann Spange, wie Anke meint). Aber eine Ösenverbindung statt der Hülse fände ich auch besser.
Silberfrau
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20088
Dabei seit: 07 / 2011

Silberfrau

 ·  #10
Zitat geschrieben von Tilo

Zitat geschrieben von Silberfrau

unlängst gekauft, es entspr. gekostet hat, wird es schon Gold sein.

ich befürchte, das glaubst du wirklich
1. wissen manche Leute gar nicht, wie teuer sowas in Gold heutzutage ist und denken beispielsweise, für 100,- könnte es aus Gold sein
und 2. haben skrupellose Verkäufer in Tourigebieten kein Problem damit, unechte Ware zu Echtwarepreisen zu verkaufen

dass die Käuferin denkt, es wäre Gold, ist insofern nicht relevant
Wenn es lächerlich billig für Gold war und man trotzdem denkt, es sei Gold - ne muss man nix zu sagen, aber die Fragestellerin hat uns ja keinen Preis genannt.
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29613
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #11
für manche Leute ist 100,- nicht lächerlich wenig

und erst recht, wenn ihr letzter Goldkauf viele jahre zurückliegt
Silberfrau
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20088
Dabei seit: 07 / 2011

Silberfrau

 ·  #12
Ja schon klar. Aber es ist doch niemand so naiv, nicht vorher mal bisschen zu vergleichen. Unterschätze mal die Leute nicht. Wenn ich Preise für Ringe für Gold statt Silber sage - und ich kalkuliere Gold wirklich am unteren Ende - da nickt jedenfalls jeder verständnisvoll.
Wo soll die Zahl 100 auftauchen, bitte?
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29613
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #13
egal

das Band ist reparabel, aber muss sehr sehr sorgsam behandelt werden, damit es nicht bald wieder defekt ist
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 21277
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #14
Ein detaillierteres Foto auf weißem Blatt Kopierpapier wäre auf jeden Fall aufschlußreicher.
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29613
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #15
wo der Stempel zu erkennen ist (585, 750 oder 925)
  • 1
  • 2
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0