Uhrenforum
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Roségoldene Savonetteuhr, 14 K, wohl um 1900 (?)

 
  • 1
  • 2
WWST
 
Avatar
 

WWST

 ·  #1
Aus einer Erbmasse stammt diese wunderschöne Taschenuhr. Da ich jedoch Liebhaber von Armbanduhren bin, beabsichtige ich, diese Uhr zu verĂ€ußern und hĂ€tte ganz gern eine Meinung ĂŒber den voraussichtlichen Wert und den möglichen Goldgehalt in Gramm. Alle drei Deckel sind gepunzt mit der Reichskrone und den schweizer Eichhörnchen, dazu mit FundCie des seinerzeitigen UhrenhĂ€ndlers FrĂ€nkel. Außerdem pepunzt die Nummern 118707 und 8707. Alle Deckel öffnen/schließen einwandfrei. Werk ohne Hersteller. Oben rechts am GehĂ€use befindet sich eine Delle. Ursache unbekannt. Werk lĂ€uft nach dem Aufziehen, bleibt dann aber immer nach ca. 45 Minuten stehen. Unruhe wahrscheinlich ermĂŒdet (?).

Mit Spannung erwarte ich fachmÀnnische Kommentare. Auf Wunsch fertige gern weitere Fotos an und beantworte mögliche Fragen
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
BeitrÀge: 29613
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #2
1x darfst du raten, was wir mit Spannung erwarten
pontikaki2310
PostRank 11 / 11
Avatar
BeitrÀge: 7625
Dabei seit: 08 / 2012

pontikaki2310

 ·  #3
Zitat geschrieben von Guestuser

Auf Wunsch fertige gern weitere Fotos an und beantworte mögliche Fragen


Ooch, zeig doch erstmal die schon fertigen......
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
BeitrÀge: 29613
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #4
och, jetzt hast du die Lösung verraten......
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #5
Zitat geschrieben von Guestuser

Aus einer Erbmasse stammt diese wunderschöne Taschenuhr. Da ich jedoch Liebhaber von Armbanduhren bin, beabsichtige ich, diese Uhr zu verĂ€ußern und hĂ€tte ganz gern eine Meinung ĂŒber den voraussichtlichen Wert und den möglichen Goldgehalt in Gramm. Alle drei Deckel sind gepunzt mit der Reichskrone und den schweizer Eichhörnchen, dazu mit FundCie des seinerzeitigen UhrenhĂ€ndlers FrĂ€nkel. Außerdem pepunzt die Nummern 118707 und 8707. Alle Deckel öffnen/schließen einwandfrei. Werk ohne Hersteller. Oben rechts am GehĂ€use befindet sich eine Delle. Ursache unbekannt. Werk lĂ€uft nach dem Aufziehen, bleibt dann aber immer nach ca. 45 Minuten stehen. Unruhe wahrscheinlich ermĂŒdet (?).

Mit Spannung erwarte ich fachmÀnnische Kommentare. Auf Wunsch fertige gern weitere Fotos an und beantworte mögliche Fragen
AnhÀnge an diesem Beitrag
Roségoldene Savonetteuhr, 14 K, wohl um 1900 (?)
Roségoldene Savonetteuhr, 14 K, wohl um 1900 (?)
Roségoldene Savonetteuhr, 14 K, wohl um 1900 (?)
Roségoldene Savonetteuhr, 14 K, wohl um 1900 (?)
Roségoldene Savonetteuhr, 14 K, wohl um 1900 (?)
Roségoldene Savonetteuhr, 14 K, wohl um 1900 (?)
Roségoldene Savonetteuhr, 14 K, wohl um 1900 (?)
Roségoldene Savonetteuhr, 14 K, wohl um 1900 (?)
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
BeitrÀge: 29613
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #6
ich sehe im Prinzip nur den Goldwert, und vielleicht 20,- fĂŒrs werk mit Zifferblatt bei ebay

3 Deckel Gold wĂŒrde ich mal bei etwa 26g 585 vermuten
genau weiß man es aber erst nach Zerlegen
kann auch mehr sein (angesichts der Beulen allerdings nicht sehr wahrscheinlich)
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #7
Vielen Dank fĂŒr Ihre EinschĂ€tzung!
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
BeitrÀge: 33539
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #8
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
BeitrÀge: 29613
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #9
wenn mit einem einigermaßen genauen hunderstel-mm- Messinstrument (Schieber oder schraubentyp) die MaterialstĂ€rke der Deckel bestimmt wird und der Durchmesser genannt wird, könnte man schon vor dem Zerlegen eine belastbarere SchĂ€tzung abgeben als die genannten Erfahrungswerte von unter 20 bis 26g
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
BeitrÀge: 33539
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #10
Klar könnte man. Aber wenn das Werk sowieso nicht lĂ€uft und eine Überholung etliche hundert Euro kosten wĂŒrde, die man nicht ausgeben will wegen des verbeulten GehĂ€uses, kann man auch gleich zerlegen und wiegen. Woben es spannend wĂ€re, wie nahe Rechnung und WĂ€gung beieinander liegen.
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #11
Vielen Dank fĂŒr die weiteren Kommentare. Werde versuchen, eine möglichst genaue Messung vorzunehmen.
Hinsichtlich der GangfĂ€higkeit, wenn man die Justierung der Unruhe (bitte Pardon, wenn dies keine Fachbezeichnungen sind, lerne gern!) auf 0 stellt, bleibt sie stehen. Wieder weit auf auf R lĂ€uft sie erneut. NatĂŒrlich kosten Revisionen heute einen Haufen Geld.

Ist ein GehÀuse mit einer Delle (keine Beule) ein 'zerbeultes'?
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
BeitrÀge: 29613
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #12
das gehÀuse hat nicht nur eine Beule/Delle, sondern viele, auch wenn sie teils klein sind
auf dem bild 151620 sieht man alleine schon etliche (wenn das der Innendeckel ist, wĂ€rs natĂŒrlich weniger schlimm)

aber es ist eine nonameuhr mit einfachem Werk, fĂŒr die es praktisch keine Sammler/Nutzer gibt
gesammelt und deutlich ĂŒber Goldwert bezahlt werden GlashĂŒtter und Schweizer hersteller, die auch auf Zifferblatt (und Werk) beschriftet sind
oder/und gar komplizierte und/oder verzierte Werke haben
und in gutem (besseren) GehĂ€usezustand sein mĂŒssen
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #13
Okay, verstanden
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #14
Moin,
ich habe mich nun mal an die Vermessung der Deckel gemacht, dabei jeweils die Randwölbungen mit erfaßt.
Durchmesser/ MaterialstĂ€rk: Sprungdeckel 55 mm/0,38 mm, RĂŒckendeckel 53 mm/0,27 mm und Staubdeckel 43 mm/0,22 mm. Schafft ein technisch ein wenig versierter Laie es, solch ein Werk auszubauen?
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
BeitrÀge: 33539
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #15
  • 1
  • 2
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
GewĂ€hlte Zitate fĂŒr Mehrfachzitierung:   0