Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Welche blauen Steine in 800er Silber - um 1900?

 
Kai1984
 
Avatar
 

Kai1984

 ·  #1
Hallo an alle,

Habe das nächste Schmuckstück am wickel. Eine Brosche und einen Ring. Sie sollen um 1900 hergestellt sein aus 800er silber. Kommt der Zeitraum hin?

Zudem wollte ich wissen um was für ein Edelstein es sich handeln kann?
Funkeln tut er in der selben Farbe
Auch wenn er blau aussieht, wirkt er gerade im Sonnenlicht eher türkis. Hab das mal versucht auf den Fotos festzuhalten.
Die Steine sind Glasklar und nichts drin was stört.

Schonmal Danke für eure Hilfe
Anhänge an diesem Beitrag
Welche blauen Steine in 800er Silber - um 1900?
Welche blauen Steine in 800er Silber - um 1900?
Welche blauen Steine in 800er Silber - um 1900?
Welche blauen Steine in 800er Silber - um 1900?
Schmuck & Uhren kaufen
Avatar
Tipp:
Du kannst Geld damit verdienen, wenn du Produkte aus unserem Shop weiterempfiehlst. Neugierig? - Dann informiere dich jetzt!
 
Moderator
Avatar
Beiträge: 30406
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #2
Kai1984
 
Avatar
 

Kai1984

 ·  #3
Klar... schlau von mir! Hab vergessen sie anzuführen. Hier sind sie
Anhänge an diesem Beitrag
Welche blauen Steine in 800er Silber - um 1900?
Welche blauen Steine in 800er Silber - um 1900?
Welche blauen Steine in 800er Silber - um 1900?
Moderator
Avatar
Beiträge: 30406
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #4
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 16857
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #5
Stilistisch geht mir die Brosche gegen die 1930er.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 17934
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #6
Zitat geschrieben von Silberfrau

Stilistisch geht mir die Brosche gegen die 1930er.

was weist dich darauf hin?
Moderator
Avatar
Beiträge: 30406
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #7
Das Leben kann so einfach sein:
Alles was Ecken und mehr als eine gerade Kante hat -> Bauhaus
gibt es dazu noch eine Kreisform oder einen Kreisabschnitt -> Art Deco
Sobald ein Blümchen auftaucht -> Jugendstil
Bei Tragespuren, Rost oder Oxydation -> Antik und/oder vor 1900

Stilkunde ist überbewertet. :-)
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 17934
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #8
sach ich auch, aber irgendjemand behauptet, man müsse sie trotzdem beherrschen, die Stilkunde. Und klar, alles ist antik und mindestens ausm Historismus ;)
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 589
Dabei seit: 06 / 2018
 ·  #9
Also aus der Sicht des Kunden ist Stilkunde schon erforderlich.
Ich kaufe alten Schmuck aus zwei Gründen: zum Tragen und für die Sammlung. Zum Tragen ist es manchmal erforderlich ein Stück anzupassen bzw. tragbar zu machen. Es entsteht dann die Marriage, die den guten Geschmack und das Können des Goldschmieds erfordert. Für die Sammlung sieht es anders aus: Reparaturen sollten hier sehr zurückhaltend durchgeführt werden. Dafür ist Stilkunde erforderlich. Sonst ist der Wert des Stücks dahin. Daher gibt es wenige Goldschmiede, die sich mit der Restauration befassen.

Bei dem Ring oben erkenne ich gar keinen Stil. Die Brosche mit dem Hammerschlag ist kein Signaturlook einer Epoche, ich habe gar kein ähnlich gearbeitetes Stück in meiner Literatur gefunden. Im Dekobereich wird mit Hammerschlag zumindest bei WMF seit 1937 gearbeitet, so dass ich Renis Meinung unterstützen würde.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 16857
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #10
Wie heißt dieser Stil, aus dem anthroposophischen Dunstkreis? Schönwerk oder so was ähnliches. Daran habe ich mich orientiert.
PostRank 8 / 11
Avatar
Beiträge: 263
Dabei seit: 12 / 2005
 ·  #11
Meinst du vielleicht Kleinodien ?
Sieht aber anders aus, finde ich.
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 748
Dabei seit: 09 / 2014
 ·  #12
Stilistisch sind die Sachen sehr schlicht, und das wurde ab den 30gern ähnlich angefertigt. Mit Betonung auf AB, solche Sachen gibt es neu bis heute.
Kai1984
 
Avatar
 

Kai1984

 ·  #13
Ok also 1930 bzw AB 1930

Hammerschlag zu den 30er könnte ich mir vorstellen. Die Dänen haben auch um 1930 viel mit Hammerschlag bei Silberbesteck gearbeitet.

Jetzt kommt die "Oma Hanna" wieder ins Spiel.
Habe gestern Nachmittag herausbekommen das es in ihrem Besitz war. 1930 wäre sie 14 Jahre alt. Also unwahrscheinlich. Jetzt ist die Frage ob es so viel älter sein kann, das es von ihrer Mutter oder noch älter ist (Hab hier noch einen Ring aus der Biedermeierzeit) oder sie hat es sich eventuell aus ihrem Urlaub mitgebracht, da sie mal in Idar-Oberstein war.

Schaue mal nachher auf den "souveniers" die sie sich holte. Ob da irgend ein Datum drauf steht und melde mich
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0