Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Ring etwas Wert?

 
Benutzer
Avatar
Beiträge: 2
Dabei seit: 07 / 2020
 ·  #1
Hallo, kann mir jemand sagen ob und was der Ring an Wert hat? Ich kenne mich leider überhaupt nicht aus. Innen steht Handarbeit und irgendwas mit 700, könnte 730 oder 750 heißen? Dankeschön 😃
Anhänge an diesem Beitrag
Ring etwas Wert?
Schmuck & Uhren kaufen
Avatar
 
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 16068
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #2
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 3482
Dabei seit: 08 / 2012
 ·  #3
Vielleicht nich die ganz passende Rubrik für ne Wertschätzung
- aber den Ring und den Schliff des Steins find ich wunderschön.
Ich hab die gleiche Vermutung wie Anke. Könntest Du uns noch
etwas mehr dazu sagen wie Du zu dem Ring gekommen bist?
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 22895
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #4
ich würde Blautopas nicht ausschließen
der Stein sollte mal mittels zahnbürste von unten saubergemacht werden
dann wird er einerseits mehr funkeln und andererseits könnte man besser sehn, ob er oben schon recht abgeschrammelt ist
das hat dann Einfluß, ob man bei einem Verkauf mehr als oder nur den Goldwert erwarten kann
Moderator
Avatar
Beiträge: 28575
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #5
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 15286
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #6
Wäre eher bei Aqua
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 632
Dabei seit: 11 / 2012
 ·  #7
Könnte in dem dreckigen Zustand alles Mögliche sein. Aber die Form des Rings gefällt mir auch sehr gut.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 15286
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #8
Ich frage mich nur, warum da Handarbeit steht, ist doch ein Guss. Darf man es trotzdem Handarbeit nennen?
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 16068
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #9
wieso nicht? Wenn das Ringmodell aus Wachs geschnitzt wurde um den Stein herum, dann ist das doch auch Handarbeit. Ist halt nicht handmontiert.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 15286
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #10
Hm, ja, dann ist jeder Serienguss Handarbeit, sofern das Muster händisch erstellt ist?
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 16068
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #11
In jedem Schmuckstück, das industriell hergestellt ist, steckt noch ausreichend Handarbeit drin. Bei deinen Modellen wie das Blümle oder der Frosch oder der Froschkönig, Engel/Teufel, Eule etc., würdest du das nicht auch als Handarbeit bezeichnen, trotzdem du einmal ne Gußform gemacht hast? Mein Eichhörnchen oder mein Alpaka würde ich auch als Handarbeit bezeichnen wollen, obwohl ich das nicht aus dem Vollen gefräst habe, sondern in Wachs modelliert. Du sagst mir doch auch immer wieder, ich solle von meinen Wachsringen, die ich geschnitzt habe, ne Form machen und Varianten mit verschiedenen Steinen herstellen.

Bei dem Ring hier denke ich mal, daß - wie schon erwähnt - jemand um den Stein rum ein Modell erstellt hat. Wieso da noch ne 12 reingestempelt ist, ist mir ein Rätsel, aber andererseits könnteste auch sagen, daß der Handarbeitsstempel auch nicht so exzessiv verwendet wird/wurde, oder?
Moderator
Avatar
Beiträge: 28575
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #12
Zitat geschrieben von Silberfrau

Hm, ja, dann ist jeder Serienguss Handarbeit, sofern das Muster händisch erstellt ist?
Ich weis nicht ab welchem Prozentsatz Handarbeit der Stempel gerechtfertigt ist und ob nicht im Extrem dafür das händische Anbringen des Preisschildes bei, fertig aus einer Maschine gepurzelten, Schmuckstücken reicht. Vielleicht gibt es dafür auch keine verbindliche Regel.

Bei diesem Ring würde ich allein schon wegen der Steinform von einem Einzelstück ausgehen, das nach der Steinform individuell zugefeilt wurde. Egal ob in Wachs oder in Gold.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 15286
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #13
Die Aussage "Einzelstück" - aus den von Heinrich genannten Gründen, ist unbestritten.
Mir geht es um die Aussage, inewiefern bei einem Gussobjekt die Aussage "Handarbeit" getroffen werden kann.
Und um das Haar zu spalten: dann bei einem Einzelmodell nach der verlorenen Form ja, bei mehreren Abgüssen nein? und mit welcher Begründung?
@Anke, ich hab ja so eine zwanghafte Tranzparenz, ich ekläre bei meinen Blümle Frosch usw. -modellen, dass sie nach meinem Urmodell in einer Giesserei speziell für mich angefertigt werden, das Wort Handarbeit verwende ich aber in diesem Zusammenhang nicht, obwohl dort ja auch Menschen viel händisch arbeiten, aber es ist dennoch Guss, sorry, da hab ich ne Blockade.

BTW, ich finde den Ring auch wunderschön.
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0