Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Erfahrung mit Handelsvertretern zum Schmuck-Vertrieb

 
PostRank 3 / 11
Avatar
Beiträge: 45
Dabei seit: 06 / 2016
 ·  #1
Wer hat Erfahrungen damit, seinen Schmuck über Handelsvertreter zu vertreiben?

Gute Erfahrungen?
Schlechte Erfahrungen?
Schmuck & Uhren kaufen
Avatar
 
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7537
Dabei seit: 11 / 2012
 ·  #2
Das Positive ist, wenn ein Handelsvertreter bereits einen Kundenstamm mit einer anderen Marke bedient, die neue Kollektion somit gleich auf einen entsrpechenden Interessentenkreis treffen kann.

Ich war früher 15 Jahre lang in der Schmuckindustrie tätig und da gab es nie Probleme mit den Handelsvertretern. Das waren meist sehr langjährige Verbindungen.

Nur drandenken, daß die HV eine Kollektion zum Zeigen benötigen und die Ware ist dann erst mal nicht verkauft, sondern dient nur zum Zeigen und "nach"bestellen. Oder der HV ist ein Rucksackgrossist und verkauft aus der Kollektion heraus.

Dies sind Dinge, die man im Voraus überlegt, wie was ablaufen sollte.
PostRank 3 / 11
Avatar
Beiträge: 45
Dabei seit: 06 / 2016
 ·  #3
Wo liegen denn die Provisionen im Schmuckbereich? 10-15%
...
 
Avatar
 

...

 ·  #4
Wenn Du ein Grundgehalt von 2800 Euro, Spesen und Kilometergeld bezahlst stimmt das so ungefähr.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7537
Dabei seit: 11 / 2012
 ·  #5
Handelsvertreter bitte nicht mit Handelsreisenden vergleichen.
Der Handelsvertreter arbeitet auf Provisionsbasis und der Handelsreisende auf Gehaltsbasis sowie eventueller Provision und Prämie.

Ich gehe davon aus, daß es sich weiterhin um einen Handelsvertreter handelt:
Die Provision wird unterschiedlich gehandhabt und je nach Bekanntheit des Produkts beläuft sich dies zwischen 5 und 50 %. Je bekannter das Produkt (Marke/Logo), desto geringer die Provision - hier gilt es entsprechende Aufträge zu bringen, also auf Menge zu machen. Je eher es sich um ein noch unbekanntes Produkt (Marke/Logo) handelt, desto mehr muß der HV reisen, reden, verkaufen, drücken und drängeln, desto höher die Provision.

Wenn sich im Laufe der Zeit eine Marke etabliert und der Bekanntheitsgrad zunimmt, was ja eigentlich seitens eines Produzenten wünschenswert ist, auch in Hinblick auf die Provisionszahlung, sollte man auch dies im Vorfeld beim HV-Vertrag beachten und als Teilkündigungsvorbehalt mitregeln und dann kann man später auch die Provision kürzen. Im Nachhinein (ohne zuvorherige Regelung) ist sowas nicht möglich!

Desweiteren ist der Satz der Provision davon abhängig, wie die anderen Punkte wie Folgeprovisionen oder Bezirks– oder Kundenschutz geregelt werden.

Üblich ist es, Handelsvertreter für bestimmte Postleitzahlengebiete zu nehmen.
Beispiel 0-5 und 6-9, dann EU und extra Skandinavien etc.
So haben die meisten Schmuck-Handelsvertreter ihre Gebiete aufgeteilt.

Mit nur einem Handelsvertreter ist das nicht abgetan.
Daher auch der Hinweis wegen der Mehrfach-Kollektionen.
PostRank 3 / 11
Avatar
Beiträge: 45
Dabei seit: 06 / 2016
 ·  #6
Gibt es einen Tip, wo man gute Handeslvertreter für Schmuck findet?
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7537
Dabei seit: 11 / 2012
 ·  #7
Zitat geschrieben von MARSOXX
Gibt es einen Tip, wo man gute Handeslvertreter für Schmuck findet?

Ja, per Zeitungsannounce dort, wo auch die Schmuckindustrie ihren Sitz hat.
Oder eben im Internet eine Anzeige schalten. 😉

Wird aber nicht leicht werden, ....

Beispiel http://www.e-marketer.de/handelsvertreter-schmuck.html

Trotzdem viel Erfolg!
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 18837
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #8
Fachzeitschriften.

Fair für einen Vertreter ist, wenn er Provision auch dann kriegt, wenn sein Kunde direkt bei dir bestellt und nicht über ihn, denn er hat den Kunden für dich generiert. Ich habe einige Vertreter, bei denen funktioniert das wunderbar, habe allerdings auch ein paar Vertreter, die kriegen nur Provision, wenn der Verkauf über die persönlich abgewickelt wird. Das finde ich mies.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 17786
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #9
Nun ja, wenn du selbst bei der Firma angefragt hast und sie schicken einen zum Vorzeigen vorbei hat er dich nicht selbst generiert.
Das hätte die Post und ein Begleitschreiben auch gekonnt.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 18837
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #10
falsch verstanden. Wenn ich Ware bei der Firma bestelle, kriegt der Vertreter nichts, auch wenn ich zu seinem Kundenstamm gehöre, den er generiert hat. Das ist nicht fair.
...
 
Avatar
 

...

 ·  #11
Das mit dem Handelsvertreter ist eine gute Idee, es fehlt nur noch eines, wertiger Schmuck.
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0