Hochzeit, Ringe & Brautschmuck
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Perlen in der Umgangssprache

 
Goldie
Administrator
Avatar
Beiträge: 4380
Dabei seit: 01 / 2005

Goldie

 ·  #1
hallo :)

zunächst gleich mal der hinweis, dass das hier kein wirklich fachlicher beitrag wird :mrgreen:

... aber es würde mich einfach mal interessieren:

umgangssprachlich gibt es ja ausdrücke bzw. phrasen die das wort perle enthalten aber im eigentlichen sinn nichts mit perlen zu tun haben...

beispiele:
"meine perle" steht salopp als synonym für "meine frau/freundin"
oder
"die hausperle" ist ein umgangssprachliches synonym für eine "haushälterin".

was meint ihr, woher kommen diese "verbindungen"? was steckt dahinter?

ich hatte mir überlegt dieses thema in der forums-kneipe zu eröffnen, aber irgendwie muss es doch was mit der perle zu tun haben, und das ist nunmal das perlenforum :D
sunshine
PostRank 3 / 11
Avatar
Beiträge: 44
Dabei seit: 10 / 2005

sunshine

 ·  #2
Ich hätte einen Lösungsansatz!! Die Perle wird durch die Auster gut behütet. Weil der Mann das stärkere Geschlecht ist behütet er also seine Perle. :P Da aber die Hausperle das Haus behütet geht meine Idee nicht auf?!?
.oOMoritzOo.
PostRank 3 / 11
Avatar
Beiträge: 44
Dabei seit: 07 / 2005

.oOMoritzOo.

 ·  #3
Dein Lösungsansatz ist nicht wirklich so verkehrt. Es gibt viele weitere Redewendungen, teils Umgangssprache, teils wahrig deutscher Sprachgebrauch:

  • keine Perlen vor die Säue werfen = Das ist zu Schade für ...
  • Perle der Natur = Etwas besonders Schönes ... (Paßt im Zusammenhang auf die Frau)
  • Schweißperle = Der Tropfen Schweißflüssigkeit
  • und viele mehr...


Der alte Begriff ist berle und leitet sich von der Beere ab. Jetzt ist das so wie bei der Frage No.1 worüber sich die Menscheit seit Gedenk streitet, "Was war eher da, Ei oder Henne?"

Was die Wissenschaft für Ei und Henne bereits eindeutig bewiesen hat kann ich Euch für die Perle aber leider nicht beantworten.[/list]
Emerald
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 871
Dabei seit: 02 / 2005

Emerald

 ·  #4
man kann noch weiter zurückgehen

im 9. Jahrhundert im romanischen Bereich
perala, perla - von perula - kleine Birne, spherula - kleine Kugel

somit dann lat. perla, franz. perle, engl. pearl, niederl. parel

ich denke mal, dass man bei der Benutzung in den umgangssprachlichen Sprichwörtern etwas Wertvolles meint.

und da hat sunshine recht
etwas wertvolles will behütet sein, man präsentiert es mit stolz.


Meine Perle- meine Frau, die mir viel wert ist

Hausperle- auch oftmals: die Frau ist Gold wert.

Gold- Perlen-Edelsteine

zu früheren Zeiten oft Währungsgegenstände, was also zeigt, dass ein Wert damit verbunden sein muss.

Perlen vor die Säue werfen- bereits in der Bibel--unnötige Ressourcen verschwenden- etwas wertvolles für nichts vergeuden


Linkperlen=wertvolle Seiten im Netz

Schweissperel- mein wertvoller Körpersaft :-)


und so weiter
Goldie
Administrator
Avatar
Beiträge: 4380
Dabei seit: 01 / 2005

Goldie

 ·  #5
Rubinstein
Benutzer
Avatar
Beiträge: 8
Dabei seit: 04 / 2006

Rubinstein

 ·  #6
Hallo,

Perlen findet man in Sprichwörtern und geflügelten Wörtern immer wieder... Die Sprichwörter der heutigen Zeit sind ja oft Werbeslogans und einer mag mir da irgendwie nicht aus dem Kopf - wohl gerade weil ich das Produkt selbst - nicht konsumiere.

"Eine Perle der Natur"

Na, wer errät es :?

Schönen Gruß!
Dagmar
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 743
Dabei seit: 04 / 2006

Dagmar

 ·  #7
In der Werbung wird auch verwendet ( so ähnlich, kann den genauen Wortlaut nicht wiedergeben): die Scheiben sind so ....... da perlt der Regen ab.
Bin mir wirklich nicht sicher, ob das jetzt zum Thema gehört..........
Zumindest ist bei dem Verb "perlen" falls es dies überhaupt gibt, klar, dass die Form des Wassers in dem Fall den Namen gegeben hat.
altertuemliches
PostRank 5 / 11
Avatar
Beiträge: 139
Dabei seit: 12 / 2005

altertuemliches

 ·  #8
Ich kann nur den verschiedensten Beiträgen zustimmen: Perlen drücken immer das Besondere aus. Das besonders Schöne (Perle der Südsee) oder auch das besonders Wertvolle.

Vor allem in Geschichten aus dem arabischen Raum findet man häufig Perlen - auch wegen ihres Symbolgehaltes.
Träumt man von einer einzelnen Perle so soll das übrigens beruflichen Erfolg verheißen, träumt man von einer Perlenkette, so steht diese für Liebesglück.

Ein Gedanke noch warum es gerade die Perlen sind, die zum Symbol für das Besondere geworden sind: Die Perle ist doch das einzige Schmuckstück, das mit Hilfe eines Tieres entsteht. Alle anderen edlen Materialien und Edelsteine entstehen aufgrund geologischer Vorgänge. Vielleicht ist es auch das, was die besondere Aura der Perle ausmacht.

Oder sehe ich das jetzt falsch?

Liebe Grüße Andreas

www.altertuemliches.at
Dagmar
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 743
Dabei seit: 04 / 2006

Dagmar

 ·  #9
Am Rande gefragt: es gibt doch das Sprichwort, dass Perlen Tränen bringen, wenn man sie zu einem bestimmten Anlass geschenkt bekommt.
Was hat es damit auf sich?
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 33643
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #10
Perlen sind im Orient die Tränen der Meere, damit war die Frucht des Meeres gemeint. Da sie außerordentlich selten und wertvoll waren, wären sie nie mir Trauer oder Tränen in Verbindung sondern nur mit Glück und Reichtum in Verbindung gebracht worden.
Dagmar
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 743
Dabei seit: 04 / 2006

Dagmar

 ·  #11
Wie gesagt, ich hörte mal, dass wenn eine Frau zu einem bestimmten Anlass eine Perlenkette bekommt, dies Tränen bringen soll.
Leider kann ich mich an den Zusammenhang, welcher Anlass dies sein soll, nicht erinnern.
Goldie
Administrator
Avatar
Beiträge: 4380
Dabei seit: 01 / 2005

Goldie

 ·  #12
ich glaube bei hochzeiten ist das so ein no-no. tragen ja aber geschenkt bekommen - an diesem tag besser nicht... oder habe ich da was verdreht?

bin da kein experte. in unserem hochzeits-thread hört man ja die lustigsten sachen :bounce:
pearl-shop.ch
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 12
Dabei seit: 05 / 2006

pearl-shop.ch

 ·  #13
Die Römer nannten Ihre Geliebte Margarita (Lateinisch für Perle aus dem Griechischen übernommen) für die Römer waren Perlen die Früchte der Liebesgöttin Venus
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0