Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Alte Uhren

 
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #1
Hallo liebe Experten,
hier nun ein Teil meiner Uhren.

Bild 1: Uhr links ist eine Bulova aus 10K Gold mit 2 (1,1mm) Brillis besetzt.
Uhr rechts ist eine RIMA mit Steinen besetzt.

Bild 2: Eine "Lady Sheffield" Silberfarben (hochglanz) ueber und ueber mit
funkelnden Steinen besetzt. Das hier nichts echt ist glaube ich zu
wissen.

Bild 3: Eine "Bucherer" Spangenuhr - goldfarbenes Metall emailliert .

Aus welcher Zeit stammen diese Uhren und haben sie irgendeinen Wert?

Vielen Dank!
Anhänge an diesem Beitrag
100_1450.jpg
Titel: 100_1450.jpg
100_1448.jpg
Titel: 100_1448.jpg
100_1447.jpg
Titel: 100_1447.jpg
Schmuck & Uhren kaufen
Avatar
 
Moderator
Avatar
Beiträge: 28205
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #2
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #3
Hallo Herr Butschal,
da bin ich aber ueberrascht. Bei der mittleren Uhr war ich ueberzeugt das es sich um eine unechte Uhr handelt. Vieleicht sollte ich sie mal pruefen lassen.
Recherchierte ein bischen und musste feststellen das alte Herrenuhren der Marke Bulova als wertvoller angesehen werden. Interessant!
Kann es sich bei der BUCHERER um Carl F. Bucherer handeln? Bei der RIMA habe ich auch schon gesucht und kann nichts finden. Da ist noch eine alte Pierre Cardin die nicht so klein ist und ich auch trage.
Das Alter waere interessant.
Das sind keine Flohmarktfunde, Uhren sind von meiner Schwiegermutter. Ausser der Biedermeier Brosche auch der Schmuck. Da ist noch mehr aber ich wollte nicht alles einstellen denn das waere zuviel
verlangt.
Finde die Uhren huebsch und sie laufen alle, sind aber wegen der Groesse kaum zu tragen. Man braucht fast eine Lupe um die Zeit erkennen zu
koennen 😢
Nochmals vielen Dank!
Moderator
Avatar
Beiträge: 28205
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #4
Wenn die mittlere Uhr unecht ist, dann ist sie zumindest sehr gut gemacht. Ich kann ja die Objekte nur nach dem Bild beurteilen.
Das mit den kleinen Zifferblättern ist beim Ablesen immer ein Problem. Daher sind die alten Damenuhren auch schwer zu erkaufen. Nur die besonders schönen, werden noch als Schmuckarmband gekauft.
Von Bucherer kenne ich solch ein Modell nicht. Es kann trotzdem vom Juwelier Bucherer in der Schweiz sein. Das ist nicht mein Fachgebiet.
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #5
Herr Butschal,
die Uhr ist auch prima verarbeitet. Sie ist doppelbodig. Auch sehe ich hier und da Oeffnungen unter den Steinen. Nehme an das sie dadurch so toll funkeln. Das Metall ist hochglanz poliert und sehr silbrig. Keine Spur von Verfaerbung. Aber keine Stempel, jedenfalls nicht im Aussenbereich.
Ist trotzdem ein huebsches Ding.
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #6
Soweit ich weiss gibt es als Buecherer nur den Carl-F.
Mir sind von ihm nur relativ hochwertige Uhren bekannt. Nicht mit mengen von Gold und Steinen, aber hochwertige Werke und Verarbeitung.
Nur duerfte das bei Damenuhren auch nicht so viel ausmachen. Die sind nicht gesucht.
Und bei Herrenuhren sind es nicht nur Bulova die hoeher bewertet werden, sondern Herrenuhren allgemein. Bulova ist da nur eine von vielen Firmen im mittleren Preissegment.
Zur sheffield kann ich nur soviel beitragen:
Sheffield war eine der klassischen Uhrengegenden vergangener Zeit. Wenn der Name der Uhr mit dem Ort zu tun hat, muesste die Uhr eine "Hallmark" tragen.
D.h. ein kleines Symbol auf oder im Deckel.

Karlo
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #7
Hallo Karlo,
vielen Dank fuer die Info. Werde die Uhr aufmachen lassen. Die ist so petite ich selbst mache vielleicht was kaputt.
lg
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0