Schmuck bewerten & schätzen
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Brauche Auskunft zu Verkaufspreisen von Goldschmuck

 
  • 1
  • 2
ooo12
 
Avatar
 

ooo12

 ·  #1
Hallo,

jemand in meiner Familie hatte kürzlich bei einem Juwelier alten Schmuck
verkauft unter anderem auch eine Goldkette mit 18 Kt Gold, wie man auf dem
ausgestellten Schein erkennen kann. Ich brauche hier nochmal eine Bestätigung,
ob das sein kann, dass man für 18 Karat Gold nur ~18€ bekommt, bzw. wie dieser
Preis zustande kommt. Wenn man recherchiert kommt man auf
einen Preis von ~48€ pro 18 Kt. Gold. Frage ist wurde hier zu wenig gezahlt
oder war es eventuell ein Schmuckstück, wo nur ein geringerer Goldanteil als
die notierte Masse von 34,85 gramm ist. Vielleicht macht der scheinbar
geringe Preis ja doch irgendwie Sinn. Auf den rechtlichen Teil braucht man
erst noch nicht eigehen (Wucher), erstmal nur eine Auskunft über die Richtigkeit
des Preises.
[modeditHB:Bild folgt geschwärzt weiter unten]
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 33546
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #2
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29613
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #3
Zahngold mit anhaftung 30cent/g
und ohne 5,20/g !!!!!!!
gelbes zahngold ist selten unter 585

wow, das nenn ich mal ne Spanne
erinnert an Briefgoldzeiten
der muss doch vor Lachen kaum in den Schlaf kommen

nur: das ist im Prinzip kein Wucher, denn es wird ja keine Notlage ausgenutzt, sondern ein Ankaufsangebot gemacht und vereinbart

man könnte auch zum nächsten Goldankäufer gehn und den doppelten (oder xfachen bei zahngold) Betrag verhandeln/bekommen

viele Leute sind einfach zu arglos und denken, es gibt nur einen Goldpreis, egal, wo man das Zeug verkauft

750er ist nun 14 tage später sogar schon bei 50 mittlerweile, also das ist so ungefähr der wahre wert mit nur klitzeklitzekleiner Marge
zu Zeiten des Belegs waren wir so ungefähr bei 46, meine ich
so viel kann mamn nur zahlen, wenn man dank RFA auch sicher sein kann, dass wirklich die 750 enthalten sind und nicht nur 740 oder 730, was mit Säure nicht so fein feststellbar ist .
ich zahle je nach menge auf einen Rutsch 10..15% weniger als z.B. die genannten 50,- bei 750
und gelbes Zahngold wird entweder bei 585 oder 750 einsortiert oder dazwischen
Dentalannhaftungen mache ich raus statt zuungunsten der Kunden massiv weniger zu rechnen
Silberfrau
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20065
Dabei seit: 07 / 2011

Silberfrau

 ·  #4
Preise sind frei verhandelbar.
Wucher wäre es nur bei Ausnutzung einer Notlage.
Der eine macht ein gutes und der andere ein schlechtes Geschäft.
Aber ich fürchte jetzt, dumm gelaufen.
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29613
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #5
wenn die Belegnummer oben ab Jahresanfang gezählt werden, dann scheinen zum Glück nicht viele Leute darauf reinzufallen
skippolino
PostRank 7 / 11
Avatar
Beiträge: 205
Dabei seit: 05 / 2016

skippolino

 ·  #6
Echt jetzt? Mir wird schwindelig vor soviel Frechheit.
ooo12
 
Avatar
 

ooo12

 ·  #7
Danke für eure Auskunft ich musste mir nur noch genug Meinungen einholen, um 100% sicher zu sein für die
weitere Kommunikation mit dem Juwelier und die nächsten Schritte die ich eventuell einleiten werde.
pontikaki2310
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7643
Dabei seit: 08 / 2012

pontikaki2310

 ·  #8
Obiges Rechnungs-Foto von Moderator löschen.
Anhänge an diesem Beitrag
Brauche Auskunft zu Verkaufspreisen von Goldschmuck
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29613
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #9
auf meiner Version kann man noch was lesen
und auch der Ort ist weg
Anhänge an diesem Beitrag
Brauche Auskunft zu Verkaufspreisen von Goldschmuck
Gastt
 
Avatar
 

Gastt

 ·  #10
Finde ich persönlich mehr als frech. Ist das nicht schon fast gewerbsmäßier Betrug? Der Ankäufer wird doch die Expertise haben.
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29613
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #11
was ist an
Zitat geschrieben von Tilo

das ist kein Wucher, denn es wird ja keine Notlage ausgenutzt, sondern ein Ankaufsangebot gemacht und vereinbart

man könnte auch zum nächsten Goldankäufer gehn und den doppelten (oder xfachen bei zahngold) Betrag verhandeln/bekommen

unklar geblieben?
es ist kein Wucher und erst recht kein Betrug

es ist halt unfair
ich hab heut für eine einzige Zahnbrücke rund 550 ausgezahlt
die Kundin hätte sich ganz sicher auch über 150 sehr gefreut, ich kenne sie,die hats nicht so dicke und gar kein Verhältnis zum Gold, sondern kauft allenfalls mal ne Kleinigkeit aus Silber.
aber ich nutze sowas nicht aus
pontikaki2310
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7643
Dabei seit: 08 / 2012

pontikaki2310

 ·  #12
Seufz, ach Tilo :* :* :*
holger 57
PostRank 7 / 11
Avatar
Beiträge: 232
Dabei seit: 05 / 2011

holger 57

 ·  #13
Hallo,
normalerweise halte ich mich aus derartigen Diskussionen raus.
Trotzdem:
Ein Lebensmittelhändler 1 bietet Halbfettmargarine für 2,-€ an.
Ein Lebensmittelhändler 2 hat einen ähnlichen Preis und bietet im Sonderangebot das selbe Produkt für 1,-€ an.
Ich kaufe bei "1" für 2,-€

Ist das frech vom Lebensmittelhändler 1 ?
Ist das nicht schon fast gewerbsmäßier Betrug vom Lebensmittelhändler 1 ?

oder

Bin nicht eigentlich ich als Kunde schuld, weil ich mich vorher nicht informiert habe ?

ergo

Vorher informieren und dahin gehen zu dem ich Vertrauen habe.

Gruß Holger
pontikaki2310
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7643
Dabei seit: 08 / 2012

pontikaki2310

 ·  #14
@Holger - wozu brauchst Du Halbfettmargarine >_< (weckduck;-)
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 33546
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #15
  • 1
  • 2
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0