Schwarzes Brett
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Sammelsurium an Steinen

 
  • 1
  • 2
Lesender
Benutzer
Avatar
Beiträge: 3
Dabei seit: 09 / 2023

Lesender

 ·  #1
Hallo,
vielleicht habt Ihr Verwendung für solche Steine.
Türkis, vermutlich Chrysokoll, und für mich weiteres Unbekanntes.
Nicht böse sein, ich möchte nur komplett verkaufen, kein Einzelverkauf.
Preisvorstellung komplett incl. versichertem
Versand innerhalb Deutschland € 80.
Liebe Grüße!
Anhänge an diesem Beitrag
Sammelsurium an Steinen
Sammelsurium an Steinen
Kornelia Sch
Moderator
Avatar
Beiträge: 4726
Dabei seit: 06 / 2010

Kornelia Sch

 ·  #2
Schwierig.
Man sieht jetzt zwar von oben eine ungefähre Größe, aber die Höhe und das Gewicht der einzelnen Steine bleiben ein Geheimnis. Ich würde das gerne genauer wissen wollen, wenn ich 80 € ausgeben soll (nein, ich habe keine Verwendung für die Steine).
Aber vielleicht sehen die Goldschmiede das ja nicht so eng ;-)
pontikaki2310
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7722
Dabei seit: 08 / 2012

pontikaki2310

 ·  #3
Ich glaub nicht, daß sich jemand für Steine, die er nur unter
einem geschlossenen Plastikdeckel sehen kann, ohne
Einzelfotos/Seitenfotos/Maße/Materialbestimmung, dafür
interessieren wird. Da muß schon noch "büschen Butter bei
die Fische".
Shardana
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 603
Dabei seit: 01 / 2023

Shardana

 ·  #4
Hallo,
das dunkelblaue ist sehr wahrscheinlich Lapislazuli, eventuell auch Sodalith. Die grünen Steine sind Malachit mit Chrysokoll. Die Türkise sind leider, wie fast alle im Handel, gefälscht. Vermutlich gefärbter Howlith.
80€ sind ein sehr optimistischer Preis, ich habe letztes Jahr ein Malachit-Chrysokoll-Cabochon von 40 Karat und knapp 3cm Länge für 3€ gekauft.
Ich hoffe, dass die Infos nützlich sind und nicht enttäuschen.
Lieben Gruß
Shardana
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #5
Vielen Dank für die Informationen, diese sind für mich, als mehr oder weniger Ahnungslosen, sehr hilfreich.
Alle Steine sind aus einem Altbestand Idar-Oberstein. Oha, gefälschte Türkise? Hätte ich nicht gedacht.
Ich habe einfach noch weitere Fotos gemacht. Vielleicht könnt Ihr so die Größe und weiteres halbwegs besser erkennen.
Beste Grüße!
Anhänge an diesem Beitrag
Sammelsurium an Steinen
Sammelsurium an Steinen
Sammelsurium an Steinen
Sammelsurium an Steinen
Sammelsurium an Steinen
Sammelsurium an Steinen
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #6
Sorry, Fotos leider doppelt.....
Lesender
Benutzer
Avatar
Beiträge: 3
Dabei seit: 09 / 2023

Lesender

 ·  #7
.....und einloggen sollte ich mich vielleicht auch besser. Sorry, ist mir gar nicht aufgefallen da das schreiben auch ohne login funktionierte.
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29613
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #8
Shardana: mich wundert deine Sicherheit, dass das Faketürkise sein sollen.
ich habe damit wenig Erfahrungen, hätte die zunächst für echt gehalten
wie könnte man das (live) bestimmen?
Silberfrau
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20108
Dabei seit: 07 / 2011

Silberfrau

 ·  #9
Ist der Howlit nicht innen weiß wenn man ihn zerdeppert?
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29613
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #10
habs ergooglt:
ja, Zerstörung würde wohl weiße Innereien zeigen, aber halt schade, wenns doch ein Türkis war

angeblich soll Aceton die Farbschicht lösen
also Unterseite mit Aceton und Wattetupfer bestreichen
wir der Tupferr blau und der Steinboden an der Stelle heller, ist es gefärbter Howlith/Magnesit

ich schau mal in meine Tüte mit fraglichen Steinen aus Altgold rausgebrochen oder anderweitig zugelaufen
steinfrosch
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 645
Dabei seit: 07 / 2012

steinfrosch

 ·  #11
Der gefärbte Howlith ist auch innen weiss wenn man ihn nicht zerdeppert😎.
Auch wäre ich vorsichtig mit einer solchen Fernbestimmung echt/gefälscht. Bei den meisten Türkisfarbenen Steinen ist es ja noch nicht mal einfach zu bestimmen wenn man sie vor sich hat.
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29613
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #12
entweder der Test taugt nichts oder ich habe in der Kruschttürkis(?)tüte da (neben ein paar ebenfalls nicht abfärbenden an Glanz und eingezogener Unterseite erkennbaren Keramikfakes) nur echte Türkise
dann sollte man es noch an der unterschiedliche Härte erkennen können, wird da aber Vergleichsobjekte brauchen, von denen man sicher weiß, dass es Howlith bzw. Türkis ist. aber auch das ist beschädigend (wennauch nicht so schlimm wie zerschlagen)
befürchte, dass der Acetontest nicht sicher ist, denn ich hab da einen türkisfarbenen Klumpen dabei, den ich für gefärbten Magnesit halte und der mit Aceton nicht abfärbte und auch beim (leichten)Anfeilen keine Farbveränderung zeigte
Shardana
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 603
Dabei seit: 01 / 2023

Shardana

 ·  #13
@Tilo
Ich habe mich da mal versucht einzulesen. Es ist also nur theoretisches Internet-Wissen.

Bei echtem Türkis gibt es eigentlich keine isolierten dunklen Knollen, sondern die Matrix unterteilt den ganzen Stein in Zellen. Anhäufungen von Matrix treten nur an Verzweigungspunkten auf, nicht einzeln. Zusätzlich sind echte Steine nicht durchscheinend, sodass die Matrix scharf abgegrenzt ist. Und zuletzt ist eine komplett einheitliche Farbe verräterisch.
Wie weit gefälschte Steine durchgefärbt sind, hängt vom verwendeten Ursprungsmaterial, der Farbe, Zeitraum und wahrscheinlich noch mehr ab. Damit kann man Echtheit leider nur falsifizieren aber nicht umgekehrt. Das Gleiche gilt für die Löslichkeit der Farbe in Aceton oder Alkohol. Auch alle meiner Türkise mit Matrix sind leider Fälschungen.

@Lesender das Fälschen von Steinen ist nicht so schlimm wie es klingt. Es wird schon seit Jahrtausenden praktiziert und ist mittlerweile seriöse und ehrliche Arbeit, weil der Hersteller im Allgemeinen korrekt deklariert was er verkauft.

Lieben Gruß
Shardana
pontikaki2310
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7722
Dabei seit: 08 / 2012

pontikaki2310

 ·  #14
Aber alles vielleicht eh nicht von soo großer Bedeutung
für die Wertermittlung, da derartig flache, spitzovale
Türkiscabochons mit hohem Matrixanteil ohnehin nich
so der "Bringer" sind.
Die hab ich dann irgendwann in der Bucht verscherbelen
können:
schmuck-foren/fpost265029.html#real265029
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 21305
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #15
Zitat geschrieben von Shardana

Die Türkise sind leider, wie fast alle im Handel, gefälscht. Vermutlich gefärbter Howlith.

Das ist, ohne die Steine live gesehen zu haben, anhand der Fotos eine sportliche Behauptung. Ich würde diese Aussage nicht als Fakt stehen lassen.

Man könnte auch über die Strichfarbe gehen, die bei Türkis bläulichweiß ist und bei Howlith weiß. Da muß man dann nicht gleich den ganzen Stein kaputt machen.
  • 1
  • 2
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0