Edelsteine & Perlen
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Aus Uhus Werkstatt, Juni 2023 neuer Schliff

 
  • 1
  • 2
stoanarrischer uhu
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 5163
Dabei seit: 12 / 2010

stoanarrischer uhu

 ·  #1
Beim Durchblättern von DATAVUE und anderen Sammlungen fiel mir auf, dass es relativ wenig quadratische Schliffe gibt. Da habe ich mal ein wenig mit GEMCAD gespielt und das ist dabei heraus gekommen. Leicht und sehr schnell zu schleifen, da der Schliff wenig Facetten hat - aber nach "mehr" aussieht. Was meint ihr dazu?
Anhänge an diesem Beitrag
Aus Uhus Werkstatt, Juni 2023 neuer Schliff
Silberfrau
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20053
Dabei seit: 07 / 2011

Silberfrau

 ·  #2
Uh die spitzigen Ecken.
kristaller
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 846
Dabei seit: 02 / 2022

kristaller

 ·  #3
@ uhu,
Schliff gefällt mir sehr gut 👍
Ich schleife quadratische Steine meist in Mustern, die vom XXXXX Cut abgeleitet sind.
Was ist das für ein Stein ?
kristaller
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 846
Dabei seit: 02 / 2022

kristaller

 ·  #4
@ uhu,
vorhin war der Princesscut gemeint !
kristaller
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 846
Dabei seit: 02 / 2022

kristaller

 ·  #5
@ uhu,
gibt's auch ein Bild von der Unterseite ?
Ingo Richter
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2710
Dabei seit: 10 / 2010

Ingo Richter

 ·  #6
Mal wieder was ganz Besonderes finde ich. Ist das ein Prasiolith ? Also ein erhitzter Amethyst mit entsprechenden dann ins Grüne farbgebenden Metallspuren ?
Sparkle
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 3991
Dabei seit: 11 / 2010

Sparkle

 ·  #7
Gar nicht unchic ;-). Die Eckenproblematik ließe sich umschiffen bspw. mit Zargenfassung mit geschlitzten Ecken der Fasskante.
Ich fände eine Seitenansicht ganz interessant um die Dimensionen besser zu erkennen. Und schließe mich der Frage von Ingo an, was ist das für ein Steinchen? Turmalin, Prasiolith, oder...?
pontikaki2310
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7623
Dabei seit: 08 / 2012

pontikaki2310

 ·  #8
Vielleicht hat der Uhu grad ne "moldawische" Phase?
stoanarrischer uhu
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 5163
Dabei seit: 12 / 2010

stoanarrischer uhu

 ·  #9
Es ist kein Moldavit sondern ein Turmalin mit offener C-Achse. Die Unterteilwinkel sind unterkritisch, der Stein daher ungewöhnlich flach.
Anhänge an diesem Beitrag
Aus Uhus Werkstatt, Juni 2023 neuer Schliff
Ingo Richter
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2710
Dabei seit: 10 / 2010

Ingo Richter

 ·  #10
Ah, OK, Turmalin auch wegen des flachen Unterteiles, was bei Quarz sicher ob des niedrigeren RIs möglicherweise zur Fensterbildung führen kann.

Geht für Quarz ein höheres Unterteil ?

Ich glaube Quarz aber auch Turmalin halten das Fassen der Ecken schon aus, oder ? Bei Smaragd sähe das sicher anders aus ?
stoanarrischer uhu
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 5163
Dabei seit: 12 / 2010

stoanarrischer uhu

 ·  #11
In der Zeichnung oben sind die Winkel für Quarz angegeben. Man kann sie auch für Turmalin nehmen. Steine mit noch höherem RI werden dagegen nicht flacher sondern tiefer. Verrückte Welt der Optik...
kristaller
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 846
Dabei seit: 02 / 2022

kristaller

 ·  #12
Schön,
wieder mal ein besonderes Schliffbild.
Auch ein Beispiel dafür, dass man durchaus unterkritische Winkel im Unterteil vorteilhaft einbringen kann.
kristaller
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 846
Dabei seit: 02 / 2022

kristaller

 ·  #13
@ uhu,
würde dieser Schliff mit diesen Winkeln (mal nur unter Berücksichtigung des R.I.) auch bei Topas oder Beryll gute Ergebnisse bringen ?
Ingo Richter
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2710
Dabei seit: 10 / 2010

Ingo Richter

 ·  #14
Oh, das hätte ich jetzt nicht gedacht. Aber ich habe ja auch übersehen, daß das Schliffbild sogar bereits für Quarz ist, sorry, nicht richtig hingeschaut. Weil hier schon Beryll gefallen ist: Als Aqua käme er dann sichet auch gut. Wie sieht es da mit den Ecken dann aus ? Meines Wissens nach ist der Smaragd als grüner Chromberyll ja nur deshalb so spröde wegen der den Kristall störenden färbenden Chromspuren. Oder liege ich da wieder auch falsch ? Wenn nein wäre auch synthetischer Smaragd betroffen. Dennoch würde mich mal interessieren wie der mit dem Schliff käme, ist zwar auch sehr teuer, aber noch günstiger als ein guter Aqua-Rohstein, ich hatte seinerzeit von Morioncompany für 4 ct im Königstochterschliff 100 Euro dafür gezahlt. Der befindet sich jetzt in meinem 2009 er, da sind die spitzen Ecken auch heil geblieben. :-)
stoanarrischer uhu
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 5163
Dabei seit: 12 / 2010

stoanarrischer uhu

 ·  #15
Hallo Kristaller,
du kannst mit den obigen Winkeln vom Quarz bis zum Topas alles schleifen...
  • 1
  • 2
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0