Edelsteine & Perlen
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Zirkon,Zirkonia oder doch Diamant!? Rubin oder Granat!?

 
Goldfinder
PostRank 3 / 11
Avatar
Beiträge: 25
Dabei seit: 10 / 2015

Goldfinder

 ·  #1
Hallo Liebe Forenmitglieder,
wie unschwer zu im Titel zu erkennen habe ich so meine Fragen.
Für einen Diamanten müsste der Stein mit 2,0 ct zu schwer sein, wie kann ich dennoch sichergehen und zb. zwischen Zirkonia und Zirkon unterscheiden!?Das "Leuchten" des Steins ist hier schwierig rüberzubringen, Inklusen gibt es m.E. leider auch nicht.
Das Gleiche Problem ergibt sich bei dem anderen Stein mit 0,5 ct.
Rubine scheinen mehr rosa als Rot wie z.B. Granat, jedoch finde ich den Schliff etwas zu schlecht für einen Rubin.
Wer weis da Rat und einige Tricks für mich als Laien.
MfG Pascal
Anhänge an diesem Beitrag
Zirkon,Zirkonia oder doch Diamant!? Rubin oder Granat!?
Zirkon,Zirkonia oder doch Diamant!? Rubin oder Granat!?
Zirkon,Zirkonia oder doch Diamant!? Rubin oder Granat!?
Zirkon,Zirkonia oder doch Diamant!? Rubin oder Granat!?
Zirkon,Zirkonia oder doch Diamant!? Rubin oder Granat!?
Zirkon,Zirkonia oder doch Diamant!? Rubin oder Granat!?
Zirkon,Zirkonia oder doch Diamant!? Rubin oder Granat!?
Zirkon,Zirkonia oder doch Diamant!? Rubin oder Granat!?
Zirkon,Zirkonia oder doch Diamant!? Rubin oder Granat!?
Zirkon,Zirkonia oder doch Diamant!? Rubin oder Granat!?
Zirkon,Zirkonia oder doch Diamant!? Rubin oder Granat!?
Goldfinder
PostRank 3 / 11
Avatar
Beiträge: 25
Dabei seit: 10 / 2015

Goldfinder

 ·  #2
Achsoo, beschlagen bleibt der Stein ca. für 6-8 Sekunden sobald man Ihn anhaucht.
Ingo Richter
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2693
Dabei seit: 10 / 2010

Ingo Richter

 ·  #3
Beim roten Stein kann man auf dem Bild sowas wie zwei Farben erkennen: Ein sattes Rot und ein bisschen mehr pinkes ganz leicht seidig opakes Rot. Das könnte ein Verneull - Rubin sein, also ein roter synthetischer Korund. Der farblose Stein ist recht wahrscheinlich ein Zirkonia, das kann man aber am Bild allein nicht näher begründen, bis auf daß dieser Stein schon eine gewisse Brillanz hat.
Gute Steine für dekorativen Schmuck sind es allemal, sollten meine Vermutungen stimmen haben diese Steine dann aber keinen wirklich hohen Geldwert, wohl aber die reine mechanische Stabilität betreffend sehr brauchbare nachhaltige Materialeigenschaften.

Generell ist das Bestimmen von Steinen auch an sehr guten Bildern stets reines Mutmaßen. Obwohl ich mir schon bei dem Zuchtrubin recht sicher bin, wegen der auffälligen Zweifarbigkeit im selben Stein abhängig von den durch den Schliff bedingten zwei unterschiedlichen Blickrichtungen auf die Facetten in der Ansicht mit der Rückseite (Pavillon) zum Betrachter. In der gekippten Draufsicht auf die Vorderseite wäre diese Zweifarbigkeit noch deutlicher zu sehen, wenn das Foto nicht so dunkel wäre. So ist es aber auch recht gut erkennbar. Ein natürlich gewachsener Rubin in der Reinheit und Größe wäre ein kleines Vermögen wert.
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 33390
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #4
1. Es gibt keine Tricks um Edelsteine zu erkennen. Es gibt eine langjährige Ausbildung und Laborausstattung, mit der man schon viel, aber auch nicht alles erreichen kann.
Rätseln kann man aber schon, wenn die Bilder gut sind und von allen Seiten gezeigt werden. Da spielen sich auch die Fachkollegen und ich gerne damit.

2. Bitte nicht so ein Kuddelmuddel, sondern für jeden Stein einen eigenen Thread.
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0